fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bad Neuenahr-Ahrweiler: 17.02.2006 21:16

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Bad Neuenahr-Ahrweiler hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis : Ahrweiler
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 33ÔÇ▓ N, 7┬░ 6ÔÇ▓ O
50┬░ 33ÔÇ▓ N, 7┬░ 6ÔÇ▓ O
H├Âhe : 99 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 63,4 km┬▓
Einwohner : 27.535 (31. Dezember 2002)
Bev├Âlkerungsdichte : 436 Einwohner je km┬▓ (Kreis AW: 166)
Postleitzahl : 53474
Vorwahl : 02641
Kfz-Kennzeichen : AW
Gemeindeschl├╝ssel : 07 1 31 007
Gliederung des Stadtgebiets: 13 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Hauptstra├če 116
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Offizielle Website: www.bad-neuenahr-ahrweiler.de
E-Mail-Adresse: stadt@bad-neuenahr-ahrweiler.de
Politik
B├╝rgermeister : Dr. Hans-Ulrich Tappe ( CDU )

Bad Neuenahr-Ahrweiler ist eine Mittelstadt im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Bad Neuenahr-Ahrweiler ist seit 1969 eine aus den beiden St├Ądten Bad Neuenahr und Ahrweiler bestehende Doppelstadt und seit 1927 ein Heilbad im n├Ârdlichen Rheinland-Pfalz, 10 km von Nordrhein-Westfalen entfernt. Bad Neuenahr-Ahrweiler liegt im Ahrtal, durch das sich die Ahr - der f├╝r die Stadt und das Tal namensgebende Fluss - schl├Ąngelt. Die Stadt ist von Bergen, etliche als Weinberge genutzt, umschlossen. Der h├Âchste Berg ist mit 300 m H├Âhe die Landskrone an der Ahrm├╝ndung. Das gesamte Ahrtal geh├Ârt zum Teil der Eifel an, welcher sich Ahrgebirge oder Ahreifel nennt, und ist l├Ąndlich gepr├Ągt. Bonn und Koblenz sind die n├Ąchstgelegenen Gro├čst├Ądte.

Stadtgliederung

Ortsteile: Bad Neuenahr, Ahrweiler, Bachem, Ehlingen, Heimersheim, Gimmigen, Green, Heppingen, Kirchdaun, Lohrsdorf, Marienthal, Walporzheim, Ramersbach. Der Ortsteil Bad Neuenahr entstand aus den selbst├Ąndigen Orten Wadenheim, Beul und Hemmessen.

Einwohner

(jeweils zum 31. Dezember)
  • 1998 : 26.857
  • 1999 : 27.013
  • 2000 : 27.061
  • 2001 : 27.312
  • 2002 : 27.535
  • 2003 : 27.678
  • 2004 : 27.685

Geschichte Ahrweilers und Neuenahrs

  • 893 Pr├╝mer Urbar (G├╝terverzeichnis aus der Benediktinerabtei Pr├╝m ) mit erstmaliger Nennung von Ahrweiler (Arwilre, Arewilre, Arewilere; sp├Ąter Arweiller).
  • 992 erstmalige Nennnung des Dorfes Wadenheim
  • 1106 erstmalige Nennnung des Dorfes Hemmessen
  • 1221 Errichtung der Burg und der Grafschaft Neuenahr (Newenare) durch den Grafen von Are- N├╝rburg , Benennung des Geschlechtes nach der Burg
  • 1241 K├Ânig Konrad IV. l├Ą├čt Ahrweiler durch den Grafen von Landskrone brandschatzen.
  • 1246 Ahrweiler wird an das Erzbistum K├Âln verschenkt
  • 2. August 1248 Best├Ątigung der Stadtrechte den B├╝rgern Ahrweilers durch Erzbischof Konrad I. von Are-Hochstaden in Are (Altenahr)
  • 1250 Beginn des Baus der heute noch existierenden Stadtmauer, gegen 1260 abgeschlossen
  • 1255 Ahrweiler wird regelm├Ą├čig Stadt ( lat. oppidum = "Stadt") genannt, erh├Ąlt allerdings erst
  • 1320 das Stadtsiegel. ├ältestes erhaltenes Siegel von 1365 .
  • 1343 Die Herz├Âge von J├╝lich erhalten die Grafschaft Neuenahr zum Lehen .
  • 1352 Tod des Grafen Wilhelm von Neuenahr, Aussterben seines Geschlechts in m├Ąnnlicher Linie, schwere Erbstreitigkeiten
  • 1372 Eingriff durch den Erzbischof von K├Âln Friedrich III. von Saarwerden, Zerst├Ârung der Burg Neuenahr, Kurk├Âln Mitbesitzer der Grafschaft.
  • 1374 erstmalige Nennnung des Dorfes Beul in der Grafschaft Neuenahr
  • 1411 Die Ahrweiler Huten (Ahrhut, Niederhut, Oberhut, Adenbachut), urspr├╝nglich fiskalische B├╝rgergemeinschaften, werden mit Wehraufgaben betraut.
  • 1546 R├╝ckeroberung der Grafschaft Neuenahr durch den Herzog von J├╝lich; seitdem mit dem Herzogtum J├╝lich als Amt Neuenahr vereint
  • 1614 mit dem Vertrag von Xanten in Folge des J├╝lich-Klevische Erbfolgestreits f├Ąllt Neuenahr an das Herzogtum Pfalz-Neuburg
  • 1632 Generalfeldmarschall Wolf Heinrich von Baudissin erzwingt den Einzug in die Stadt; gegen Entrichtung einer hohen Summe keine Pl├╝nderung (11.12.).
  • 1636 Bernhard von Sachsen-Weimar erobert Ahrweiler.
  • 1646 Der franz├Âsische General Vicomte de Turenne erobert Ahrweiler.
  • 1648 Der "Schwarze Tod", die Pest , fordert mehr Menschenleben als zuvor der Krieg.
  • 1685 Neuenahr f├Ąllt mit J├╝lich-Berg an die Kurpfalz
  • 1689 im Pf├Ąlzischen Erbfolgekrieg wird Ahrweiler von franz├Âsischen Truppen unter unter General Sourdis bis auf zehn H├Ąuser niedergebrannt.
  • 1797 Ahrweiler wird mit der gesamten Region franz├Âsisch und geh├Ârt zum Rhein-Mosel-Departement.
  • 1815 Gr├╝ndung der preu├čischen Rheinprovinz
  • 1815 Geburtsstunde der Kreise Ahrweiler und Adenau; Ahrweiler wird Kreisstadt
  • 1834 Er├Âffnung des Stra├čentunnels bei Altenahr, Beginn des Fremdenverkehrs
  • 1852 Erbohrung des Apollinarisbrunnens
  • 1856 Erschlie├čung der Heilquellen
  • 1858 Gr├╝ndung eines Heilbades in Wadenheim
  • 1875 Zusammenlegung der Orte Wadenheim, Hemmessen und Beul zur Gemeinde Neuenahr (Name der ehemaligen Burg, der Grafschaft und des Burgberges).
  • 1880 Ahrtalbahn von Remagen bis Ahrweiler ( 1886 bis Altenahr, 1910 zweigleisiger Ausbau)
  • 1910 Das Ahrhochwasser fordert mehrere Menschenleben.
  • 30. Juli 1912 Kardinal -Erzbischof Antonius Fischer stirbt w├Ąhrend einer Kur
  • 5. Juli 1927 Preu├čisches Staatsministerium genehmigt das Wappen des Kreises Ahrweiler.
  • 1927 Anerkennung des Heilcharakters der Quellen - Neuenahr wird Bad Neuenahr.
  • 1951 Verleihung der Stadtrechte f├╝r Bad Neuenahr durch das Bundesland Rheinland-Pfalz.
  • 1953 Einrichtung der "Bundesschule der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk" im Stadtteil Marienthal
  • 1969 Zusammenlegung der St├Ądte Ahrweiler und Bad Neuenahr zu Bad Neuenahr-Ahrweiler (Kreis Ahrweiler).
  • 1971 Umwandlung der THW-Bundesschule in die "Katastrophenschutzschule des Bundes" (KSB)
  • 1980 Entdeckung einer R├Âmervilla bei Bauarbeiten an der Bundesstra├če B 257
  • 1995 Gr├╝ndung der Akademie f├╝r Technikfolgenabsch├Ątzung
  • 1996 Einrichtung der "Akademie f├╝r Notfallplanung und Zivilschutz", AkNZ (seit 2002 " Akademie f├╝r Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz ", AKNZ)
  • Partnerstadt: Braschaat (Belgien)

Religion

Vorherrschende Religion in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist das r├Âmisch-katholische Christentum. Evangelische Christen sind in der Minderheit.

Politik

Aufgrund des eher l├Ąndlichen Stadtcharakters sowie der Dominannz des katholischen Glaubens ist die CDU in Bad Neuenahr-Ahrweiler die vorherrschende politische Kraft, welche regelm├Ą├čig die Kommunal-, Landtags- sowie Bundestagswahlen f├╝r sich entscheidet.


Kommunal-Wahlergebnis von 2004 :

  • CDU 55,83 %
  • SPD 18,79 %
  • FWG 12,68 %
  • GR├ťNE 7,66 %
  • FDP 5,02 %
Ahrweiler, Niederhutstra├če: Fachwerkh├Ąusern u. Niedertor
Ahrweiler, Niederhutstra├če: Fachwerkh├Ąusern u. Niedertor

Wirtschaft und Verkehr

Wirtschaft: Bad Neuenahr-Ahrweiler ist ein bekannter Kurort mit kohlens├Ąurehaltigen Natronthermen an der Apollinarisquelle. Es liegt mitten im Weinanbaugebiet Ahr, in dem haupts├Ąchlich Rotweinreben angepflanzt werden; die namhaften Ahr-Weine werden ├╝berall nach Deutschland und in die ganze Welt exportiert. Des Weiteren steuern Industriebetriebe wie Apollinaris , Morgan Rekofa und Sachs (Boge) ihren Teil zur wirtschaftlichen Stabilit├Ąt des Ortes bei. Daneben ist die Bundeswehr mit einem Kreiswehrersatzamt gro├čer Arbeitgeber f├╝r die Menschen vor Ort. Der Tourismus muss f├╝r die Mittelstadt als weiterer wichtiger Wirtschaftszweig genannt werden. Vor allem Ahrweiler mit seinem sehenswerten Altstadtkern ist ein beliebtes Ausflugsziel f├╝r Touristen. Viele Wander- und Radwege ziehen zudem Touristen an.

Verkehr: Die Stadt besitzt zwei Bahnh├Âfe (Ahrweiler, Bad Neuenahr) und drei weitere Haltstationen (Walporzheim, Ahrweiler Markt und Heimersheim) an der Ahrtalbahn, die ├╝ber einen Stundentakt eine schnelle Verbindung mit Remagen und Bonn mit der Eisenbahn vermittelt. An das Fernstra├čennetz ist Bad Neuenahr-Ahrweiler ├╝ber die Autobahnzubringer 571 und 573 an die Bundesautobahn 61 angeschlossen.

├ľffentliche Einrichtungen

Bildungseinrichtungen

Im Stadtteil Ahrweiler ist die 1996 gegr├╝ndete und 2002 umbenannte Akademie f├╝r Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) des Bundesamtes f├╝r Bev├Âlkerungsschutz und Katastrophenhilfe ans├Ąssig, welche als zentrale Ausbildungsst├Ątte des Bundes im Bereich des Bev├Âlkerungsschutzes fungiert.

In Bad Neuenahr-Ahrweiler gibt es drei Gymnasien: Im Stadtteil Bad Neuenahr sind das Peter-Joerres-Gymnasium und das Are-Gymnasium untergebracht, in Ahrweiler befindet sich die Klosterschule Kalvarienberg, welche in j├╝ngster Zeit ebenfalls f├╝r m├Ąnnliche Sch├╝ler die Gymnasiums-T├╝ren ├Âffnete, zuvor waren nur M├Ądchen zugelassen. Daneben gibt es zwei Realschulen: Realschule Ahrweiler und eine Realschule, welche auch zur Klosterschule Kalvarienberg geh├Ârt. Ferner die Erich-K├Ąstner-Hauptschule, eine Sonderschule (Don Bosco-Schule) sowie eine berufsbildende Schule. Die Stadt hat drei Grundschulen, je eine im Stadtteil Heimersheim, Ahrweiler und Bad Neuenahr.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

In Ahrweiler befindet sich die R├Âmervilla, in welcher ein Herrenhaus aus der R├Âmerzeit des 2. bis 3. Jahrhunderts freigelegt und untergebracht ist. Das Herrenhaus ist, nebst gro├čem Badetrakt, sehr gut erhalten, wodurch potenzielle Besucher einen sehr plastischen, sehr beispiellosen Einblick in die gehobene r├Âmische Wohnlebensweise erhalten k├Ânnen.

In Ahrweiler selbst gibt es viele pr├Ąchtige, aufw├Ąndig restaurierte Fachwerkh├Ąuser und eine gute erhaltene mittelalterliche Stadtmauer mit teilweise noch vorhandenem Graben. Alle vier Stadttore, Ober-, Walporzheimer oder Gisemer Tor, Nieder- oder Rheintor, Adenbach- oder Winzertor und Ahrtor sind erhalten. Die Tore sind sehr unterschiedlich gebaut, zwei sind Doppelturmtore (Ahrtor, Niedertor), zwei Dreimauertore (an der Stadtseite offene, portallose Tore). Das Obertor wurde 1500 auf der offenen Stadtseite mit einer vierten Mauer versehen, hat seitdem zwei Portale. Das Adenbachtor - benannt nach dem w├╝st gefallenen Flecken Adenbach - wurde erst 1974 nach 285 Jahren wiederhergestellt. Von den drei mitteralterlichen Wohnt├╝rmen ist nur der "Wei├če Turm", der seit dem 17. Jh. statt des gotischen Helms eine oftmals erneuerte barocke Haube hat, und der Kolwenturm (Colventurm, oftmals umgebaut) am Adenbachtor erhalten (heute Burgrestaurant Adenbach). Der Schenkenturm nahe dem Obertor (auch Kautenturm, Runder Turm, Roter Turm) wurde 1811 abgerissen. Weiterhin sind zwei der sieben mittelalterlichen Adelsh├Âfe, der (gro├če) Blankhartshof (vormals Fischenicher Hof) und der Deutsche Hof, dazu zwei Klosterh├Âfe erhalten: der Pr├╝mer Hof und der Rodderhof. Nicht mehr existent sind die Adelsh├Âfe Dalwigkscher Hof (vor dem Adenbachtor), Ehrensteiner Hof (neben dem Pr├╝mer Hof), Gymnicher Hof (Weinanbaugebiet), Kolwehof (nahe Adenbachtor) und der Eltzer Hof (ehemaliger (kleiner) Blankartshof) am Ahrtor.

Regelm├Ą├čige Stadtf├╝hrungen finden w├Ąhrend der Hauptsaison f├╝r Touristen statt.

Im Ortsteil Marienthal befand sich der inzwischen aufgegebene und weitgehend r├╝ckgebaute Ausweichsitz der Verfassungsorgane des Bundes , der im Verteidigungsfall zentralen Bundesorganen eine atomsichere Zuflucht bieten sollte. Ein kleiner, vom R├╝ckbau ausgenommener Teil dieses "Regierungsbunkers" wird im Jahr 2007 als Museum des Kalten Krieges er├Âffnet.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Lochm├╝hle 53508 Mayscho├č http://www.hotel-lochmuehle.de/  02643 / 8080
Zum ├ännchen 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.aennchen-ahrweiler.de/  02641 / 97770
Hohenzollern 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.hotelhohenzollern.com/  02641 / 9730
Steinheuers Zur Alten Post mit Landhaus 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.steinheuers-restaurant.de/ Kategorie: 102641 / 94860
Steigenberger Hotel Bad Neuenahr 53474 Bad Neuenahr http://www.bad-neuenahr.steigenberger.de Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 502641 / 9 41-0
Mercure Parkhotel 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad   02641 / 8950
Villa Aurora 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.aurora.de/  02641 / 9430
Ringhotel Giffels Goldener Anker 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.giffelsgoldeneranker.de/  02641 / 8040
Hotel SETA 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.setahotel.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 402641 / 8030
Rodderhof 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.rodderhof.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302641 / 3990
Bahnhotel H├╝bel 53505 Altenahr http://bahnhotel-huebel.com/  02643 / 1543
Zur Post 53505 Altenahr http://www.hotelzur-post.de/  02643 / 931 - 0
Ruland 53505 Altenahr http://www.hotel-ruland.de/  02643 / 8318
Landgasthof Weihs 53505 Altenahr http://www.landgasthofweihs.de/  02643 / 8403
Caspari 53505 Altenahr http://www.hauscaspari.de/  02643 / 94170
Elisabeth 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.hotelelisabeth.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302641 / 94060
Krupp 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.hotel-krupp.de/  02641 / 9440
F├╝rstenberg mit Beethovenhaus 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.hotel-fuerstenberg.de/  02641 / 94070
Central 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad   02641 / 94890
Ecksch├Ąnke 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.hotel-eckschaenke.de/  02641 / 35130
Zum Ahrtal 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad   02641 / 26969
Sch├╝tzenhof 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.schuetzenhof-ahrweiler.de/ Kategorie: 2Kategorie: 202641 / 90283
Burgfrieden 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad   02641 / 24462
Astoria 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.astoriahotel.de/  02641 / 950660
Weinhaus Kl├Ąs 53508 Mayscho├č http://www.mayschoss.de/klaes/  02643 / 16 57
J├Ągerst├╝bchen 53508 Mayscho├č http://www.jaegerstuebchen.de/  02643 / 93 70-0
Zum Stern 53474 Neuenahr-Ahrweiler, Bad http://www.hotel-zum-stern.de/  02641 / 97890

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bad Neuenahr-Ahrweiler aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bad Neuenahr-Ahrweiler verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de