fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Erpel: 18.02.2006 16:38

Erpel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Kreis : Landkreis Neuwied
Verbandsgemeinde: Unkel
Einwohner : 2.727
Postleitzahl : 53579
Vorwahl : 02644
Kfz-Kennzeichen : NR
Geodaten :
Koordinaten: 50┬░ 34ÔÇ▓ 57ÔÇ│ N, 7┬░ 14ÔÇ▓ 15ÔÇ│ O
50┬░ 34ÔÇ▓ 57ÔÇ│ N, 7┬░ 14ÔÇ▓ 15ÔÇ│ O
Politik
Ortsb├╝rgermeister: Edgar Neustein
Adresse
Rathaus:
 
Ortsgemeinde Erpel
Frongasse 1
53579 Erpel
Website: Erpel
E-Mail-Adresse: ogerpel@vgunkel.de

Erpel ist ein Ort im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz, Deutschland .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

In Erpel gab es ab dem 14. Jahrhundert auch eine verst├Ąrkte st├Ądtische Entwicklung und ab dem Jahr 1420 erhielt die Alte Herrlichkeit Marktrechte , jedoch keine Stadtrechte . Der Wein wurde zum wichtigsten Handelsartikel. Der Weinbau hatte bis ins 20. Jahrhundert eine gro├če Bedeutung f├╝r Erpel.

Die Ludendorff-Br├╝cke ├╝ber den Rhein nach Remagen wurde von 1916 bis 1918 erbaut, um mehr Truppen und Kriegsmaterial an die Westfront bringen zu k├Ânnen.

Frohnhof mit Rheintor
Frohnhof mit Rheintor
1945: Die Eroberung der Ludendorff-Br├╝cke, auch bekannt als Br├╝cke von Remagen (Eisenbahn- und Fu├čg├Ąngerbr├╝cke zwischen Remagen und Erpel), durch amerikanische Truppen am 7. M├Ąrz stellt ein wichtiges Ereignis des 2. Weltkriegs dar.

Sehensw├╝rdigkeiten

Rathaus Erpel
Rathaus Erpel
St. Severinus
St. Severinus
Erpels mittelalterliches Ortsbild mit Resten der rechteckigen Ummauerung aus dem Jahre 1420, die Lage am Rhein und am S├╝dfu├č des Siebengebirges (Aussichtspunkt Erpeler Ley mit eindrucksvollen Basaltformationen) machen neben den zwei erhaltenen Stadttoren (Rheintor und Neutor) und dem renovierten Rathaus sein touristisches Potential aus.

Das barocke Rathaus mit Mansarddach und kleinem Dachreiter wurde 1780 an der Stelle eines kleineren B├╝rger- und Gerichtshauses aus dem Jahr 1624 von dem Maurermeister und Architekten Franz Ignaz Freeg gebaut. Von 1803 bis 1966 war es im Besitz des Kirchspiels Erpel (umfasste Bruchhausen, Nieder kasbach , Heister, Orsberg und Erpel), von 1816 bis 1822 war es Residenz des Landrats des Kreises Linz. Das Rathaus wurde in den Jahren 1930, 1976 und 1990 renoviert.

Das Neutor wurde um 1420 erbaut und war Teil einer als Ringmauer errichteten zweiten Befestigung nach Erweiterung des Ortskerns nach Norden. Das Linzer Tor im S├╝den und das Schleidentor ├Âstlich vom Marktplatz sind nicht erhalten, das Rheintor aus dem fr├╝hen 13. Jahrhundert wurde um 1589 mit dem Frohnhof ├╝berbaut. S├╝dlich am Rhein sind noch Reste eines Rundturms erhalten.

Die um 1230 erbaute Kirche St. Severinus vereint fr├╝hromanische und fr├╝hgotische Bauabschnitte in sich, der Turm stammt von einer ├Ąlteren einschiffigen Kirche, vermutlich aus dem 10. Jahrhundert. Der Turm enth├Ąlt auch die gro├če Osannaglocke aus dem Jahr 1388 . Die Kirchenfenster im Chor wurden im 15. Jahrhundert vergr├Â├čert, weitere Umbauten erfolgten im 18. Jahrhundert. Nach einer Legende beherbergte die Kirche 1164 die Gebeine der heiligen drei K├Ânige auf ihrem Weg von Mailand nach K├Âln. Daher findet man im Ortswappen drei Kronen. Der Massentourismus ist weitgehend an Erpel vorbeigegangen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Neutor
Neutor
Brauerei, Handwerk, Handel und Dienstleistungen.

Verkehr

Erpel ist Haltepunkt f├╝r die Regionalbahn 27 (M├ÂnchengladbachK├ÂlnKoblenz) auf der rechten Rheinstrecke.

Die Bundesstra├če 42 verl├Ąuft durch Erpel und verbindet es mit den St├Ądten in Richtung Bonn (Unkel, Bad Honnef, K├Ânigswinter) und in Richtung Koblenz (darunter Bad H├Ânningen, Neuwied). Die Trasse wurde von August 2001 bis Juli 2002 h├Âhergelegt, um die Anzahl der Sperrungen wegen Hochwasser zu vermeiden, was auch gelungen ist. Wegen der neuen Streckenf├╝hrung wurde ein Teil der Stadtmauer entfernt, was f├╝r Diskussionen sorgte.

Veranstaltungen

  • Weinfest : Jeweils am dritten Sonntag im September (von Freitag bis einschlie├člich Montag). Mit Festumzug/Blumenkorso am Sonntag um 15 Uhr. Montags Besuch der Remagener Weink├Ânigin mit Gefolge.

Weblinks

Die Erpeler Ley (191 m)
Die Erpeler Ley (191 m)

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Seminaris 53604 Honnef, Bad http://www.seminaris.de/kongresspark  02224 / 771-0
Weinhaus Hoff 53604 Honnef, Bad http://hotel-weinhaus-hoff.de/  02224 / 2342
Caf├ę Weiss 53545 Linz http://www.cafe-weiss.de/  02644 / 96 24-0
Rhein-Ahr 53424 Remagen http://www.hotel-rhein-ahr.de/   02642 / 44112
Nattermann's Hotel 53560 Vettelscho├č http://www.nattermanns.de/   /
Bellevue 53604 Honnef, Bad http://www.bellevue-badhonnef.de/  02224 / 3011
Avendi 53604 Honnef, Bad http://www.seminaris.de/kongresspark  02224 / 189-0
Pinger 53424 Remagen http://www.pingerhotels.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30 26 42 / 9384 0
Alt Linz 53545 Linz http://www.altlinz.de/  02644 / 2483
Weinhaus Rebenhof 53545 Linz   02644 / 2680
Markt 3 53604 Honnef, Bad http://www.hotel-markt3.de/  02224 / 93320

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Erpel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Erpel verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de