fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Meckenheim (Rheinland): 19.02.2006 01:12

Meckenheim (Rheinland)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte

Deutschlandkarte, Position von Meckenheim hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : K├Âln
Kreis : Rhein-Sieg-Kreis
Fl├Ąche : 34,92 km┬▓
Einwohner : 25.400 (31. Dezember 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 727 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 180 m ├╝. NN
Postleitzahlen : 53340 und 53333 (Stadtverwaltung)
Vorwahlen : 0 22 25
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 38' n. Br., 7┬░ 01' ├Â. L.
50┬░ 38' n. Br., 7┬░ 01' ├Â. L.
Kfz-Kennzeichen : SU
Gemeindeschl├╝ssel : 05 3 82 032
Stadtgliederung: Kernstadt (sog. "Alt-Meckenheim") und vier weitere Stadtteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Stadt Meckenheim 53333 Meckenheim
Offizielle Website: www.meckenheim.de
E-Mail-Adresse: stadt.meckenheim@
meckenheim.de
Politik
B├╝rgermeisterin : Dr. Yvonne Kempen ( CDU )

Meckenheim ist eine Stadt im linksrheinischen Teil des Rhein-Sieg-Kreises; sie liegt damit im S├╝den Nordrhein-Westfalens ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Meckenheim liegt vor dem Ahrgebirge am S├╝drand der K├Âlner Bucht, 20 Kilometer s├╝dwestlich des Stadtzentrums von Bonn und unmittelbar an der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz.

Die Stadt tr├Ągt die Beinamen "Apfelstadt", "Baumschulstadt", "Bonner Schlafstadt" (in den siebziger und achtziger Jahren nahmen viele Bundesbedienstete ihren Wohnsitz im l├Ąndlich-ruhigen Meckenheim), "das gr├╝ne Tor zu Ahr und Eifel".

Die Bezeichnung "Stadt der Rosen" wurde von der B├╝rgermeisterin 2003 eingef├╝hrt und von der Stadtbev├Âlkerung mit grimmigen Humor aufgenommen, da in Meckenheim selbst nie Rosen gez├╝chtet oder angebaut wurden. In einem Verkehrskreisel an der Giermaarstra├če steht eine Rosen-Plastik.

Die Umgebung der Stadt ist durch weitl├Ąufige Obstplantagen gepr├Ągt. Bekannt ist die Stadt au├čerhalb ihres allern├Ąchsten Umkreises durch die 1981 von Bonn-Bad Godesberg hierher verlegte Nebenstelle des Bundeskriminalamts und durch den " Grafschafter Goldsaft ", einen als Brotaufstrich verwendeten dunkelbraunen, z├Ąhfl├╝ssigen, extrem s├╝├čen Sirup, der in Meckenheim hergestellt und aus Zuckerr├╝ben gewonnen wird, die in der Umgebung der Stadt angepflanzt werden. Aber auch Erdbeeren und ├äpfel sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor - so wichtig gar, da├č die Meckenheimer B├╝rgermeisterin im Jahr 2004 die Stadt zur "Apfelstadt" und jenes Jahr zum "Jahr des Apfels" ausgerufen hat.

Etwa 10 Kilometer westlich von Meckenheim beginnt die Eifel, die ganzj├Ąhrig zum Wandern einl├Ądt.

Nachbargemeinden

Stadtgliederung

Zur Stadt Meckenheim geh├Âren die Stadtteile Altendorf, Ersdorf, L├╝ftelberg und Merl .

Geschichte

Die Umgebung von Meckenheim wurde schon etwa um 4000 vor Christus besiedelt.

Zur Zeit des r├Âmischen Imperiums wurde die Eifelwasserleitung gebaut, die Trinkwasser aus der Gegend um Nettersheim unter anderem durch Meckenheim nach K├Âln f├╝hrte.

Um etwa 450 wanderten Franken in das Gebiet des heutigen Meckenheim ein. Fr├Ąnkische Ortsnamen enden h├Ąufig auf -heim bzw. auf -dorf.

Die erste urkundliche Erw├Ąhnung Meckenheims ist auf das Jahr 853 datiert.

Die Stadtrechte wurden Meckenheim am 28. Juli 1636 vom Kurf├╝rsten Ferdinand von Bayern verliehen, der auch Erzbischof von K├Âln war.

Zwischen 1794 und 1815 ├Ąnderte sich die territoriale Zugeh├Ârigkeit der Stadt zweimal: Zun├Ąchst wurde das Rheinland von Frankreich annektiert, wodurch Meckenheim zum franz├Âsischen Staat geh├Ârte; 1815 fiel das Rheinland und somit auch die Stadt Meckenheim dann wieder an Preu├čen zur├╝ck.

Eine f├╝r Meckenheim gro├če Katastrophe waren die Bombenangriffe am 2. und 5. M├Ąrz 1945 : 70% des Stadtkerns wurde dabei zerst├Ârt.

Einwohnerentwicklung

Die Einwohnerentwicklung in den letzten 35 Jahren :

  • 1969 - 8.053
  • 1979 - 15.615
  • 1989 - 22.272
  • 1998 - 25.430
  • 1999 - 25.538
  • 2000 - 25.319
  • 2001 - 25.440
  • 2002 - 25.438
  • 2003 - 25.469
  • 2004 - 25.400

(ab 1998 jeweils zum 31. Dezember)

Politik

Gemeinderat

Die 40 Sitze im Stadtrat verteilen sich wie folgt:

  • CDU 19 Sitze
  • SPD 10 Sitze
  • Gr├╝ne 3 Sitze
  • FDP 3 Sitze
  • UWG 5 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 26. September 2004 )

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Bahnhof Meckenheim
Bahnhof Meckenheim

Ans├Ąssige Unternehmen

  • Rungis Express - handelt mit Frischware f├╝r die "gehobene Gastronomie".
  • TeeGschwendner (Zentrale in Meckenheim): Gr├Â├čtes Franchise-Unternehmen f├╝r Tee in Deutschland.
  • Die Grafschafter Krautfabrik produziert j├Ąhrlich unter anderem 12500 Tonnen Zuckerr├╝bensirup, den ├╝berregional bekannten Grafschafter Goldsaft .

Medien

  • Meckenheimer Stadtzeitung (Lokalausgabe von "Blick aktuell") - Heimatzeitung f├╝r die Stadt Meckenheim und Umgebung (beinhaltet das fr├╝her als eigenst├Ąndige Publikation erschienene Amtsblatt der Stadt Meckenheim)

├ľffentliche Einrichtungen

Jugendzentrum (JuZe)

Jungholzhalle

Hallenschwimmbad

Skaterbahn

Bildung

Meckenheim bietet die f├╝r eine Stadt von ca. 25000 Einwohnern in Deutschland ├╝blichen Schulformen an:

  • Konrad-Adenauer-Gymnasium
  • Theodor-Heuss-Realschule
  • Geschwister-Scholl-Hauptschule
  • 3 katholische, 1 evangelische und 1 Gemeinschafts-Grundschule

Die drei weiterf├╝hrenden Schulen befinden sich in unmittelbarer N├Ąhe zueinander im Schul- und Sportzentrum Siebengebirgsring.

Pers├Ânlichkeiten

S├Âhne und T├Âchter der Stadt

  • Matthias Joseph Scheeben
  • Norbert R├Âttgen MdB; seit Fr├╝hjahr 2005 Erster Parlamentarischer Gesch├Ąftsf├╝hrer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion (* 2. Juli 1965 in Meckenheim)

Weitere Pers├Ânlichkeiten, die mit der Stadt in Verbindung stehen

  • Horst K├Âhler , Bundespr├Ąsident (Wohnsitz in Meckenheim 1977-1981 sowie 1983-1998)
  • Karl Carstens , ehem. Bundespr├Ąsident
  • Tim Lobinger , mehrfacher deutscher Stabhochsprung-Meister (erster deutscher 6-Meter-Stabhochspringer)
  • J├╝rgen Stark , Vizepr├Ąsident der Deutschen Bundesbank (Wohnsitz in Meckenheim 1981-2001)

Sport

  • Basketball:
    • Meckenheimer TuS (MTuS)
  • Fu├čball:
    • Rot-Wei├č Merl
    • VfL Meckenheim
  • Hockey:
    • Meckenheimer TuS (MTuS)
  • Modellsport:
    • Modellflug-Verein Meckenheim e.V. (MCM)
  • Tennis:
    • TV Meckenheim
    • TST Merl
  • Volleyball:
    • Meckenheimer TuS (MTuS)
    • TST Merl

Sonstiges

Wegen ihrer Herkunft aus Meckenheim f├╝hrte die Familie des Bocholter Kupferstechers Israhel van Meckenem ihren niederdeutschen Namen (├╝bertragen ins Neuhochdeutsche also von Meckenheim).

Kirchen

Katholische Kirchen

  • St. Johannes der T├Ąufer, Meckenheim

Turm um 1300; Kirchenschiff von 1890, erweitert 1974

  • "Merler Dom"

Kapelle von 1900 am Ort einer fr├╝heren Kapelle aus dem 16. Jahrhundert

  • St. Michael, Merl

Erbaut 1985

  • St. Petrus, L├╝ftelberg

Erbaut ca. 11.-13. Jahrhundert

  • St. Jakobus der ├ältere, Ersdorf

Erbaut 1877

Evangelische Kirchen

  • Christuskirche

Erbaut 1960 (Bezirk 1 - Alt-Meckenheim)

  • Arche

Erbaut 1977 (Bezirk 2 - Merl)

  • Friedenskirche

Erbaut 1989 (Bezirk 3 - Neue Mitte)

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
City-Hotel 53340 Meckenheim http://www.city-hotel-meckenheim.de/  02225 / 6095
Zwei Linden 53340 Meckenheim http://www.zweilinden.de/  02225 / 9420 - 0
Dahl 53343 Wachtberg http://www.hotel-dahl.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302 28 / 62 903 - 5

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Meckenheim (Rheinland) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Meckenheim (Rheinland) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de