fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Malchow (Mecklenburg): 29.01.2006 02:47

Malchow (Mecklenburg)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Stadt Malchow Deutschlandkarte, Position von Musterstadt hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis : M├╝ritz
Geografische Lage :
Koordinaten: 53┬░ 28' N, 12┬░ 25' O
53┬░ 28' N, 12┬░ 25' O
H├Âhe : 61 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 44,61 km┬▓
Einwohner : 7.231 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 162 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 17213
Vorwahl : 039932
Kfz-Kennzeichen : M├ťR
Gemeindeschl├╝ssel : 13 0 56 041
Stadtgliederung: 4 Stadtteile
Adresse der Stadtverwaltung: Alter Markt 1
17213 Malchow
Website : www.stadt-malchow.de
B├╝rgermeister : Joachim Stein
( B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen )
Lage von Malchow im Landkreis M├╝ritz

Malchow ist eine Stadt im S├╝den von Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis M├╝ritz (Deutschland). Seit 2005 tr├Ągt sie wie die Kreisstadt Waren (M├╝ritz) den Titel Luftkurort . Sie ist au├čerdem Verwaltungssitz des Amtes Malchow, dem weitere acht Gemeinden angeh├Âren.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Stadt liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte, nicht weit entfernt von der M├╝ritz am Malchower See.

Stadtgliederung

  • Kloster
  • Laschendorf
  • Biestorf
  • Lenz

Geschichte

Bereits im Jahre 955 soll Otto der Gro├če hier eine entscheidende Schlacht gegen die Wenden gef├╝hrt haben. Malchow wurde 1147 erstmalig schriftlich erw├Ąhnt und erhielt am 14. M├Ąrz 1235 von F├╝rst Nikolaus von Werle das Stadtrecht .

Man erbaute die historische Altstadt auf einer Insel. Nachdem die H├Ąuser der Insel innerhalb von nur 30 Jahren zweimal abgebrannt waren, wurde die Stadt ab 1721 auf das Festland erweitert. Die Stadt war mit dem ├Âstlichen Ufer bis zu ihrer Zerst├Ârung im Drei├čigj├Ąhrigen Krieg mit einer Holzbr├╝cke verbunden. F├╝r die Wiederherstellung fehlte das Geld. Zwischen 1724 und 1846 gab es einen F├Ąhrdienst. Dieser wurde 1846 durch einen Erddamm ersetzt. Zur Westseite hin errichteten die Einwohner 1863 eine Drehbr├╝cke . Dadurch besteht die heutige Stadt aus drei Teilen: Der Insel, dem ├Âstlichen Teil der Stadt, gepr├Ągt durch eine Klosteranlage - dem Stift der adligen Damen ( 1572 bis 1923 ) - und dem westlichen Teil. Hier liegt heute der gr├Â├čte Teil der Stadt, wobei die M├╝hlenstra├če und die Kirchenstra├če die ├Ąltesten Stra├čen auf dem Festland sind.

St├Ądtepartnerschaften

  • Stadt Quickborn in Schleswig-Holstein
  • Gemeinde Moormerland in Niedersachsen
  • Gemeinde Langballig im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein
  • Gniewino in der Powiat Wejherowski in Polen

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

Drehbr├╝cke Malchow, Durchfahrt Segelschiff
Drehbr├╝cke Malchow, Durchfahrt Segelschiff
  • Drehbr├╝cke . Seit 1883 verbindet die von j├Ąhrlich etwa 18.000 Booten passierte Br├╝cke Hamburg und Berlin auf der Bundeswasserstra├če . F├╝r den Besucher ist sie die ├ťberbr├╝ckung von der Insel zum n├Ârdlichen Festland.

Museen

  • Das 1997 gegr├╝ndete Orgelmuseum befindet sich in der ehemaligen Klosterkirche. Hier werden Instrumente aus Mecklenburg aufbewahrt und die zweitausendj├Ąhrige Geschichte des Orgelbaus unter besonderer Ber├╝cksichtigung der romantischen Orgeln Mecklenburgs gezeigt und beschrieben. Die orgelwissenschaftliche Bibliothek ist f├╝r Interessierte nutzbar und der Besucher hat die M├Âglichkeit, Orgel zu spielen und an bestimmten Tagen Konzerte in der Kirche mit mehreren Orgeln zu erleben.
  • In einem ehemaligen Kino von 1956 werden im DDR - Museum Ausstellungsst├╝cke aus dem Alltagsleben der B├╝rger gezeigt. Dies reicht von Utensilien der Hochzeit, der Jugendweihe und der FDJ , bis zur Geschichte der Rundfunktechnik.
  • Im Stadt - und Heimatmuseum Malchows (Kloster 47) findet man Gegenst├Ąnde, teilweise auch zum Ausprobieren, die einen Einblick in die Lebens- und Arbeitsweise der Bev├Âlkerung dieses Landstrichs geben. Eine komplette Druckerei, eine Schulstube von 1930 , eine Schusterwerkstatt und eine K├╝che aus den 1920er Jahren sind sehenswert.
  • In der Rostocker Stra├če 42 hat sich eine Sammlung von Rad-Technik etabliert. Hier kann man sowohl Kuriosit├Ąten aus der DDR- Motorrad-Geschichte als auch Fahrr├Ąder aus den 1920er Jahren besehen.

Wirtschaft

Heute ist Malchow einer der touristischen Hauptorte der Seenplatte. Aufgrund der mittigen Lage am Wasser entwickelte sich im 19. Jahrhundert die Tuchmacherei und F├Ąrberei im Ort. Zeitweise wurde Malchow daher als das Manchester Mecklenburgs bezeichnet. Dieser Industriezweig ist jedoch verschwunden.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Schlosshotel Fleesensee 17213 G├Âhren-Lebbin http://www.schlosshotel-fleesensee.com/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4039932 / 8010 0
Gutshof Sparow 17214 Nossentiner H├╝tte http://www.hotel-gutshof-sparow.m-vp.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4039927 / 76 20
Robinson Club Fleesensee Golf & Country 17213 G├Âhren-Lebbin http://www.robinson-fleesensee.de/  039932 / 8020-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Malchow (Mecklenburg) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Malchow (Mecklenburg) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de