fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Dickenschied: 17.02.2006 20:44

Dickenschied

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen von Dickenschied Lage von Dickenschied in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Kreis : Rhein-Hunsr├╝ck-Kreis
Verbandsgemeinde: Kichberg
Fl├Ąche : 5,86 km┬▓
Einwohner : 759 (31.12.2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 129,5 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 400 m ├╝. NN
Postleitzahl : 55483
Vorwahl : 06763
Geografische Lage : 49┬░54' n.Br.
7┬░25' ├Â.L.
Kfz-Kennzeichen : SIM
Gemeindekennzahl : 07140028
Adresse der
Ortsgemeinde:
Raiffeisenstra├če 14
55483 Dickenschied
Website: www.dickenschied.de
Politik
B├╝rgermeister : Manfred Kuhn (parteilos)

Dickenschied ist eine Gemeinde im Hunsr├╝ck, in der 759 Menschen (2005) wohnen. Die Gemarkung verzeichnet eine Gr├Â├če von 5,86 km┬▓. Dickenschied liegt im rheinland-pf├Ąlzischen Rhein-Hunsr├╝ck-Kreis (Kreisstadt Simmern), KFZ-Kennzeichen: SIM. Es geh├Ârt zur Verbandsgemeinde Kirchberg (Hunsr├╝ck).

Die Umgebung von Dickenschied ist seit der Jungsteinzeit besiedelt, wie Funde in den benachbarten Gemeinden Woppenroth und Gem├╝nden zeigen. Die Ortschaft besteht sp├Ątestens seit etwa 1100, wahrscheinlich noch l├Ąnger, da Orte, die in der Zeit des merowingischen Landausbaus ( 600 - 750 n.Chr.) gegr├╝ndet wurden, meist auf -schied, -hausen, -rod oder -feld enden. Erste urkundliche Erw├Ąhnung 1186 in einer Bulle von Papst Urban III.

Die heutige katholische Kirche wurde 1844 als Simultankirche eingeweiht; in der evangelischen Kirche, Pfingsten 1914 begonnen, werden seit dem 22. Dezember 1918 Gottesdienste gefeiert. In Dickenschied wirkte von 1934 bis 1937 Paul Schneider als evangelischer Pfarrer, ÔÇá 18. Juli 1939 im KZ Buchenwald. Von der heutigen Bev├Âlkerung geh├Âren 333 der evangelischen und 340 der katholischen Kirche an.

Die ehemals bestimmenden Wirtschaftsfaktoren Landwirtschaft und Schieferbergbau sind fast vollst├Ąndig verschwunden. Drei (Vollerwerbs-)Landwirtschaftsbetriebe und sieben Dachdeckerunternehmen, teilweise mit einem Schwerpunkt auf Schiefereindeckungen, sind nur noch leise Nachkl├Ąnge.

Dickenschied im Hunsr├╝ck, evangelische Pfarrkirche
Dickenschied im Hunsr├╝ck, evangelische Pfarrkirche
Dickenschied, Grab von Paul und Margarete Schneider
Dickenschied, Grab von Paul und Margarete Schneider


Nachbarorte

Gem├╝nden (Hunsr├╝ck), Hausen (Hunsr├╝ck), Hecken (Hunsr├╝ck), Kirchberg (Hunsr├╝ck), Lindenschied, Rohrbach (Hunsr├╝ck), Womrath, Woppenroth.

Literatur

  • Grabe, Wolfgang; Piroth, Herbert: Dickenschieder Buch. Chronik einer Hunsr├╝ckgemeinde 1186-1986; Dickenschied: Ortsgemeinde Dickenschied, 1986
  • Rosenkranz, Albert: Das Evangelische Rheinland, Band 1; Schriftenreihe des Vereins f├╝r rheinische Kirchengeschichte, Bd. 3; D├╝sseldorf: Kirche in der Zeit, 1956; S. 535f;
  • Diether, Dieter: Die Gottesh├Ąuser im Evangelischen Kirchenkreis Simmern-Trarbach; Kirchberg (Hunsr├╝ck): Kirchenkreis Simmern-Trarbach, 1998; S. 28f

Weblinks


Koordinaten: 49┬░54'3" N, 7┬░25'12" O

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dickenschied aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Dickenschied verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de