fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bubach: 19.01.2006 18:40

Bubach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bubach ist auch der Name verschiedener Ortsteile in Deutschland


Bubach bei Kastellaun ist eine Gemeinde im Rhein-Hunsr├╝ck-Kreis in Rheinland-Pfalz ( Deutschland ). Sie hat 290 Einwohner auf einer Fl├Ąche von 7,1 km┬▓.

Inhaltsverzeichnis

Daten

  • Postleitzahl: 56288
  • Kfz-Kennzeichen: SIM
  • Ersterw├Ąhnung: 1002

Lage und Ortsbeschreibung

Bubach liegt auf einem kleinen Riedel (einem langgestreckten R├╝cken) zwischen dem "Bubacher" Bach und dem Maisborner Bach, die unterhalb Bubachs zusammenflie├čen (Schutzlage). Der dritte Bach , von Laubach und dem "Geb├╝cker Graben", einer fr├╝hzeitlichen Fluchtburg im Sumpf, her kommend, macht den Bach so stark, dass er eine M├╝hle antreiben konnte, die deshalb ca. einen Kilometer vom Ort entfernt liegt. In der Spitze dieses Riedels liegt die kleine ev. Kirche (pfarramtlich mit Horn verbunden, Katholiken bildeten bis 1945 nur eine kleine Minderheit), darunter das ehemalige stattliche Schulhaus (von ca. 1910). Bubach wird im Wesendlichen durch zwei Stra├čen gebildet, dem "Vorderdorf", nach S├╝dwesten hin ausgerichtet, und dem "Hinterdorf". Das Dorf leistete sich ca. 1935 ein Freibad am Bubacher Bach oberhalb des Ortes (Erster und damals einziger Schwimmer der Dorfschullehrersohn und Student der Theologie Herrmann Michel), nach dem 2. Weltkrieg ein Dorfgemeinschaftshaus nahe dem alten Backhaus "Bakkes" und in j├╝ngster Zeit ein Blockhaus mit Grillplatz.

Der Ort wurde stark durch Um- und Neubauten der modernen Zeit angepasst. Ein Neubaugebiet liegt am Bachhang nach Riegenroth oder der ehemaligen Bubacher M├╝hle zu.

Das "Tausendj├Ąhrige" wurde gro├č und mit einer Festschrift gefeiert.

Mundartlicher Spruch zum Ort

"Bobach leiht im Grund, wo die beese Bue sin, stinke wie die Hunn, wo die scheene M├Ądche sin, gl├Ąnze wie die Sun"

Literatur

J├╝rgen Real, Eike Pies (Herausgeber): Bubach. Aus der Geschichte eines Hunsr├╝ckdorfes ,Familienstiftung Pies-Archiv, Forschungszentrum Vorderhunsr├╝ck e.V., August 2001

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bubach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bubach verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de