fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Gladigau: 15.02.2006 06:56

Gladigau

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt Deutschlandkarte, Position von Gladiau hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis : Stendal
Geografische Lage :
Koordinaten: 52┬░ 46' N, 11┬░ 34' O
52┬░ 46' N, 11┬░ 34' O
H├Âhe : 27 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 15,50 km┬▓
Einwohner : 397 (31. Dezember 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 26 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 39606
Vorwahl : 039392
Kfz-Kennzeichen : SDL
Gemeindeschl├╝ssel : 15 3 63 037
Anschrift der Verwaltung: Ernst-Th├Ąlmann-Str. 10
39606 Osterburg (Altmark)
Website: www.osterburg.de
B├╝rgermeister : Reinhard B├Ąthge
Lage der Gemeinde Gladigau im Landkreis Stendal

Gladigau ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Stendal in Sachsen-Anhalt (Deutschland). Sie geh├Ârt der Verwaltungsgemeinschaft Osterburg an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Osterburg (Altmark) hat.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Die Altmarkgemeinde Gladigau an der Biese liegt westlich von Osterburg (Altmark) und nordwestlich von Stendal. Das ├╝berwiegend flache Gebiet wird vom isoliert stehenden Gladigauer M├╝hlenberg (51 m ├╝. NN ) um etwa 25 m ├╝berragt. Der Augraben bildet die westliche Begrenzung der Gemarkung Gladigau und gleichfalls die Grenze zum Altmarkkreis Salzwedel.

Gemeindegliederung

Zu Gladigau geh├Âren die Ortsteile Orpensdorf und Schmersau.

Geschichte

Der Ort Gladigau taucht 1238 erstmals in einer Urkunde auf. Zu diesem Zeitpunkt war die romanische Feldsteinkirche im Dorf schon ca. 30 Jahre alt. Aufzeichnungen aus der Mitte des 18. Jahrhunderts zufolge war Gladigau einst von einer sch├╝tzenden Dornenhecke umgeben.

In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde in Gladigau eine Kattun-F├Ąrberei betrieben, einige Jahrzehnte sp├Ąter gab es im Ort eine Molkerei, zwei M├╝hlen, eine Zementsteinfabrik und einen Anschluss an das Bahnnetz. An die l├Ąngst stillgelegte Kleinbahn erinnert heute eine Traditionsinsel am ehemaligen Bahnhof.

Nach der Anfang des 20. Jahrhunderts erfolgten Melioration der Biese konnte die landwirtschaftliche Nutzfl├Ąche erweitert werden und die Hochwassergefahr nahm in der Region deutlich ab. Die Stra├čenbr├╝cke ├╝ber die Biese wurde 1913 errichtet.

Freiwillige Feuerwehr, Sport- und Sch├╝tzenverein, das Dorftheater sowie der Gladigauer Posaunen- und Kirchenchor bestimmen das Gemeindeleben, zu dem auch das traditionelle Landsportfest und der Weihnachtsmarkt geh├Âren.

Politik

Gemeinderat

Bei den Gemeinderatswahlen am 14. Juni 2004 gab es folgende Ergebnisse:

  • CDU 58,1 %
  • UWG Schmersau 29,0 %
  • Freunde FFW 12,9 %

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Von Gladigau f├╝hren Landstra├čen in die umliegenden St├Ądte Osterburg (Altmark), Arendsee, Salzwedel und Bismark (Altmark). In der 14 km entfernten Stadt Osterburg besteht Anschluss an die Bundesstra├če 189 , Der n├Ąchste Bahnhof befindet sich in der 7 km entfernten Gemeinde Me├čdorf (Bahnlinie Stendal - Salzwedel).

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gladigau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Gladigau verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de