fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Veltheim (Ohe): 24.09.2005 21:01

Veltheim (Ohe)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Veltheim an der Ohe ist ein Ort in der Samtgemeinde Sickte im Landkreis Wolfenb├╝ttel (Niedersachsen), dessen Namen Heim auf dem Felde bedeutet. M├Âglicherweise gehen diese -heim-Siedlungen bis in die Zeit um 300 vor Christus oder noch weiter zur├╝ck. Es gibt aber auch Hinweise darauf, dass das Wolfenb├╝tteler Veltheim aus der fr├Ąnkischen Zeit zwischen 500 und 900 nach Christus stammt, als die Franken bei der Christianisierung an strategisch g├╝nstigen Punkten Kirchd├Ârfer anlegten.

Wasserburg in Veltheim/Ohe
Wasserburg in Veltheim/Ohe

Die heutigen Besitzer des Gutes, die Familie von Veltheim wird schon 1196 urkundlich erw├Ąhnt. Um 1494 wird die zerst├Ârte Burg an die Familie von Honrodt verkauft. 1832 erwirbt die Veltheim-Familie, unterdessen in Bartensleben bei Helmstedt ans├Ąssig, ihr Stammgut zur├╝ck. Bis heute genie├čt die Familie die besondere Hochachtung, zumal sich die Burgherren stets sehr volksnah zeigten. So verf├╝gt die Gutsherrschaft schon seit mehr als 400 Jahren ├╝ber das Kirch- Patronat . Der heute 40-j├Ąhrige Landwirt Alexander von Veltheim ist gleichzeitig B├╝rgermeister der Gemeinde.

Auf dem Weg zur Burg, dem Cuntercamp, ├╝berquert der Besucher historischen Boden. Auf der Grabplatte in der Kirche wird an den Tod der beiden Junker Hans und Christoph von Honrodt anno 1531 am Tage der Himmelfahrt erinnert. Diese sollen sich um ein Bauernm├Ądchen gestritten haben, bis beide in ihrem Blute liegen blieben. Auch die wuchtigen Mauern der Veltheimer Wasserburg haben den Besucher schon immer fasziniert und sind der Anlass zahlreicher Sagen, in denen von "b├Âsen Geistern" die Rede ist. Die heutigen Bewohner k├Ânnen davon ausgehen dass der Wohnwert in dem herrschaftlichen Gem├Ąuer hierdurch eine besondere W├╝rze erh├Ąlt.

Eine weitere Besonderheit Veltheims sind die beiden Erdf├Ąlle in der Feldmark , zwei riesige Quellteiche , von denen sich der j├╝ngere am 7. September 1949 abseits vom heutigen Wege aufgetan hat. Er ist ebenso schwierig zu finden, wie der kleine im Wald versteckten Veronikasee. Schlie├člich soll Napoleon an der einst ├Ąltesten Stra├če zwischen Braunschweig und Magdeburg oder am Verlauf des Ohe -Baches einen Goldschatz versteckt haben - eine weitere Herausforderung f├╝r den interessierten Besucher.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Veltheim (Ohe) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Veltheim (Ohe) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de