fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Grasberg: 22.01.2006 01:40

Grasberg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Grasbergs
Deutschlandkarte, Position von Grasberg hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis : Osterholz
Geografische Lage :
Koordinaten: 53┬░ 11ÔÇ▓ N, 8┬░ 59ÔÇ▓ O
53┬░ 11ÔÇ▓ N, 8┬░ 59ÔÇ▓ O
H├Âhe : 5 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 55,54 km┬▓
Einwohner : 7.727 (31. Dezember 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 139 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 28879
(alt: 2801)
Vorwahl : 04208
Kfz-Kennzeichen : OHZ
Gemeindeschl├╝ssel : 03 3 56 002
Stadtgliederung: 17 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Speckmannstra├če 30
28879 Grasberg
Website: www.grasberg.de
Politik
B├╝rgermeister : Heinrich Blanke ( CDU )

Die Gemeinde Grasberg geh├Ârt zum Landkreis Osterholz und liegt etwa 20 km nord├Âstlich von Bremen. Die Ortschaft Grasberg besteht aus den D├Ârfern Eickedorf und W├Ârpedorf, die bereits im 18. Jahrhundert im Zuge der Kolonisierung des Teufelsmoores durch J├╝rgen Christian Findorff gegr├╝ndet wurden. Auf einem Sandh├╝gel (ca. 5 m ├╝NN) wurde 1785 auf Veranlassung von Findorff die Grasberger Kirche gebaut, um die sich der 1831 erstmals erw├Ąhnte Ort entwickelte. Die Gemeinde Grasberg existiert in ihrer heutigen Form erst seit der Gebietsreform 1974 , bei der 14 weitere D├Ârfer eingemeindet wurden.

Eine Besonderheit birgt die Kirche, in der die 1694 f├╝r ein Hamburger Waisenhaus gebaute Barock - Orgel von Arp Schnitger steht. Sie ist in ihrer Form die einzige erhaltene Stadtorgel dieses bekannten Orgelbauers .

Inhaltsverzeichnis

Wappen

Die offizielle Beschreibung des Wappens lautet wie folgt:

Wappen silber, im Schildfu├č ein gr├╝ner Berg, belegt mit einer Wellenleiste, dar├╝ber ein roter Turm mit Spitzdach und goldenem Kreuz, beidseitig begleitet von einem gr├╝nen Eichenblatt.

Die Begr├╝ndung f├╝r die Gestaltung des Wappens ist folgende:

Das Wappen ist redend und bezieht sich in allen Symbolen auf die 1968 zusammengeschlossene Gemeinde Grasberg, f├╝r die der gr├╝ne Berg und der Turm der Grasberger Kirche symbolisierend reden. Die Wellenleiste, Bezug nehmend auf die W├Ârpe, symbolisiert die bisherige Gemeinde W├Ârpedorf. Die Eichenbl├Ątter nehmen Bezug auf die ehemalige Gemeinde Eickedorf.

St├Ądtepartnerschaften

  • Sus├ą (
  • Szamocin, Gemeinde in Polen

Ortsteile mit Gr├╝ndungsdatum

  • W├Ârpedorf ( 1751 )
  • Eickedorf ( 1753 )
  • Rautendorf ( 1762 )
  • Schmalenbeck ( 1762 )
  • Dannenberg ( 1780 )
  • T├╝schendorf ( 1782 )
  • Meinershausen ( 1785 )
  • Grasdorf ( 1784 )
  • Huxfeld ( 1789 )
  • Seehausen ( 1790 )
  • Mittelsmoor ( 1792 )
  • Otterstein ( 1794 )
  • Adolphsdorf ( 1800 )
  • Weinkaufsmoor ( 1826 )
  • Grasberg ( 1831 )
  • Wilstedter Moor ( 1976 eingemeindet)
  • Tarmstedter Moor ( 1983 eingemeindet)

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Eichenhof 27726 Worpswede http://www.worpswede.de/eichenhof/ Kategorie: 104792 / 2677
Bonner's Waldhotel 27726 Worpswede http://www.waldhotel-worpswede.de  04792 / 93180
Am Kunstcentrum 27726 Worpswede http://www.hotel-am-kunstcentrum.de/  04792 / 94 00
Zum Hemberg 27726 Worpswede http://www.hemberg.de/  04792 / 1284
Buchenhof 27726 Worpswede http://www.hotel-buchenhof.de/  04792 / 9339-0
Grasberger Hof 28879 Grasberg http://www.grasberger-hof.de/  04208 / 9172-0
Sch├╝tzenhof W├Ârpedorf 28879 Grasberg http://www.schuetzenhof-woerpedorf.de/  04208 / 17 14
Village Hotel am Weyerberg 27726 Worpswede http://www.village-worpswede.de  04792 / 93500

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Grasberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Grasberg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de