fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Hettstedt: 06.02.2006 08:39

Hettstedt

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Hettstedts Deutschlandkarte, Position von Hettstedt hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis : Mansfelder Land
Geografische Lage :
Koordinaten: 51┬░ 38' N, 11┬░ 30' O
51┬░ 38' N, 11┬░ 30' O
H├Âhe : 200 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 20,18 km┬▓
Einwohner : 15.855 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 786 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 06333
Vorwahl : 03476
Kfz-Kennzeichen : ML oder HET
Gemeindeschl├╝ssel : 15260033
Adresse der
Stadtverwaltung:
Markt 1-3
06333 Hettstedt
Offizielle Website: www.hettstedt.de
Politik
B├╝rgermeister : J├╝rgen Lautenfeld (parteilos)

Hettstedt ist eine Stadt im s├╝dlichen Harzvorland im Landkreis Mansfelder Land, Sachsen-Anhalt, Deutschland etwa 40 km nordwestlich von Halle (Saale).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Hettstedt liegt an der Wipper (Harz) , etwa 40 km nordwestlich von Halle (Saale) im Harzvorland. Die Bundesstra├če 180 ( Eisleben - Magdeburg) und die Bundesstra├če 86 (Hettstedt - Strau├čfurt) sowie die Bahnstrecke Magdeburg-Erfurt sind die haupts├Ąchlichen Verkehrsanbindungen.

Geschichte

1046 wurde Hettstedt in einer Schenkungsurkunde von Heinrich III. an das Bistum Mei├čen erstmals erw├Ąhnt. Der Legende nach fanden die Br├╝der Napian und Neuke anno 1199 bei Hettstedt Kupfer. 1334 wurden die Stadtrechte verliehen.

Politik

  • B├╝rgermeister: J├╝rgen Lautenfeld (parteilos)

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Sprache

Herauszuheben ist vor allem der unverkennbare Dialekt im Raum Hettstedt, bekannt als "Mansf├Ąllor". Tief verwurzelt mit der Mundart der einfachen Hettstedter Bergleute spiegelt er gut die besondere Mentalit├Ąt der B├╝rger des gem├╝tlichen St├Ądtchens am Rand des Harzes wider. Der Dativ ist dem Hettstedter unbekannt.

Museen

Museumseisenbahn Mansfelder Bergwerksbahn

Mansfeld-Museum Im Ortsteil Burg├Ârner liegend bietet dieses Museum einen Einblick in die Geschichte des Mansfelder Kupferschieferbergbaus. An historischer St├Ątte - dem Humboldschloss - errichtet, kann man auf einer gro├čen Freifl├Ąche Einblicke in die soziale und technische Entwicklung des Kupfererzbergbaus dieser Region erhalten. Durch eine gro├če Zahl originaler Exponate wird die Entwicklung des Bergbaus und des H├╝ttenwesens der Mansfelder Region veranschaulicht. Eine Attraktion ist der origialgetreue Nachbau der ersten deutschen, aus deutschem Material und von deutschen Arbeitern und Ingenieuren gebauten, Dampfmaschine. Das Mansfeld-Museum ist ├╝ber die Grenzen der Region durch seine j├Ąhrlich stattfindenden Modell-Dampftage und die Fossilienb├Ârse bekannt.

Bauwerke

  • Denkmal Flamme der Freundschaft
  • Sankt Jacobi-Kirche
  • Gangolf-Kirche
  • Vaddergarage
  • Saigertor
  • Zuckerhut-Turm
  • Unweit des Klubhauses befindet sich eine damals architektonische Meisterleistung: die 1. Bogenbr├╝cke Europas, die um die Kurve geht!
  • Das Maschinendenkmal: Zeugnis daf├╝r, dass die erste Dampfmaschine Deutschlands in Hettstedt stand

Sport

  • viele Sportvereine, darunter ein Tauchverein (TC Atlantis Hettstedt e.V.)

Wirtschaft und Infrastruktur

Infolge des in Hettstedt fr├╝her betriebenen Kupferschieferbergbaus gilt die Stadt noch heute als ein wichtiger Standort der NE (Nichteisen)- Metallurgie in Europa .

Pers├Ânlichkeiten

Politik

Unikate/Maskottchen

  • Otto Schmack

Literatur

  • Schwinek├Âper, B: Provinz Sachsen Anhalt. In: Handbuch der historischen St├Ątten Deutschlands. Band 11. Kr├Âner Verlag Stuttgart 1987. ISBN 3520314029

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hettstedt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Hettstedt verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de