fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Neuhaus (Oste): 06.02.2006 20:53

Neuhaus (Oste)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Neuhaus (Oste) markiert
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis : Landkreis Cuxhaven
Geografische Lage :
Koordinaten: 53° 48′ N, 09° 02′ O
53° 48′ N, 09° 02′ O
Höhe : 2 m ü. NN
Fläche : 9,86 km²
Einwohner : 1.265
(November 2004)
Bevölkerungsdichte : 128 Einwohner je km²
Postleitzahl : 21785
Vorwahl : 04752
Kfz-Kennzeichen : CUX
GemeindeschlĂĽssel : 03 3 52 039
Adresse der
Stadtverwaltung:
Am Markt 1
21781 Cadenberge
Offizielle Website: www.gemeinde-neuhaus-oste.de
E-Mail-Adresse: info@am-dobrock.de
Politik
BĂĽrgermeister : Georg Martens ( CDU )

Neuhaus ist eine an der Oste gelegene Gemeinde im Landkreis Cuxhaven.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste in dieser Gegend durch die Bremer Erzbischöfe gebaute Burg, die Schlickburg, an der Mündung der Oste bei Belum gelegen, wurde von den Kehdingern und Hadlern zerstört, um die Vorherrschaft der Bremer Erzbischöfe zu verhindern.

1404 errichtete der Erzbischof Otto II. eine neue Burg mit dem Namen „dat Nyge hus“ (das neue Haus), womit Neuhaus erstmals urkundlich erwähnt wurde. Auch diese Burg wurde von den Nachbarn dem Erdboden gleich gemacht. Sein Nachfolger, Erzbischof Balduin II., baute darauf hin nur ein „Schloss“, obwohl sein Vorgänger den aufgebrachten Marschbewohnern gelobt hatte, nie wieder eine Bollwerk als Bedrohung der Kehdinger zu errichten. Das Schloss wurde zum wichtigsten Außenposten der Bremer Bischöfe um ihre Macht zu stärken, zum Verwaltungssitz des „Amtes Neuhaus“ und überdauerte alle Widerstände.

Während der Weihnachtsflut von 1717 brach hier der Ostedeich und es kamen 24 Personen und mehrere tausend Stück Vieh um. Im 18. und 19. Jahrhundert gab es in Neuhaus eine eigene jüdische Gemeinde.

Emmauskirche

Die evangelisch-lutherische Emmauskirche
Die evangelisch-lutherische Emmauskirche
Der Kirchturm
Der Kirchturm

Die heutige Emmauskirche wurde erst 1729 eingeweiht. In dem Selbstbewusstsein der Bürger des zu dieser Zeit bedeuteten Amts Neuhaus wurde eine, für dieses kleine Dorf, sehr aufwendige Backsteinbarockkirche gebaut. Das Amt Neuhaus war zum Zeitpunkt des Baues das Zentrum für Handel, Schifffahrt und Gewerbe in der überwiegend landwirtschaftlich geprägten Gegend geworden. Vor dieser Zeit gab es eine Kapelle aus dem Jahre 1621. Aus ihren Resten wurde die Eingangshalle gebaut und große Teile des Inventars übernommen. Zu diesen Kostbarkeiten gehört der Taufstein, 1989 restauriert, das alte Altarbild, die reichlich verzierten Abendmahlkelche und die Epitaphien der ersten beiden Pastoren von 1667 (in diesem Jahr wurde die Gemeinde eine selbständige Kirchengemeinde), sowie die in Deutschland nur noch zweimal in ähnlicher Form existierenden sehr feinen Gipsschnitzereien aus den Anfängen des 18 Jahrhunderts. Es zeigt, in einem nur 48 cm langen ovalen Medaillon, die Kreuzigungsdarstellung mit aus mehr hundertköpfige dramatisch bewegte Trauermenge vor den Toren Jerusalems. Im Jahr 1989 fanden die Restauratoren auf der Emporenbrüstung unter dem bisherigen Anstrich ein gut erhaltenes Gemälde. Die wohl bedeuteste Barockorgel, von 1744/45 des Stader Orgelbauers Dietrich Christop, da als einzige Orgel noch fast unveränderte steht in Neuhaus und lädt oft zum Orgelkonzert ein.

Natur

  • Der Ostesee

ist der Altarm der Oste, liegt ca. 3 km von Neuhaus entfernt und entstand, als das Ostesperrwerk 1967 gebaut wurde und die Oste umgeleitet wurde. Es ist ein Angler-, Surf-, und Badeparadies mit einer Wasserskianlage und einem Ferienpark. Der nördliche Teil, ca 5ha von 29ha des Sees sind Naturschutzgebiet und dürfen nicht betreten werden.

  • Der Neuhaus-BĂĽlkauer Kanal

(auch Oppler Kanal genannt) ist 12 km lang und fließt vom Balksee bis nach Neuhaus (Oste) in die Oste. Er dient zur Entwässerung der Moore und des Balksees. Zu verdanken haben die Bewohner der niedrigen Ortsteile Bülkaus dem Oppler Pastor Copper, der sich energisch für den Bau einsetzte und so wurde, auch gegen den Widerstand der höhergelegenen Ortsteile Bülkaus, es ging wie immer um die Finanzierung, der Kanal zwischen den Jahren 1852 und 1854 gebaut. Schleusen in Neuhaus verhinderten bald den Rückfluss von Salzwasser aus der Elbe. Heute hat das Ostesperrwerk diese Aufgabe übernommen.

  • Die Oste
  • Die Aue

Museen

Heimatmuseum
Der Historischer Kornspeicher mit Heimatstube

Sehenswert

Die Ausstellung Kunst & Kram im Haus am Schleusenplatz
Die Barocke Emmauskirche mit der Gloger Orgel
Das Oste-Sperrwerk
Die Wasserski-Seilbahn
Der Yachthafen
Der alte Hafen
Die Kornbrennerei
Die historische DeichstraĂźe
Der Kornspeicher

Wirtschaft

In Neuhaus gibt es unter anderem einen Ferienpark mit Wasserskianlage und eine Bootswerft.

Tourismus

Regelmäßige Veranstaltungen

  • DeichstraĂźenfest
    in und an der historischen DeichstraĂźe am Pfingstsamstag
  • SchĂĽtzenfest
    Zweites Wochenende in Juli
  • Neuhäuser - Deich - Fest
    Anfang August
  • Hafenfest mit Pappbootrennen
    Mitte August
  • Ferienspassaktion fĂĽr Kinder
    In den Sommerferien

Neuhaus liegt an der Deutschen Fährstraße.


Sagen und Legenden

  • Der betrogene Teufel
  • Das selbstgesponnene Hemd

Quelle:
„Hake Betken siene Duven“ Das Sagenbuch von Elb- und Wesermündung
ISBN 3-931771-16-4 von den Männern vom Morgenstern

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Eylmanns Hotel & Restaurant 21781 Cadenberge http://www.eylmanns-hotel.de Kategorie: 2Kategorie: 204777 / 221
Wikings Inn 21789 Wingst http://www.wikings-inn.de/  04778 / 8090
Ringhotel Waldschlößchen Dobrock 21789 Wingst http://waldschloesschen-dobrock.de/  04778 / 800 80
Zwei Linden 21730 Balje http://www.zweilinden.info/  04753 / 84300
Flair Hotel Peter 21789 Wingst   04778 / 7279

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Neuhaus (Oste) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Neuhaus (Oste) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de