fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Adelebsen: 24.01.2006 17:24

Adelebsen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Adelebsen
Wappen Karte
Adelebsen bei Göttingen
Basisdaten
Staat : Deutschland
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis : Landkreis Göttingen
Einheitsgemeinde : Adelebsen
Fläche : 75,85 km²
Geografische Lage :
Koordinaten: 51¬į 34' N, 9¬į 45' O
51¬į 34' N, 9¬į 45' O
Höhe :
Einwohner : 6.958 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte : 92 Einwohner je km²
Offizielle Website: www.adelebsen.de
Politik
B√ľrgermeisterin : Dinah Stollwerck ( CDU )

Adelebsen ist ein Ort in Niedersachsen, der etwa 15 km westlich von G√∂ttingen an der Schw√ľlme liegt. Er hat etwa 3.700 Einwohner und geh√∂rt zum Landkreis G√∂ttingen. Zum Flecken Adelebsen geh√∂ren au√üerdem die Ortschaften Barterode , Eberhausen , Erbsen , G√ľntersen , L√∂dingsen und Wibbecke.

Erstmals erw√§hnt wurde Adelebsen bzw. die alte Burg der Freiherren von Adelebsen, die auf einem langgestreckten Sandsteinfelsen √ľber dem Ort liegt, 990 mit der Bezeichnung Ethelleveshusen. In diesem Jahr schenkte Kaiser Otto III. seiner Schwester Sophie hier L√§ndereien. Der das Dorf und die Stra√üe (durch das Schw√ľlmetal an die Weser) √ľberragende Sandsteinfelsen war wie geschaffen f√ľr eine Burganlage. So siedelten im 13. Jahrhundert die Herren von Wibbecke aus ihrem in der N√§he liegenden Dorf hier √ľber und erbauten auf dem Felsen eine Burg und nannten sich fortan mit dem Namen von Adelebsen.

1577 Bau einer großen Scheune, die im 18. Jahrhundert zur katholischen Kirche umgebaut wird.

Durch um 1870 beginnenden Basaltabbau der in der Nähe gelegenen Berge Bramburg, Grefenburg und Backenberg wurde Adelebsen zum Standort einer bedeutenden Steinbruchindustrie.

Von 1885 bis 1932 gehörten Adelebsen und seine Ortschaften zum Kreis der im Nordwesten gelegenen benachbarten Stadt Uslar. Dieser wurde dann mit dem Kreis Northeim vereinigt. Erst 1974 (?) wurde Adelebsen dann aus dem Landkreis Northeim in den Landkreis Göttingen ausgegliedert.

Im M√§rz 1993 geriet der Ort bundesweit in die Schlagzeilen, als die "Autonome Antifa (M)" aus G√∂ttingen mit 2.000 Leuten, ein gro√üer Teil von ihnen behelmt und vermummt, eine Demonstration gegen ein Schulungszentrum der NPD in Adelebsen durchf√ľhrte.

Inhaltsverzeichnis

Burg/Schloss Adelebsen

Der √§lteste Bauteil ist die auf der s√ľdlichen Spitze liegenden Hauptburg mit dem 9 Stockwerke hohen Wohnturm, an der Au√üenseite 38,75 m, an der Hofseite 32,50 m hoch, untere Mauerst√§rke 4,30 m, Zugang 4 m √ľber der Hoffl√§che, in mehreren Bauvorg√§ngen w√§hrend des 14. Jahrhunderts erbaut.

Burg Adelebsen
Burg Adelebsen

Die Burg wurde 1466 durch den Bischof von Hildesheim in Brand gesetzt und auch im Dreißigjährigen Krieg wurde Adelebsen zerstört.

Die Wiederaufbauarbeiten der Burg erfolgten um 1650 und es erfolgte der Bau eines Hinterhauses. Durch Erweiterungen wurde die Burg 1740 zum Schloss ausgebaut.

Der die Hauptburg von der Vorburg trennende Graben wurde zugesch√ľttet. Dort wurde das Forsthaus 1685 , die Rentei 1749 und ein 38 m tiefer Tretbrunnen erbaut.

Um 1900 erhielt das Schloss ein Mansarddach .

Das Schloss mit Land- und Forstflächen gehört seit 1947 der Stiftung Burg Adelebsen.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Ernst Gr√§fenberg , deutscher Mediziner
  • Christhard Mahrenholz , deutscher Musikwissenschaftler, Pfarrer und Textdichter

Partnerstädte

  • Ostrowek, Polen (1999)
  • WieluŇĄ , Polen (1999)

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Landgasthof Lindhorst 37139 Adelebsen http://www.landgasthof-lindhorst.de  05502 / 9 16 00

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Adelebsen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Adelebsen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de