fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Mylau: 11.01.2006 02:21

Mylau

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Deutschlandkarte, Position von Mylau hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Regierungsbezirk : Chemnitz
Landkreis : Vogtlandkreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 37' 0" N, 12┬░ 16' 0" O
50┬░ 37' 0" N, 12┬░ 16' 0" O
H├Âhe : 305 m ├╝. NN (Bahnhof)
Fl├Ąche : 4,73 km┬▓
Einwohner : 3.013 (30. April 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 637 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 08499 (alt: 9803)
Vorwahl : 03765
Kfz-Kennzeichen : V
Gemeindeschl├╝ssel : 14 1 78 390
Stadtgliederung:
Adresse der
Stadtverwaltung:
Reichenbacher Str. 13
08499 Mylau
Website: www.mylau.de
E-Mail-Adresse: stadt-mylau@mylau.de
Politik
B├╝rgermeister : Christoph Schneider ( CDU )

Mylau ist eine Kleinstadt im Vogtlandkreis/Sachsen mit knapp 3.000 Einwohnern. Sie befindet sich in den T├Ąlern der G├Âltzsch und des aus Richtung Reichenbach kommenden Seifenbaches.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Bild:Mylau panorama (aka).jpg

Mylau erstreckt sich ├╝ber H├Âhenlagen zwischen 290 und 370 m ├╝. NN.

Angrenzende Gemeinden im Vogtlandkreis sind Limbach sowie die St├Ądte Netzschkau und Reichenbach im Vogtland. Im Norden grenzt die th├╝ringische Kreisstadt Greiz an.

Geschichte

Am Fu├če einer um 1180 erbauten Burg, der heutigen Burg Mylau, entstand im 14. Jahrhundert eine Siedlung, die 1367 von Karl IV. das Stadtrecht verliehen bekam. Das St├Ądtchen blieb bis zum Ausgang des 17. Jahrhunderts unbedeutend - 1650 gab es nur 24 B├╝rgerh├Ąuser - danach wuchs es durch die Ansiedlung von Handwebereien rasch an. Letztere war im 19. Jahrhundert die Voraussetzung f├╝r die nicht unerhebliche Entwicklung der Textilindustrie . Entwicklung der Einwohnerzahl (ab 1960 31. Dezember):

  • 1706 - 900
  • 1834 - 2.393
  • 1910 - 7.957
  • 1933 - 7.375
  • 1960 - 6.668
  • 1971 - 6.087
  • 1998 - 3.364
  • 1999 - 3.328
  • 2000 - 3.294
  • 2001 - 3.202
  • 2002 - 3.119
  • 2003 - 3.080
  • 2004 - 3.013
Datenquelle ab 1998: Statistisches Landesamt Sachsen

Politik

Gemeinderat

  • CDU 3 Sitze
  • SPD 2 Sitze
  • B├╝rgerinitiative Mylau (BIM) 5 Sitze
  • FDP 1 Sitz
  • Gewerbe Verein Mylau 2 Sitze
  • Linkspartei 2 Sitze

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Die Burg Mylau wurde nie zerst├Ârt und befindet sich an der M├╝ndung des Seifenbaches in die G├Âltzsch. Im Nordwesten der Stadt wird die G├Âltzsch von der weltber├╝hmten G├Âltzschtalbr├╝cke ├╝berspannt. Sehenswert ist ferner die 1890 erbaute Stadtkirche, die eine Orgel von Gottfried Silbermann (1730/31) besitzt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Durch Mylau f├╝hrt die Bundesstra├če 173. 1895 erhielt die Stadt einen eigenen Bahnanschluss nach Reichenbach und 1905 nach Lengenfeld. Dieser bestand bis 1977 . Die n├Ąchstgelegenen Bahnh├Âfe befinden sich heute in Reichenbach und Netzschkau.

Partnerst├Ądte

Waldenbuch (W├╝rtenberg)

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Schlo├čberg Hotel 07973 Greiz http://www.schlossberghotel-greiz.de  0 36 61 / 622-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mylau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Mylau verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de