fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Friesdorf: 19.12.2005 12:11

Friesdorf

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lage der Gemeinde Friesdorf in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis : Mansfelder Land
Geografische Lage : 51¬į 54' n. Br.
11¬į 18' √∂. L.
H√∂he : 364 m √ľ. NN
Fläche : 18,03 km²
Einwohner : 381 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte : 21 Einwohner je km²
Postleitzahl : 06543
Vorwahl : 034775
Kfz-Kennzeichen : ML
Gemeindeschl√ľssel : 15 2 60 022
Anschrift der
Verwaltung:
Eislebener Straße 2
06333 Quenstedt
Website: www.vgem-wipper-eine.de
Politik
B√ľrgermeisterin : Monika Vitzthum von Eckst√§dt

Friesdorf ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Mansfelder Land in Sachsen-Anhalt (Deutschland). Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Wipper-Eine mit Sitz in der Gemeinde Quenstedt.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeinde Friesdorf liegt im Tal der oberen Wipper im Unterharz, ca. 14 km westlich von Mansfeld und 14 km n√∂rdlich von Sangerhausen. In der waldreichen Umgebung Friesdorfs werden H√∂hen bis zu 397 m √ľ. NN erreicht (Eichberg). Der S√ľden der Gemarkung Friesdorf grenzt an den Landkreis Sangerhausen.

Zu Friesdorf gehört der Ortsteil Rammelburg mit der gleichnamigen Burg.

Geschichte

Friesdorf taucht bereits im 8. Jahrhundert als "Fridurichsdorph" im Hersfelder Zehntregister auf. 1548 berichtete die "Mansfeldische Chronika" vom Bärenfang im damaligen Amt Rammelburg.

Zu den Traditionen in Friesdorf geh√∂rt das j√§hrlich stattfindende Heimatfest, der Umzug mit Erbsb√§r, Hexe und B√§renf√ľhrer am zweiten Januarwochenende und das Osterfeuer .

Sehensw√ľrdigkeiten

  • Weges√§ule und tausendj√§hrige Eiche unweit der Rammelburger Burg-Schenke
  • Rastst√§tte "Rammelburgblick" an der Clausstra√üe - Blick auf die Burg sowie auf Brocken und Gro√üen Auerberg (bei guter Sicht)
  • "W√ľste Kirche" am Endpunkt der "Hammeltrift"

Verkehrsanbindung

Friesdorf liegt 4 km unterhalb der Bundesstraße 242 (der Harz-Hochstraße oder auch Clausstraße genannt). Über den Nachbarort Wippra besteht eine Straßenverbindung nach Sangerhausen.

Die Haltepunkte Friesdorf und Rammelburg liegen an der 1920 eröffneten Bahnlinie Klostermansfeld - Wippra, die Wipperliese genannt wird.

Söhne und Töchter des Ortes

  • Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil (1783-1859) war forstlicher Praktiker, Lehrer und Forstwissenschaftler.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Friesdorf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Friesdorf verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de