fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Gau-Weinheim: 09.11.2005 09:55

Gau-Weinheim

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lage von Gau-Weinheim in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis : Alzey-Worms
Verbandsgemeinde: Wörrstadt
Geografische Lage :  ?
Fl√§che : 10,05 km²
Einwohner : 630 (?)
Bev√∂lkerungsdichte : 3,91 Einwohner je km²
Postleitzahl : 55578
Vorwahl :  ?
Kfz-Kennzeichen : AZ
Amtlicher Gemeindeschl√ľssel :  ?
Offizielle Website: www.gau-Weinheim.de
Politik
B√ľrgermeister :

Gau-Weinheim im rheinhessischen H√ľgelland ist ein Ort im Landkreis Alzey-Worms in Rheinland-Pfalz. Er hat 630 Einwohner und eine Fl√§che von 3,91 km¬≤. Erstmal wurde der Ort 767 urkundlich erw√§hnt als Wigenheim.

Inhaltsverzeichnis

Politik

Wappen

Das Wappen der Ortsgemeinde Gau-Weinheim wird wie folgt beschrieben:

In Silber eine ge henkelte blaue Weinkanne zwischen zwei roten Weinleitern. Das Gau-Weinheimer Wappen wurde 1982 durch Beschluss des Ortsgemeinderats Gau-Weinheim eingef√ľhrt. Es geht auf √ľberlieferte Gerichtssiegel von 1536 und 1596 zur√ľck. Schon damals war die Weinkanne in Form eines Weinkrugs als ein heraldisch selten vorkommendes Motiv vorhanden, w√§hrend die Weinleitern im heutigen Wappen durch zwei Weinb√§ume ersetzt wahren. Beide Sinnbilder weisen auf den Weinbau als Hauptwirtschaftszweig hin und sind gleichzeitig redendes Symbol f√ľr den Ortsnamen.

Kultur und Sehensw√ľrdigkeiten

Bauwerke

  • Im sogenannten Gemeindeturm , ein aus dem Mittelalter stammender Wehrturm , besitzt der Ort noch einen alten Eckturm des ehemals die Kirche umschlie√üenden Wehrfriedhofs. Im Jahre 1749 wurde er zum Glockenturm umgebaut. Er diente fr√ľher beiden Konfessionen als Glockenturm, w√§hrend er heute nur noch die Gemeindeglocke beherbergt. Das Besondere an ihm ist, da√ü er sich allm√§hlich zur Seite neigt - und in Anlehnung an den in Pisa - heute der "schiefe Turm" genannt wird.
1991 wurde der Gemeindeturm saniert. Die Maurer-, Beton- und Sicherungsarbeiten kosteten 96.278 DM . Das "B√ľrgerliche L√§uten" wurde wieder eingef√ľhrt. Seit dem 1. August 1991 l√§uten die Glocken des Gemeindeturms au√üer an Sonn- und Feiertagen um 11, 13 und 18 Uhr.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Weinstube Lehn 55291 Saulheim http://www.weingut-lehn.de/  06732 / 94 10 - 0
Apart Hotel Blessing 55576 Sprendlingen http://www.apart-hotel-blessing.de/  06701 / 93010
Weingut Wolfgang Janson 55578 Vendersheim http://www.weingutjanson.de/  0 67 32 / 8771
Weedenhof 55270 Jugenheim http://www.michael-knoell.de/  0 61 30 / 94 13 37
Golf-Gast-Haus Rheinhessen 55578 St. Johann http://www.golfhotel-rheinhessen.de/  0 67 01 / 91 64-50
WasserUhr 55286 W√∂rrstadt http://www.hotel-wasseruhr.de/  06732 / 9130

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gau-Weinheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Gau-Weinheim verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de