fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Vogelsang-Warsin: 15.11.2005 17:04

Vogelsang-Warsin

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt Deutschlandkarte, Position von Vogelsang-Warsin hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis : Uecker-Randow
Geografische Lage :
Koordinaten: 53┬░ 43ÔÇ▓ N, 14┬░ 11ÔÇ▓ O
53┬░ 43ÔÇ▓ N, 14┬░ 11ÔÇ▓ O
H├Âhe : 5 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 63,20 km┬▓
Einwohner : 424 (31. Dezember 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 7 Einwohner/km┬▓
Postleitzahl : 17375
Vorwahl : 039773
Kfz-Kennzeichen : UER
Gemeindeschl├╝ssel : 13 0 62 061
Adresse der Amtsverwaltung: Hans-Fischer-Stra├če 21
17367 Eggesin
Website : Vogelsang-Warsin
B├╝rgermeister : Gerd Walther
Lage der Gemeinde Vogelsang-Warsin im Landkreis Uecker-Randow

Vogelsang-Warsin (bis zum 9. Dezember 1995 nur Vogelsang) ist eine Gemeinde im Landkreis Uecker-Randow im ├Ąu├čersten Osten Mecklenburg-Vorpommerns (Deutschland). Die Gemeinde wird vom Amt Am Stettiner Haff mit Sitz in Eggesin verwaltet.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Doppelgemeinde liegt im n├Ârdlichen Teil der Ueckerm├╝nder Heide, einem ausgedehnten flachen Waldgebiet. Das Westufer des Neuwarper Sees an der Grenze zu Polen ist etwa 4 km von Vogelsang-Warsin entfernt. Warsin, der kleinere der beiden Ortsteile, liegt knapp einen Kilometer nord├Âstlich von Vogelsang am von Schilf umgebenen S├╝dufer des Stettiner Haffs. Die n├Ąchstgelegene Stadt ist Ueckerm├╝nde, 7 km entfernt.

Geschichte

1324 tauchen die urspr├╝nglich slawischen Ortsgr├╝ndungen Warsin und Vogelsang in einer Teilungsurkunde zwischen den Geschlechtern von Muckerwitz und von Br├Âcker auf. Nach Aussterben der Muckerwitzer 1575 kam ein Teil des Gutes Vogelsang fiel an das Amt Ueckerm├╝nde.

Der Drei├čigj├Ąhrige Krieg hinterlie├č auch in den D├Ârfern Vogelsang und Warsin eine Spur der Verw├╝stung. Nach 90 Jahren teilweise in schwedischem Besitz wechselte Vogelsang 1740 als Lehen Friedrichs II. an Bernd Friedrich von Enckevort. Die Enckevorts errichteten 1828 die heute unter Denkmalschutz stehende Erbgrabst├Ątte und 1842 das Gutshaus (Schloss) in klassisistischem Stil nach Pl├Ąnen Schinkels . Die Enckevorts blieben die Schlossherren bis 1934 .

In Vogelsang und Warsin lebten haupts├Ąchlich Bauern, in Warsin spielte auch die Fischerei eine Rolle. Ende des 19. Jahrhunderts entstanden neben kleinen Handwerksbetrieben auch eine Ziegelei. Durch die Lage am Stettiner Haff sieht man in der Gemeinde weiteres touristisches Potenzial.

Sehensw├╝rdigkeiten

  • Schloss mit gut erhaltenem Park (bis 1993 Kinderheim, heute leerstehend)
  • Erbgrabst├Ątte der Adelsfamilie von Enckevort
  • alte Schmiede

Verkehrsanbindung

Von der Bundesstra├če 109 erreicht man die Gemeinde ├╝ber Ueckerm├╝nde. Weitere Landstra├čen f├╝hren von Vogelsang-Warsin nach Altwarp sowie nach S├╝den ├╝ber Hintersee in die ca. 32 km entfernte Gemeinde L├Âcknitz an der B 104. In der nahegelegenen Stadt Ueckerm├╝nde besteht Bahnanschluss.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Vogelsang-Warsin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Vogelsang-Warsin verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de