fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Hargesheim: 04.02.2006 11:02

Hargesheim

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Deutschlandkarte, Position von Hargesheim hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Ehem. Regierungsbezirk : Koblenz
Landkreis : Bad Kreuznach
Verbandsgemeinde: R├╝desheim
Fl├Ąche : 2,58 km┬▓
Einwohner : 2915 (Juni 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 1.130 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 115 m ├╝. NN
Postleitzahl : 55595 (alt: 6551)
Vorwahl : 0671
Geografische Lage : 49┬░ 52' n. Br.
7┬░ 50' ├Â. L.
Kfz-Kennzeichen : KH
Gemeindeschl├╝ssel : xx x xx xxx
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Verbandsgemeinde R├╝desheim

Nahestr. 63
55593 R├╝desheim

Offizielle Website: www.hargesheim.de
E-Mail-Adresse: mailto:post@vg-ruedesheim.de

Hargesheim ist ein Ort in der Verbandsgemeinde R├╝desheim im Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. In der n├Ąheren Umgebung ist Hargesheim durch eine gro├če katholische, kooperative Gesamtschule (d.h. getrennte Schulzweige) mit zirka 1500 Sch├╝lern bekannt, die auch eine gymnasiale Oberstufe, die Mainzer Studienstufe , aufweist.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Hargesheim liegt am Gr├Ąfenbach in einem Seitental der Nahe. In 5 km Entfernung befindet sich Bad Kreuznach. Somit ist Hargesheim an der Grenze zwischen Rheinhessen und dem Hunsr├╝ck gelegen. Ein gro├čer Teil der Fl├Ąche ist bebaut (48 ha), nur ein sehr geringer Teil ist forstwirtschaftlich genutzt. Die restliche Fl├Ąche wird ackerbaulich und f├╝r den Weinbau genutzt (vgl. Luftbild)

Nachbargemeinden

Angrenzende Gemeinden sind Roxheim, Guldental, Gutenberg und die Stadt Bad Kreuznach im Landkreis Bad Kreuznach.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl:

  • 1788 - 168
  • 1900 - 840
  • 1925 - 864
  • 1950 - 946
  • 2002 - 3062
  • 2004 - 2915

Politik

Bei den Gemeinderatswahlen am 13. Juni 2004 ergab sich folgendes Ergebnis:

  1. SPD 35,6% (-5,1) - 7 Sitze (-1)
  2. CDU 31,8% (-2,2) - 6 Sitze (-1)
  3. FWG 20,8% (+2,0) - 4 Sitze (=)
  4. FDP 11,8% (+5,2) - 3 Sitze (+2)

B├╝rgermeister

B├╝rgermeister : Wolfgang Schneider ( SPD )

  1. Beigeordneter: Knut Matzanke - FWG
  2. Beigeordneter: Dr. Adalbert Janssen - CDU
  3. Beigeordneter: Jochen Merz - FDP

Religionen

Die Gemeinde hat eine katholische und eine evangelische Kirchengemeinde.

Bildung

  • Grundschule Hargesheim
  • Alfred-Delp-Schule Hargesheim (kooperative Gesamtschule)
  • Kindertagesst├Ątte

Vereine und Institutionen

  • Landfrauen-Verein
  • Gesangverein Harmonie
  • M├Ąnner-Gesangverein Concordia
  • Kath. Kirchenchor St. Bernhard
  • Freiwillige Feuerwehr [1]
  • Verein Freunde der Feuerwehr
  • Verkehrsverein Hargesheim
  • Turn- und Sportverein
  • DRK Ortsverein
  • SPD-Ortsgruppe
  • CDU-Ortsgruppe
  • FDP-Ortsgruppe
  • Freie W├Ąhlergemeinschaft Ortsverband
  • Hargesheimer Jugendtreff e.V.
  • ├ľkumenische Sozialstation mit Altenbegegnungsst├Ątte
  • Gartenfreunde Hargesheim
  • Verein Freunde der Kinder von Tschernoby, Hargesheim e.V.
  • M├Ąnner-Kochclub Die Dibbegugger
  • Karnevalsverein HFC
  • VDK Ortsverein
  • SG-ADS
  • TSV Fu├čballverein und Tischtennisverein

und viele mehr.

Gemeindewappen

Das Gemeindewappen zeigt im linken oberen Viertel den W├╝rdenstab des Hl. Bernhard und den ├╝berlaufenden Becher aus der Armeseelen-Geschichte, sowie das blau-goldene Schachbrettmuster der Grafen von Sponheim.

Geschichte

Zeittafel

  • Durch arch├Ąologische Funde kann Hargesheim nachweislich in die Reihe der besiedelten Gegenden der Jungsteinzeit (ca. 5000 v. Chr.) im Nahegebiet eingereiht werden.
  • 600 Hargesheim bildet sich als Nebenort des Ur- und Altortes Roxheim.
  • um 1100 Hargesheim kommt zu der Grafschaft Sponheim.
  • 1158 Hargesheim wird erstmalig in einem Besitzverzeichnis des Klosters Rupertsberg erw├Ąhnt.
  • 1232 Durch die Teilung der Grafschaft Sponheim kommt Hargesheim zu der vorderen Grafschaft Sponheim-Kreuznach.
  • 1400 Bewohner von Hargesheim werden Ausb├╝rger der Stadt Kreuznach. Die Stadt gew├Ąhrt ihnen Schutz und befreit sie vom Pfortenzoll, verlangt daf├╝r Hand- und Spanndienste beim Bau der Stadtmauer.
  • 1601 Nach vielen Erbauseinandersetzungen in der Sponheim`schen Familie kommt Hargesheim zu dem Oberamt Kreuznach mit Sitz auf der Kautzenburg.
  • 1622 Die Hargesheimer Kapelle, Sankt Valentin, wird durch Brand zerst├Ârt.
  • 1707 Hargesheim kommt mit Kreuznach an die Kurpfalz.
  • 1723 Hargesheim ist mit 18 Familien bewohnt. (10 ref. 4 kath. 4 luth.)
  • 1725 Ein gro├čes unbeschreibliches Unwetter geht in der Region nieder.
  • 1730 Baubeginn der katholischen Kirche.
  • 1731 Baubeginn der evangelischen Kirche.
  • 1799 Hargesheim geh├Ârt zur Mairie Mandel.
  • 1801-1814 Hargesheim ist franz├Âsisch besetzt und geh├Ârt zum Rhein-Mosel-Departement.
  • 1816 Nach dem Zusammenbruch der Herrschaft Napoleons f├Ąllt Hargesheim an Preu├čen und durch die Neugliederung zum Kreis Kreuznach.
  • 1868 Bau des Schulhauses an der Kirche. (Jetziges Rathaus.)
  • 1876 Schlie├čung des alten Kirchhofes an den Kirchen und Anlegen eines neuen Friedhofes. (Auf dem Neunmorgen.)
  • 1879 Gr├╝ndung des Kriegervereins.
  • 1887 Gr├╝ndung des Gesangvereins "Harmonie".
  • 1891 Gr├╝ndung einer Sch├╝lerkapelle.
  • 1894 Gr├╝ndung des Gesangvereins "Concordia".
  • 1896 Die Kleinbahn wird in Betrieb genommen.
  • 1900 Hargesheim hat 840 Einwohner. (477 ev. 354 kath. u. 9 j├╝dische)
  • 1903 Die freiwillige Feuerwehr wird gebildet. Gr├╝ndung des kath. M├Ąnnervereins.
  • 1908 Das Kriegerdenkmal an der Lindenstra├če wird eingeweiht.
  • 1910 Gr├╝ndung des Turn- und Sportvereins.
  • 1911 Das neue Schulhaus in der Hunsr├╝ckstra├če wird eingeweiht.
  • 1912 Hargesheim bekommt eine Wasserleitung.
  • 1913 Hargesheim bekommt elektrisches Licht.
  • 1922 Einweihung des Gefallenen-Ehrenmales auf dem Friedhof.
  • 1929 Gr├╝ndung des Winzervereins.
  • 1930 Reichspr├Ąsident von Hindenburg wird bei seiner Fahrt durch das Dorf herzlich begr├╝├čt.
  • 1936 Die Kleinbahn stellt ihren Betrieb ein. Omnibusse l├Âsen sie ab.
  • 1945 Luftangriff auf das Dorf: 5 H├Ąuser zerst├Ârt, mehrere H├Ąuser besch├Ądigt und 1 Menschenleben ist zu beklagen. Am 17. 3. rollt der erste amerikanische Panzer durch das Dorf.
  • 1948 Gr├╝ndung der VdK-Ortsgruppe.
  • 1954 Erweiterung des Ehrenmals auf dem Friedhof.Der katholische Kirchenchor wird neu gegr├╝ndet.
  • 1955 Alle Dorfstra├čen erhalten eine Teerdecke.
  • 1958 Die neue Schule in der Schulstra├če wird eingeweiht.
  • 1959 Gr├╝ndung der Landfrauenvereinigung.
  • 1962 Die Friedhofshalle wird ihrer Bestimmung ├╝bergeben.
  • 1966 Am 17. 6. geht ein schweres Unwetter ├╝ber dem Dorf nieder.
  • 1968 Gr├╝ndung des DRK Ortsverein.
  • 1969 Die Gr├Ąfenbachhalle wird eingeweiht.
  • 1971 Die St. Bernhard-Kirche wird ihrer Bestimmung ├╝bergeben.
  • 1972 Gr├╝ndung des Vereines der Gartenfreunde.
  • 1973 Die alte Br├╝cke ├╝ber den Gr├Ąfenbach wird verbreitert.
  • 1976 Das ev. Gemeindehaus wird seiner Bestimmung ├╝bergeben. Auf dem Strau├čberg wird ein neuer Wasserhochbeh├Ąlter gebaut. Gr├╝ndung des Fanfarenzuges. Die Alfred-Delp-Schule wird ihrer Bestimmung ├╝bergeben.
  • 1978 Erste n├Ąrrische Sitzung der Harmo-Cordia. Beginn der Arbeiten f├╝r die Dorfkanalisierung. Er├Âffnung der ersten Arztpraxis im Dorf.
  • 1979 Der Lindenbrunnen wird eingeweiht.
  • 1980 Auf dem Wiesberg weiht der TSV sein Clubheim ein.
  • 1982 Einweihung des Kindergartens.
  • 1984 Das Rathaus wird seiner Bestimmung ├╝bergeben.
  • 1986 Gr├╝ndung des Fremdenverkehrsvereines. An der Backesgasse wird ein Dorfbrunnen eingeweiht. Mit ├ľtz in Tirol wird eine Partnerschaft geschlossen. Die Lindenallee wird neu gepflanzt. Altb├╝rgermeister Fuchs wird Ehrenb├╝rger von Hargesheim.
  • 1987 In der Oberwiese er├Âffnet eine Zahnarztpraxis. Der Kleindamm wird als Fahrradweg ausgebaut.
  • 1990 Der neue Dorfplatz in der Schulstra├če wird eingeweiht.
  • 1998 Gr├╝ndung des Hargesheimer Jugendtreff e.V. (13.12.)
  • 2000 Gr├╝ndung des Hargesheimer Fassenachtsclub e.V.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hargesheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Hargesheim verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de