fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Barby (Elbe): 14.02.2006 17:32

Barby (Elbe)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Wappenabbildung
auf ngw.nl
Deutschlandkarte, Position von Barby hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis : Sch├Ânebeck
Geografische Lage :
Koordinaten: 51┬░ 58' N, 11┬░ 52' O
51┬░ 58' N, 11┬░ 52' O
H├Âhe : 51 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 40,85 km┬▓
Einwohnerzahl : 4.586 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 112 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl  : 39249
Vorwahl : 039298
Kfz-Kennzeichen : SBK
Gemeindeschl├╝ssel : 15 3 67 002
Adresse der Stadtverwaltung: Markt 14
39249 Barby
Website: www.stadt-barby.de
E-Mail-Adresse: info@stadt-barby.de
B├╝rgermeister : Jens Strube (parteilos)
Blick auf Barby

Barby ist eine Stadt im S├╝dosten des Landkreises Sch├Ânebeck in Sachsen-Anhalt. Die Stadt ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Elbe-Saale, der weitere zehn Gemeinden angeh├Âren.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Unweit von der Stadt m├╝ndet die Saale in die Elbe. Die Stadt bildet die westliche Grenze des bedeutenden UNESCO Biosph├Ąrenreservats Mittlere Elbe . Nordwestlich der Stadt liegen aus ehemaligem Kiesabbau entstandene Seen.

Geschichte

Barby wurde am 23. April 961 erstmals in einer Urkunde von Kaiser Otto I. als "barbogi" erw├Ąhnt, was im Althochdeutschen soviel wie "Ort an der waldlosen Flusskr├╝mmung" (w├Ârtl. barer Bogen) bedeutet. Die Stadt umgab eine Mauer mit 5 Stadttoren. Reste der Stadtmauer sind noch erhalten. Das Barbyer Territorium wurde 1497 zur Reichsgrafschaft erhoben, wovon das Schloss noch heute zeugt. Es wurde 1855 ein Lehrerseminar und beherbergt heute das Grundbucharchiv von Sachsen-Anhalt. In der zweiten H├Ąlfte des 19. Jahrhunderts wurde Cornelius Friedrich Adolf Krummacher Oberpfarrer in Barby, der als Kirchenliederdichter ("Stern auf den ich schaue") und Verfasser des Studentenliedes "Und wenn sich der Schwarm verlaufen hat" bekannt geworden ist.

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohner
1970 6.320
2005 4.586

Politik

St├Ądtepartnerschaften

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

  • Die Johanniskirche
  • Das Prinze├čchen
  • Der Prinz
  • Kapelle St. Georgii
  • Die Marienkirche
  • Schloss
  • Die Stadtmauer
  • Elbbr├╝cke: in Barby ├╝berquert die Eisenbahnstrecke von Berlin nach Blankenheim auf einer 753 m langen Br├╝cke die Elbe einschlie├člich Vorflutgebieten. Diese Eisenbahnstrecke ist zur Zeit auf Betriebsruhe gesetzt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Ans├Ąssige Unternehmen

Seit 1923 wurde im Maizena-Werk Traubenzucker hergestellt; das Werk hie├č in der DDR "Maisan". 1993 Wurde das Werk von der Firma Cerestar, die auch noch in Krefeld auf gleichem Gebiet t├Ątig ist, ├╝bernommen. Erw├Ąhnenswert ist weiterhin die Rehaklinik f├╝r Herz- und Kreislauferkrankungen. Bei Barby f├╝hrt eine Gierseilf├Ąhre ├╝ber die Elbe.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Barby (Elbe) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Barby (Elbe) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de