fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Samtgemeinde Lindhorst: 13.01.2006 14:07

Samtgemeinde Lindhorst

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Lindhorst hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis : Schaumburg
Verwaltungssitz : Lindhorst
Geografische Lage :
Koordinaten: 52┬░ 21' n. B.
9┬░ 17' ├Â. L.
52┬░ 21' n. B.
9┬░ 17' ├Â. L.
H├Âhe : 50-150 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 34,34 km┬▓
Einwohner : 8.450 (31. Dez 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 246 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 31698 (alt: XXXX)
Vorwahl : 05725
Kfz-Kennzeichen : SHG
Samtgemeindegliederung: 4 Gemeinden
Adresse der
Samtgemeindeverwaltung:
Bahnhofstra├če 55
31698 Lindhorst
Politik
Samtgemeinde-
b├╝rgermeister :
Gerhard Busche

Die Samtgemeinde Lindhorst ist eine Verwaltungsgemeinschaft im Norden des Landkreis Schaumburg in Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Das Gebiet der Samtgemeinde Lindhorst liegt im Bereich des historischen D├╝lwalds, ├Âstlich der Kreisstadt Stadthagen und westlich von Bad Nenndorf, zwischen dem B├╝ckeberg im S├╝den und dem Mittellandkanal mit der Stadt Sachsenhagen im Norden.
Die h├Âchste Erhebung liegt bei Beckedorf mit 150 m und der tiefste Punkt am Mittellandkanal bei 50 m ├╝. NN .

Gliederung

Die Samtgemeinde Lindhorst besteht aus den Gemeinden

mit dem Verwaltungssitz in Lindhorst.

Geschichte

Der Name Lindhorst kommt von der "Linde", einer Anhebung im historischen D├╝lwald, der im 13. Jahrhundert zunehmend f├╝r die Anlage zahlreiche d├Ârflicher Siedlungen gerodet wurde. Auch Lindhorst und die meisten Orte der Samtgemeinde sind in dieser Zeit erstmalig beurkundet.
Sp├Ąrlich besiedelt war das Gebiet aber bereits seit fr├╝hgeschichtlicher Zeit und einige D├Ârfer, wie beispielsweise Lindhorst, haben vermutlich ihren Ursprung in der Zeit der Frankenherrschaft im 9. und 10. Jahrhundert. Der fruchtbare Boden und die Lage am alten Hellweg , dessen Verlauf die heutige Bundesstra├če 65 folgt, f├╝hrten bereits im 6. Jahrhundert zur Gr├╝ndung der Siedlung Beckedorf .

Der D├╝lwald war in s├Ąchsischer Zeit Grenzwald zwischen mehreren Gauen und bis zum 13. Jahrhundert blieb die Herrschaft ├╝ber dieses Gebiet umstritten. Die Grafen von Rohden-Wunstorf, die Schaumburger Grafen, die Herz├Âge von Sachsen-Lauenburg und der Bischof von Minden erhoben Besitzanspr├╝che.
Im 13. und 14. Jahrhundert brachten die Schaumburger Grafen das Gebiet um Lindhorst schlie├člich in ihren Besitz. Als am Ende des Drei├čigj├Ąhrigen Kriegs die Grafschaft Schaumburg geteilt wurde, kamen Ottensen und Beckedorf in den hessischen Teil und die anderen Orte der heutigen Samtgemeinde zur Grafschaft Schaumburg-Lippe. Diese Trennung endete erst im Jahr 1974.

Die kleinen Siedlungen im Samtgemeindegebiet entwickelten sich nur langsam. Erst die Verbesserung der Infrastruktur mit dem Bau der Eisenbahnlinie Hannover-Minden 1847 mit dem Lindhorster Bahnhof und dem Bau des Mittellandkanals 1916 mit dem Kanalhafen Sachsenhagen brachten einen leichten Aufschwung. Seit 1911 wurde in Beckedorf Kohle-Bergbau betrieben.

Gedenk-Lore am Bahnhof Lindhorst
Gedenk-Lore am Bahnhof Lindhorst

Beide Weltkriege behinderten die weitere Entwicklung, doch nach 1945 wurden zahlreiche Weltkriegs-Fl├╝chtlinge aufgenommen und der Kohlebergbau wurde weiter auf die "Schaumburger Mulde" ausgedehnt. Es entstand eine weitere Schachtanlage in L├╝dersfeld und Lindhorst wurde mit der Verdoppelung seiner Einwohnerzahl zu einer gro├čen Bergmannssiedlung.
Im Juli 1954 wurde die "Magister-Nothold-Schule" in Lindhorst eingeweiht und 1957 die katholische Kirche, die f├╝r die vielen zugezogenen Menschen katholischen Glaubens gebaut wurde. Sie tr├Ągt den Namen der Schutzpatronin der Bergleute "St. Barbara". Neben den Fl├╝chtlingen und Vertriebenen aus dem Osten kamen auch evakuierte Bergleute aus dem Ruhrgebiet, die hier wieder Arbeit fanden.

Bereits 1960 kam das j├Ąhe Ende des Schaumburger Kohlebergbaus. Die relativ geringe Menge und Qualit├Ąt und billigere Konkurrenz machten den Bergbau unrentabel. Die Schachtanlagen wurde geschlossen und sp├Ąter wieder verf├╝llt.
Auch in der Landwirtschaft gingen seither viele Arbeitspl├Ątze verloren. Mit der Ansiedlung zahlreicher Gewerbebetriebe konnte nur ein Teil davon kompensiert werden und der Bereich "Gewerbliche Wirtschaft" bleibt weiterhin ein Schwerpunktthema der Samtgemeindeverwaltung.

Die Gemeinden Heuer├čen, Kobbensen, Lindhorst, L├╝dersfeld, Reinsen-Remeringhausen, Sch├Âttlingen und Vomhagen schlossen sich 1969 in Eigeninitiative zu einer Samtgemeinde Lindhorst zusammen.
Doch mit der 1974 durchgef├╝hrten Verwaltungs- und Gebietsreform in Niedersachsen wurde auch die Samtgemeinde Lindhorst neu gebildet. Es kamen die Gemeinden Beckedorf und Ottensen hinzu, die Gemeinde Reinsen-Remeringhausen wurde in die Stadt Stadthagen eingemeindet.

Heute wohnen viele Berufspendler in der verkehrsg├╝nstig gelegenen Samtgemeinde, die auch landschaftlich eine bevorzugte Lage zwischen den Naturparks Weserbergland Schaumburg-Hameln und Steinhuder Meer besitzt.

Politik

Samtgemeinderat

Die Kommunalwahl 2001 ergab folgende Sitzverteilung:

  • Direkt gew├Ąhlter Samtgemeindeb├╝rgermeister: 1 Sitz
  • CDU : 10 Sitze
  • SPD : 12 Sitze
  • FW : 1 Sitz

Samtgemeindeb├╝rgermeister

  • Samtgemeindeb├╝rgermeister: Gerhard Busche
  • 1. stv. Samtgemeindeb├╝rgermeister: Heinz-Dieter Lauenstein
  • 2. stv. Samtgemeindeb├╝rgermeister: Dietmar Szesny

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

St. Godehardi in Beckedorf
St. Godehardi in Beckedorf

Museen

  • Bergbau-Museums-Stube in Vornhagen (L├╝dersfeld)

Bauwerke

  • Evang. St.-Dionysius-Kirche in Lindhorst, mind. 600 Jahre alt
  • Evang. Kirche in Vornhagen aus dem 15. Jhd.
  • Evang. St.-Godehardi-Kirche in Beckedorf, 1740 erbaut
  • Evang. Kirche in Heuer├čen, 1565 erbaut
  • Kathol. Kirche St. Barbara in Lindhorst, 1957 erbaut
  • Schachtanlagen in Beckedorf und L├╝dersfeld

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

  • Lindhorst hat einen Bahnhof an der Strecke Hannover-Minden.
  • Die Bundesstra├če 65 (Hannover-Minden) f├╝hrt durch die Samtgemeinde.
  • Es gibt Busverbindungen nach Stadthagen und Hannover.
  • Der Mittellandkanal-Hafen Sachsenhagen ist 5 km entfernt.
  • Die BAB 2 ist ├╝ber Bad Nenndorf (10 km)erreichbar.
  • Der Flughafen Hannover-Langenhagen ist 50 km entfernt.

├ľffentliche Einrichtungen

  • beheiztes Freibad mit Lehrschwimmhalle in Lindhorst
  • Sporthalle in Lindhorst und Beckedorf
  • Dorfgemeinschaftshaus in Kobbensen

Bildung

  • Magister-Nothold-Schule, Haupt- u. Realschule in Lindhorst
  • Grundschulen in Beckedorf u. Lindhorst
  • Kinderg├Ąrten in Lindhorst u. Beckedorf

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Schaumburg Diana mit G├Ąstehaus Gartenhaus 31542 Nenndorf, Bad http://www.schaumburg-diana.de/ Kategorie: 105723 / 5094
Harms 31542 Nenndorf, Bad http://www.hotel-harms.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 405723 / 95 00
Schmiedegasthaus Gehrke 31542 Nenndorf, Bad http://www.schmiedegasthaus.de/ Kategorie: 105725 / 9441-0
Gerber Hotel La Tannerie 31655 Stadthagen http://www.gerber-hotel.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305721 / 986-0
Parkhotel Deutsches Haus 31542 Nenndorf, Bad http://www.hotel-ami.at/hotels/parkhotel-deutsches-haus Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305723 / 3515
Zum dicken Heinrich Heinrichs G├Ąstehof 31702 L├╝dersfeld http://www.zum-dicken-heinrich.de/ Kategorie: 105725 / 94190
Zur Amtspforte 31655 Stadthagen http://www.hotel-zur-amtspforte.de/ Kategorie: 105721 / 984-0
Tagungszentrum Hotel Delphin 31542 Nenndorf, Bad http://www.hotel-delphin.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305723 / 955155
Tallymann 31542 Nenndorf, Bad http://www.hotel-tallymann.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 405723 / 6167
Esplanade 31542 Nenndorf, Bad http://www.hotel-esplanade.de/ Kategorie: 105723 / 05723
Die Villa 31542 Nenndorf, Bad http://www.villa-badnenndorf.de/ Kategorie: 2Kategorie: 205723 / 946170
Gasthaus Wille 31559 Hohnhorst http://www.gasthauswille.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305723 / 81534

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Samtgemeinde Lindhorst aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Samtgemeinde Lindhorst verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de