fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Esplingerode: 28.01.2006 00:47

Esplingerode

Wechseln zu: Navigation, Suche
Esplingerode
Wappen Karte
Wappen fehlt
Deutschlandkarte, Position von Esplingerode hervorgehoben
Basisdaten
Staat : Deutschland
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis : Göttingen
Gemeinde : Stadt Duderstadt
Fläche : ca. 4,6 km²
Geografische Lage :
Koordinaten: 51¬į 31' 56" N, 10¬į 16' 43" O
51¬į 31' 56" N, 10¬į 16' 43" O
Einwohner : 163 (31. März 2002)
Postleitzahlen : 37115
Vorwahl : 05527
Kfz-Kennzeichen : G√Ė
Politik
Ortsb√ľrgermeister (Desing./ Espl./ Werxh.): Vinzenz Kellner ( CDU )

Esplingerode ist ein Ort im Landkreis G√∂ttingen in Niedersachsen und liegt an der Bundesstra√üe 446 zwischen Seulingen und Westerode, f√ľnf Kilometer nordwestlich von Duderstadt inmitten der Goldenen Mark . Esplingerode, das kleinste Dorf im Untereichsfeld, ist seit 1973 ein Ortsteil der Stadt Duderstadt und hat rund 160 Einwohner.

Geschichte

Esplingerode wurde 1196 als Asplingerod erstmals urkundlich erw√§hnt. Das Dorf geh√∂rte zu den f√ľnf Kespeld√∂rfern der Stadt Duderstadt, welche der Kurf√ľrst Albrecht von Mainz 1525 der Gerichtsbarkeit des Amtes Gieboldehausen unterstellte.

Esplingerode geh√∂rt seit jeher zur Pfarrei Desingerode. Nachdem Esplinger√∂der Kinder bis 1770 die gemeinsame Pfarrschule in Desingerode besucht hatten, gab es bis 1967 eine eigene einklassige Schule. Seit ihrer Aufl√∂sung gehen die Kinder in Seulingen und Duderstadt zur Schule. Die ehemalige Schule wurde 1970 umgebaut und steht als Mehrzweckhalle f√ľr Veranstaltungen und Sport, insbesondere dem Tischtennisclub 48, zur Verf√ľgung.

Der nach dem Fall der innerdeutschen Grenze im Jahre 1989 stark angewachsene Verkehr auf der B 446, insbesondere Schwerlastverkehr, fließt seit dem Bau einer Umgehungsstraße (feierliche Eröffnung am 27. November 2003 ) nicht mehr durch den Ort.

Persönlichkeiten

Bekanntester Sohn der Gemeinde ist der Kunstmaler Heinrich Weber (1839 - 1913). Nach einem Stipendium von K√∂nig Georg V. und dem Besuch der Kunstschulen in N√ľrnberg und M√ľnchen machte er sich als Portr√§tist und durch seine religi√∂sen k√ľnstlerischen Arbeiten einen Namen. Unter anderem stammen von ihm Altarbilder in Desingerode, Germershausen und Nesselr√∂den.

Literatur

  • J. Spohr: Esplingerode. Chronik einer Landgemeinde, 1972

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel Restaurant Zum L√∂wen 37115 Duderstadt http://www.hotelzumloewen.de  05527 / 30 72
Hotel Zum Kronprinzen 37115 Duderstadt http://hotelzumkronprinzen.com Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 405527 / 910-0
Hotel-Restaurant Zur Erholung 37115 Duderstadt http://www.zurerholung.de  05529 / 96200
Hotel-Restaurant Zum Holztal 37115 Duderstadt http://www.holztal.de  05529 / 96 36-0
Landgasthaus Rhode 37115 Duderstadt http://www.landgasthaus-rhode.de  05527 / 98100
Hotel - Restaurant Hahletal 37115 Duderstadt http://www.hotel-hahletal.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305527 / 91 47 0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Esplingerode aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Esplingerode verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de