fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Sangerhausen: 12.02.2006 13:41

Sangerhausen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Sangerhausen hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis : Sangerhausen
Geografische Lage :
Koordinaten: 51° 28' N, 11° 17' O
51° 28' N, 11° 17' O
Höhe : 154 m ĂŒ. NN
FlĂ€che : 161,53 kmÂČ
Einwohner : 30.976 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 200 Einwohner je kmÂČ
Postleitzahlen : 06526
Vorwahl : 03464
Kfz-Kennzeichen : SGH
GemeindeschlĂŒssel : 15 2 66 041
Stadtgliederung: 16 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Markt 7a
06526 Sangerhausen
Website: www.sangerhausen.de
Politik
OberbĂŒrgermeister : Fritz-Dieter Kupfernagel ( Linkspartei )

Sangerhausen ist Kreisstadt des Landkreises Sangerhausen in Sachsen-Anhalt, etwa 50 km westlich von Halle (Saale).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Sangerhausen liegt am östlichen Rand der Goldenen Aue, einem fruchtbaren Tal zwischen SĂŒdharz und KyffhĂ€user, das von dem Fluss Helme durchflossen wird. Durch die Stadt selbst fließt der Bach Gonna.

GrĂ¶ĂŸe 3427 ha

Landwirtschaftliche FlÀche 2260 ha

WaldflÀche 197 ha

WasserflÀche 39 ha

Naturschutzgebiete 4 ha

Stadtgliederung

Die 16 Ortsteile der Stadt sind:

Geschichte

Sangerhausen ist eine frĂ€nkische GrĂŒndung und wurde erstmals 840 im Zehntverzeichnis der Abtei Hersfeld urkundlich erwĂ€hnt. 991 gehörte das Dorf zum Kloster Memleben, 1194 wurde ihm das Stadtrecht verliehen. 1263 erhielt die nunmehrige Stadt eine Stadtmauer , und 1485 fiel sie an die albertinische Linie der Wettiner . Wichtiger Wirtschaftszweig war seit dem Mittelalter der Silber- und Kupfer bergbau . Da sich viele BĂŒrger von Sangerhausen 1525 am Bauernkrieg beteiligten, wurde die Stadt mit 5.000 Gulden und sieben Hinrichtungen bestraft. Erst 1539 setzte sich die Reformation durch. Bis zum 19. Jh. ging der Bergbau allmĂ€hlich zurĂŒck.

1815 wurde Sangerhausen preußisch , die Eisenbahn kam 1865 . Die Industrialisierung fĂŒhrte zur Ansiedlung von Fabriken , die Klaviere , Maschinen , Möbel und Zucker herstellten. 1951 begann mit dem VEB Thomas-MĂŒntzer-Schacht wieder die Förderung von Kupfererz , die jedoch nach der Wiedervereinigung eingestellt wurde. Zeuge des einstigen Bergbaus sind der Museumsschacht Wettelrode und die riesige Abraumhalde (Schachthalde genannt) im Norden der Stadt.

Eingemeindungen

Am 1. Oktober 2005 wurde die Verwaltungsgemeinschaft Sangerhausen aufgelöst, und die Orte Gonna, Grillenberg, Horla, Lengefeld , Morungen, Oberröblingen, Obersdorf, Rotha und Wettelrode, sowie die Gemeinden Breitenbach, Großleinungen und Wolfsberg aus der Verwaltungsgemeinschaft Roßla-SĂŒdharz wurden in die Stadt Sangerhausen eingemeindet. Am 1. Dezember 2005 folgte die Gemeinde Riestedt aus der Verwaltungsgemeinschaft Allstedt-Kaltenborn.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (ab 1960 31. Dezember ):

  • 1824 - 04.419
  • 1895 - 11.414
  • 1946 - 16.220
  • 1950 - 16.753
  • 1960 - 23.778
  • 1981 - 33.822
  • 1984 - 33.466
  • 1986 - 33.064
  • 1995 - 29.734
  • 1997 - 27.798
  • 1998 - 26.917
  • 1999 - 26.121
  • 2000 - 25.399
  • 2001 - 24.881
  • 2002 - 24.337
  • 2003 - 23.836
  • 2004 - 23.435
  • 2005 - 23.261 (Stand:01.06.2005)

Altersstruktur:

  • 00 - 10 : 06,8 %
  • 11 - 20 : 10,4 %
  • 21 - 30 : 11,0 %
  • 31 - 40 : 12,1 %
  • 41 - 50 : 14,8 %
  • 51 - 60 : 13,0 %
  • 61 - => : 31,6 %

SehenswĂŒrdigkeiten

Drei mittelalterliche Kirchen liegen in der Stadt: Jakobikirche, Ulrichkirche (eine im Kern romanische Pfeilerbasilika) und Marienkirche. Auch einige Profanbauten gehen bis ins Mittelalter zurĂŒck: Altes Schloss (nur noch Reste), Neues Schloss und Rathaus .

Die neugotische Herz-Jesu-Kirche (Sangerhausen) wurde 1894 geweiht.

In Sangerhausen befindet sich seit 1903 das Europa-Rosarium mit der grĂ¶ĂŸten Rosensammlung der Welt. Im Spengler-Museum gibt es das vollstĂ€ndige Skelett eines Alt- Mammuts .

Politik

Stadtrat

Mitglieder: 36 + BĂŒrgermeister Fritz-Dieter Kupfernagel

Vorsitzender: Dr. Dankward Vollmer (CDU)

Legislaturperiode: 01.07.2004 bis 30.06.2009

  • CDU 11 Sitze
  • SPD 4 Sitze
  • FDP 3 Sitze
  • B.I.S. 7 Sitze
  • NPD 1 Sitz
  • Linkspartei 10 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 5. September 2004 )

Verkehr

Bahnhof Sangerhausen
Bahnhof Sangerhausen

Bundesstraßen: B 80 (Halle (Saale) - Kassel), B 86 (Erfurt - Magdeburg)

Autobahnen: A 38 - SĂŒdharzautobahn, A 71 - ThĂŒringer-Wald-Autobahn (beide nur teilweise befahrbar, da noch im Bau befindlich)

Bahn: In Sangerhausen kreuzen sich die Eisenbahnlinien Halle (Saale) - Kassel und Magdeburg - Erfurt mit jeweils durchgehenden Verbindungen alle zwei Stunden. Mit dem so genannten Kupferexpress besteht darĂŒber hinaus eine StĂŒndliche Verbindung nach Halle (Saale).

Söhne und Töchter der Stadt

  • 1809 , Julius von Bose , † 1894, preußischer General der Infanterie
  • 1944 , 17. Januar , Einar Schleef , † 21. Juli 2001, Regisseur und Schriftsteller
  • 1957 , 4. Juni , Norbert Nachtweih , Fußballer
  • 1973 , 8. Februar , Kai Niemann , Komponist und SĂ€nger
  • 1989 , 4. Februar , Christian Menzel , GebĂŒrtiger SangerhĂ€user und wurde dann im August 1989 in die im Westen gelegene Stadt Vaihingen an der Enz umgesiedelt. Er hat schon mit diversen Hollywood-GrĂ¶ĂŸen (z.B. Sandra Bullock, Silvester Stallone, Hulk Hogan) an der Entwicklung der Filme teilgenommen. Heute bewohnt er mit seiner Familie eine 12 Mio. Villa in Los Angeles.

Weblinks



Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Katharina 06526 Sangerhausen http://www.hotelkatharina.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 303464 / 2429-0
Hotel am Rosarium 06526 Sangerhausen http://www.hotel-am-rosarium.de  03464 / 57 82 73

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sangerhausen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Sangerhausen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de