fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Algermissen: 04.01.2006 13:23

Algermissen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Deutschlandkarte, Position von Algermissen hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis : Hildesheim
Fläche : 35,62 km²
Einwohner : 8.319 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte : 234 Einwohner je km²
H√∂he : 76 m √ľ. NN
Postleitzahl : 31191
Vorwahl : 05126
Geografische Lage :
Koordinaten: 52¬į 15' N, 09¬į 58' O
52¬į 15' N, 09¬į 58' O
Kfz-Kennzeichen : HI
Gemeindeschl√ľssel : 03 2 54 003
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Marktstr. 7
31191 Algermissen
Offizielle Website: www.algermissen.de
E-Mail-Adresse: gemeinde@algermissen.de
Politik
B√ľrgermeister : Wolfgang Moegerle ( CDU )

Algermissen ist eine Gemeinde im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

Gemeindegliederung

Die Gemeinde besteht aus sechs Ortschaften: Algermissen, L√ľhnde , Gro√ü Lobke, Bledeln , Ummeln und W√§tzum . Die Gemeinde erstreckt sich √ľber 35,56 Quadratkilometer und hatte Ende 2004 rund 8.300 Einwohner.

Wappen

Das Wappen der Gemeinde zeigt im oberen Teil eine Elster auf gelbem Grund. Der untere Teil ist gr√ľn.

Verkehr

Westlich der Gemeinde verl√§uft die A 7. S√ľdwestlich verl√§uft die Bundesstra√üe 494 von Hildesheim Richtung Peine. Der Bahnhof Algermissen liegt an der Eisenbahnstrecke Hannover - Lehrte - Hildesheim.

Geschichte

Kernort

Die älteste urkundliche Erwähnung Algermissens ist aus dem Jahr 985 erhalten. Im Jahr 1985 feierte Algermissen das 1000-jährige Bestehen.

Die beiden ehemals selbstst√§ndigen D√∂rfer Gro√ü und Klein Algermissen z√§hlen zu den √§ltesten Siedlungen im Gau ‚ÄěAstfala‚Äú und geh√∂rten gemeinsam als Pfarrbezirk zum Bann L√ľhnde. Vom 12. bis 14. Jahrhundert kommt ein Adelsgeschlecht ‚Äěvon Algermissen‚Äú vor. Ein Dietrich von Algermissen f√ľhrte bereits 1350 eine Elster in seinem Siegel - heute das Wappentier der Gemeinde.

Durch die ununterbrochene Zugeh√∂rigkeit zum Hochstift Hildesheim blieb Algermissen von der Reformation weitgehend unber√ľhrt und hat auch heute noch eine katholische Bev√∂lkerungsmehrheit.

Im 30-j√§hrigen Krieg verw√ľsteten im M√§rz 1626 die D√§nen beide D√∂rfer.

Eine rasante Entwicklung erlebte Algermissen im späten Mittelalter.

Die gr√∂√üten Umw√§lzungen brachte das 19. Jahrhundert mit der Einweihung der Eisenbahnstrecke Hildesheim - Lehrte ( 1846 ), dem Bau des Ziegelwerkes, der Zuckerfabrik und der Molkerei sowie den Gr√ľndungen zahlreicher Firmen und Vereine. Die Molkerei versandte zum Beispiel ihre Produkte nach Hamburg, Berlin und K√∂ln. Bis zu 130.000 G√§nse sind in fr√ľheren Jahren in den Betrieben des Dorfes zum Weihnachtsfest gem√§stet worden. Die Reichsbahn baute eigens f√ľr die G√§nsetransportz√ľge aus Polen und Russland einen eigenen G√§nsebahnhof.

Unter Pfarrer Franz-Kaspar K√∂hnen, volle 56 Jahre hier im Amt, entstand die heutige Pfarrkirche St. Matth√§us mit dem imponierenden Barockaltar, geweiht am 05. Mai 1720 . Wertvoll ist das Gest√ľhl mit den geschnitzten Wangen. Die noch √§ltere gotische St. Mauritius -Kapelle (14. Jahrhundert) mit den Jahreszahlen 1670 , 1710 , 1875 , 1915 und 1961 im Wetterhahn ist das √§lteste aller Geb√§ude im Ort.

Auch heute noch werden Traditionen gepflegt: Fronleichnam mit Kesselpauken, B√∂llerschie√üen und eigenen Musikst√ľcken; Fastnacht: Rosenmontagsvergn√ľgen der Junggesellschaft, Wegbringen von Fastnachtskerlen nach Mitternacht, ‚ÄěFuen‚Äú der M√§dchen und Jungen bei dem sie von Haus zu Haus ziehen, Gedichte aufsagen und S√ľ√üigkeiten erbitten; Fastnachtsumzug mit B√§ren; Sammeln von Heilkr√§utern (Weihbund) zum Tag Mari√§ Himmelfahrt, die Flur- und Bittprozession sowie die Wallfahrt in das westf√§lische Werl.

Eine Besonderheit bietet der alte Dorffriedhof an der Pfarrkirche mit 20 wertvollen Grabsteinen, deren √§lteste von 1700 stammen. Der Stein des Seilt√§nzers und Gleichgewichtsk√ľnstlers Joseph Bruns steht am Hauptweg. Sehenswert sind im Ort weiter noch 17 Wege- und Flurkreuze, Standbilder und Bildst√∂cke, darunter auch die Fronleichnamsalt√§re von 1744.

Bemerkenswert ist auch der Domk√ľsterhof in der Alten Stra√üe, erbaut 1629 - einer der √§ltesten Bauernh√∂fe im Landkreis Hildesheim. Einen lohnenden Gang in die Geschichte bietet das Heimatmuseum in der Neuen Stra√üe 10 mit seiner ostdeutschen Heimatstube, den handwerklichen und hauswirtschaftlichen Sammlungen, historischer Schuleinrichtung sowie sporthistorischer Sammlung. Zahlreiche Bilddokumente ab 1864 runden das Bild des Dorfalltags ab.

Ortsteile

L√ľhnde war eine bedeutende und leicht befestigte Siedlung. Die romanische Kirche des Ortes St. Martin stammt aus dem Jahr 1117.

Die erste urkundliche Erwähnung Groß Lobkes kann nicht konkret eingegrenzt werden, da unterschiedliche Schreibweisen auf eine oder mehrere Siedlungen in der Gegend hinweisen.

Bledeln wird 1160 erstmals erwähnt. Das Dorf Ummeln tritt 1274 in Urkunden erstmalig in Erscheinung. Im gleichen Jahr taucht auch das Dorf Wätzum erstmals auf.

Ber√ľhmte Pers√∂nlichkeiten

  • Diane Heidkr√ľger wurde 1976 in Algermissen geboren; besser bekannt ist die Schauspielerin unter ihrem K√ľnstlernamen Diane Kruger
  • Der Schauspieler Bruno Eyron wurde 1963 in Algermissen geboren; bekannt wurde er in seiner Rolle als Hauptkommissar Balko.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Kipphut 31157 Sarstedt http://www.kipphut.de/ Kategorie: 105066 / 983-0
Akzent-Parkhotel Bilm 31319 Sehnde http://www.akzent.de/de/akzenthotels.asp?int_bereich=1&c_GG=true&int_GID=389&c_g Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30 51 38 / 6 09-0
Steiner 31319 Sehnde http://www.hotelsteiner.de/ Kategorie: 105132 / 65 90
Hof Picker 31157 Sarstedt http://www.hof-picker.de Kategorie: 105066 / 7005-0
Apart-Hotel 31319 Sehnde http://www.apart-hotel-sehnde.de/  05138 / 61 80
Landhaus Bolzum 31319 Sehnde http://www.landhaus-bolzum.de/ Kategorie: 105138 / 608290

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Algermissen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Algermissen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de