fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Burweg: 16.02.2006 00:20

Burweg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Burwegs Deutschlandkarte, Position von Burweg (Niedersachsen) hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis : Stade
Samtgemeinde: Oldendorf
Fl├Ąche : 16,23 km┬▓
Einwohner : 1004 (31. Dezember 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 62 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 4 m ├╝. NN
Postleitzahlen : 21709
Vorwahl : 04140
Geografische Lage :
Koordinaten: 53┬░ 37ÔÇ▓ 17ÔÇ│ n. Br., 009┬░ 16ÔÇ▓ 02ÔÇ│ ├Â. L.
53┬░ 37ÔÇ▓ 17ÔÇ│ n. Br., 009┬░ 16ÔÇ▓ 02ÔÇ│ ├Â. L.
Kfz-Kennzeichen : STD
Gemeindeschl├╝ssel : 03 3 59 009
Gemeindegliederung: 3 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Sch├╝tzenstra├če 5
21726 Oldendorf
Offizielle Website: www.samtgemeinde-oldendorf.de
Politik
B├╝rgermeister : Henry Schreiber
Lage der Gemeinde im Landkreis
Gemeinde Burweg in der SG Oldendorf (Landkreis Stade)

Burweg ist eine Gemeinde in der Samtgemeinde Oldendorf im Landkreis Stade. Sie besteht aus den Ortsteilen Burweg, Blumenthal und Bossel .

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeinde liegt in der Marsch der Oste am Rande zur Geest.

Geschichte

Eingemeindungen

Die ehemals selbstst├Ąndigen Gemeinden Blumenthal und Bossel wurden zum 1. Juli 1972 im Zug der Gemeindereform nach Burweg eingemeindet.

Politik

Wappen

Das Wappen der Gemeinde Burweg wurde am 23. Februar 1983 vom Gemeinderat beschlossen und am 22. M├Ąrz 1983 vom Landkreis Stade genehmigt. Es zeigt in Gr├╝n unter einem goldenen Schl├╝ssel einen silbernen Maueranker.

Das Gr├╝n steht f├╝r die Lage der Gemeinde Burweg in der Ostemarsch. Die Kirche im Horst wird durch den Schl├╝ssel symbolisiert. Der Maueranker erinnert an die Funde von Resten eines fr├╝hmittelalterlichen Hauses 1934 in Bossel und soll die Gegend als altes Siedlungsland ausweisen.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

Die St.-Petrus-Kirche auf der Horst wurde im Zuge der Hollerkolonisation von den eingewanderten Holl├Ąndern, die an der Urbarmachung der Marschen beteiligt waren, um 1200 errichtet. Die alte Glocke aus dieser Zeit kam 1912 an das Museum L├╝nenburg. Auf dem Friedhof der Kirche finden sich einige beeindruckende alte Grabsteine.

Literatur

  • Friedrich Holst: Drei D├Ârfer und ihre Geschichte. Geschichte der Gemeinde Burweg, 1985, ISBN 3925076085

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel Ahrens 21726 Hagenah http://www.hotel-ahrens.de  04149 / 86 05
Hotel - Restaurant Witt's Gasthof 21709 Himmelpforten http://www.himmelstour.de  04144 / 53 39

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Burweg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Burweg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de