fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Muldenstein: 10.12.2005 12:13

Muldenstein

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Muldenstein hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis : Bitterfeld
Geografische Lage :
Koordinaten: 51┬░ 40' B., 12┬░ 20' L.
51┬░ 40' B., 12┬░ 20' L.
H├Âhe : 90 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 3,57 km┬▓
Einwohner : 2.224 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 623 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 06749
Vorwahl : 03493
Kfz-Kennzeichen : BTF
Gemeindeschl├╝ssel : 15 1 54 020
Gemeindegliederung: keine Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Je├čnitzer Strasse 21
06804 Muldenstein
Website: www.muldenstein.de
E-Mail-Adresse: kemumulde@t-online.de
Politik
B├╝rgermeister : Walter Schmidt

Muldenstein ist eine Gemeinde st eine Gemeinde im Landkreis Bitterfeld in Sachsen-Anhalt. Sie geh├Ârt zur Verwaltungsgemeinschaft Muldestausee-Schmerzbach.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Muldenstein liegt an der Mulde ca. 5 km nord├Âstlich von Bitterfeld. Die B 183 verl├Ąuft s├╝dlich der Gemeinde. Die Bahnstrecke Halle (Saale)-Berlin f├╝hrt durch das Gemeindegebiet. Die nahegelegene A 9 ist ├╝ber den Anschluss Bitterfeld (ca. 11 km) zu erreichen. S├╝dlich der Gemeinde befinden sich der Muldestausee und die Goitzsche.

Geschichte

Muldenstein wure erstmals 1346 urkundlich erw├Ąhnt. Der Ort d├╝rfte aber ├Ąlter sein, so stammt die Kirche mit ehemaligen Kloster aus dem 11. Jahrhundert.

In Muldenstein wurde 1912 ein kohlebefeuertes Bahn kraftwerk f├╝r die Erzeugung von Einphasen wechselstrom mit einer Frequenz von 16,67 Hertz f├╝r die Bahnstromversorgung errichtet.

1946 wurden die technischen Einrichtungen demontiert. Ab 1953 wurde in Muldenstein erneut ein Bahnkraftwerk gebaut. Diese Anlage wurde auch durch eine mit Quecksilberdampf gleichrichtern ausger├╝stete Stromgleichrichteranlage zur Umformung von Drehstrom in Bahnstrom (und umgekehrt) erg├Ąnzt. 1994 wurde das Bahnkraftwerk Muldenstein stillgelegt. Es ist noch als technisches Denkmal erhalten. Siehe auch: Liste der Kraftwerke .

Sehensw├╝rdigkeiten

  • Naturdenkmal Steinberg ( Porphyr ) an der Mulde
  • Bahnkraftwerk
  • Kirche aus dem 11./12. Jahrhundert (ehemalige Klosterkirche)
  • Schloss

Partnergemeinde

weblinks




Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Muldenstein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Muldenstein verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de