fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Erlbach (Vogtland): 08.02.2006 18:00

Erlbach (Vogtland)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Regierungsbezirk : Chemnitz
Landkreis : Vogtlandkreis
Fläche : 21,72 km²
Einwohner : 1.901 (30. April 2005)
Bevölkerungsdichte : 88 Einwohner je km²
Höhe : 520-800 m ü. NN
Postleitzahl : 08265
Vorwahl : 037422
Geografische Lage :
Koordinaten: 50° 18′ 50" N, 12° 22′ 3" O
50° 18′ 50" N, 12° 22′ 3" O
Kfz-Kennzeichen : V
GemeindeschlĂĽssel : 14178160
Stadtgliederung: 3 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Gemeindeverwaltung Erlbach
Tourist Information Erlbach
Klingenthaler StraĂźe 1
08265 Erlbach
Website: www.erlbach-vogtland.de
E-Mail-Adresse: mailto:Erlbach@t-online.de
Politik
BĂĽrgermeister : Klaus Herold

Erlbach ist eine Gemeinde im Vogtlandkreis des Freistaates Sachsen .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Ort ist Teil des Landschaftsschutzgebietes „Oberes Vogtland“ und liegt im Gebiet des Naturparkes Erzgebirge/Vogtland, direkt an der Grenze zu Tschechien . Seine Mittelgebirgslandschaft ist durch die Ausläufer des Elstergebirges und den Schwarzbach geprägt. Nördlich erhebt sich der Hohe Brand (805 m), und im Osten der 773 m hohe Vysoký kámen (Hohe Stein), der schon in Tschechien liegt.

Geschichte

Das Gebiet, in dem Erlbach heute liegt, wurde ab 1150 von oberpfälzischen Bauern als Waldhufendorf besiedelt, doch erst 1303 urkundlich erwähnt. 1378 wird es als „Erlebach“, das heißt „die Siedlung am erlenreichen Bach“ bezeichnet.

Eingemeindungen und Nachbargemeinden

Erlbach setzt sich aus verschiedenen Ortsteilen zusammen. Dies sind einerseits Erlbach selbst und die Ortsteile GopplasgrĂĽn , Eubabrunn und WernitzgrĂĽn, sowie Hetzschen und Landesgemeinde.

Seine Nachbargemeinden sind im Uhrzeigersinn , von Osten beginnend: in der Tschechischen Republik Luby (Horní Luby), Kraslice (Kámen und Počátky), dann im Vogtlandkreis Markneukirchen (Wohlhausen), Schöneck/Vogtl. und Zwota.

Religionen

Die Bevölkerung ist mehrheitlich evangelisch , wobei im Ort auch eine evangelische Kirche unterhalten wird, zu welcher eine eigene Pfarrei und ein Friedhof gehören. Im Nachbarort Markneukirchen befinden sich jedoch auch eine katholische Kirche und ein Zentrum der Zeugen Jehovas .

Tourismus, Kultur und SehenswĂĽrdigkeiten

Erlbach ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und verfĂĽgt ĂĽber weitreichende Waldgebiete, weshalb es sich touristisch vor allem in den Bereichen Wintersport und Wanderurlaub engagiert.

Es stellt jedoch auch einen Teil des Musikwinkels dar und beheimatet neben einigen Musikinstrumentenbauern auch den „1. Vogtländischen Gitarrenförderverein Erlbach e. V.“, welcher zahlreiche Konzerte und Workshops organisiert, unter anderem das Zupfinstrumentenfestival „Gitarre und Natur“ (Weblinks).

Der Ort verfügt zudem über zwei Museen , das „Obervogtländische Dorfmuseum“, ein Doppelstubenblockhaus mit Holzschindeldach aus dem Jahre 1726 , und das „Vogtländische Freilichtmuseum Eubabrunn“ (Weblinks).

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Gasthof Zwota 08267 Zwota http://www.gasthof-zwota.de/  037467 / 5670
Zur Staffel 08626 Adorf http://www.hotel-zur-staffel.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 3037423 / 3146

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Erlbach (Vogtland) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Erlbach (Vogtland) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de