fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bollewick: 18.02.2006 21:44

Bollewick

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt Lage von Bollewick in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis : M├╝ritz
Geografische Lage :
Koordinaten: 53┬░ 21ÔÇ▓ N, 12┬░ 34ÔÇ▓ O
53┬░ 21ÔÇ▓ N, 12┬░ 34ÔÇ▓ O
H├Âhe : 86 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 12,73 km┬▓
Einwohner : 427 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 34 Einwohner/km┬▓
Postleitzahl : 17207
Vorwahl : 039931
Kfz-Kennzeichen : M├ťR
Gemeindeschl├╝ssel : 13 0 56 007
Adresse der Amtsverwaltung: Marktplatz 1
17207 R├Âbel/M├╝ritz
Website: Amt R├Âbel-M├╝ritz
B├╝rgermeister : Bertold Meyer
Lage der Gemeinde Bollewick im Landkreis M├╝ritz

Bollewick ist eine Gemeinde im Landkreis M├╝ritz in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Sie wird vom Amt R├Âbel-M├╝ritz mit Sitz in der Stadt R├Âbel/M├╝ritz verwaltet.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeinde Bollewick liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte, wenige Kilometer s├╝dwestlich der M├╝ritz. Das Gemeindegebiet zwischen M├╝ritz und oberer Elde ist durch Felder, kleine W├Ąlder und Seen gekennzeichnet, die h├Âchste Erhebung bildet der Mohrberg mit knapp 112 m ├╝. NN. Zwei Siedlungsachsen bestimmen die Gemeinde: in Nord-S├╝d-Richtung an der Landstra├če von R├Âbel/M├╝ritz nach Kambs und in Ost-West-Richtung in einem weiten Bogen von Erlenkamp nach Spitzkuhn. Die Stadt R├Âbel ist nur 3 km entfernt.

Zu Bollewick geh├Âren die Ortsteile N├Ątebow und Spitzkuhn.

Geschichte

Von der fr├╝hen Besiedlung des Gebietes zeugen zwei Gro├čsteingr├Ąber nahe Bollewick. Der Kern der Gemeinde entwickelte sich aus dem heutigen Ortsteil N├Ątebow. 1261 wurde es als Nedebuh erstmals urkundlich erw├Ąhnt; die N├Ątebower Kirche steht bereits seit 1331 . Nach oftmaligem Besitzerwechsel fiel Bollewick im Drei├čigj├Ąhrigen Krieg Brandschatzungen zum Opfer und galt danach als W├╝stung . Nach allm├Ąhlichem Wiederaufbau wurde die Gemeinde Anfang der 1930er Jahre verst├Ąrkt aufgesiedelt.

Sehensw├╝rdigkeiten

Vorderansicht der Bollewicker Feldsteinscheune
Vorderansicht der Bollewicker Feldsteinscheune

Wahrzeichen und Aush├Ąngeschild der Gemeinde Bollewick ist die Feldsteinscheune - mit 125 x 34 m die gr├Â├čte Feldsteinscheune Deutschlands.

Geschichte der Scheune

Dieses einmalige Bauwerk aus dem Jahre 1881 konnte mit F├Ârdermitteln der Gemeinde, des Landes, der Bundesrepublik Deutschland und der Europ├Ąischen Union in seiner Ursprungsform wiederhergestellt werden. 1881 hatte Baron Adolph Theodor Wilhelm von Langermann zu Erlenkamp und Spitzkuhn (1805-1889) die Scheune erbauen lassen. Die Grundmauern wurden aus behauenen Feldsteinen errichtet, darauf kam ein Aufbau aus Backstein. Von den Bauern der Umgebung wird ab 1930 die Scheune gemeinsam benutzt. Sie dient in dieser Zeit sowohl als Stall, Speicher und Scheune, als auch als Werkstatt f├╝r Handwerker.

In der DDR-Zeit (ab etwa 1952) diente die Scheune als Stall f├╝r 650 Rinder. Als sich 1991 die LPG aufl├Âste, suchte die Gemeinde nach einer Wiederverwendung der durch G├╝lle verschmutzten Altlast. Nach der Ausbaggerung des Teiches und der Entfernung von ├╝ber 1000 Tonnen Beton begann die Rekonstruktion und heute beherbergt sie neben mehreren Unternehmen ein Hotel und eine Kellerbar. Die Scheune hat sich inzwischen zu einem kulturellen Anziehungspunkt der Region entwickelt. Hier finden unter anderem auch ├╝berregional beachtete M├Ąrkte, Konzerte und Theaterauff├╝hrungen statt.

R├╝ckseite der Bollewicker Scheune
R├╝ckseite der Bollewicker Scheune

Sehenswert ist auch die Dorfkirche in N├Ątebow. Sie ist ein rechteckiger Backsteinbau mit einem Kreuzrippengew├Âlbe aus dem 14. Jahrhundert. Der vierfl├╝glige Schnitzaltar wurde 1522 hergestellt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Mit vielen Einfamilienh├Ąusern und neu erschlossenen Wohngebieten hat sich Bollewick mittlerweile zu einem attraktiven Dorf entwickelt, in dem sich viele Gewerbetreibende niedergelassen haben. Der Fremdenverkehr spielt neben der Landwirtschaft die gr├Â├čte Rolle.

Verkehrsanbindung

Bollewick liegt an der Verbindungsstra├če von R├Âbel/M├╝ritz zur Bundesstra├če 198. Die Autobahn-Anschlussstelle R├Âbel (A 19 Berlin - Rostock) ist ca. 8 km entfernt. Die n├Ąchsten Bahnh├Âfe befinden sich in Malchow und Waren (M├╝ritz).

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Seelust 17207 R├Âbel/M├╝ritz http://www.hotel-seelust.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4039931 / 583-0
M├╝ritzterrasse 17207 R├Âbel/M├╝ritz http://www.mueritzterrasse.de/  039931 / 891-0
Seestern 17207 R├Âbel/M├╝ritz http://www.hotel-seestern-roebel.m-vp.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 3039931 / 5 80 30
Schlo├čhotel Leizen 17209 Leizen http://www.schlosshotel-leizen.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 3039922 / 807-0
Seehof Zielow 17207 Ludorf http://www.seehof-zielow.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4039923 / 70 20
Landhaus M├╝ritzgarten 17207 R├Âbel/M├╝ritz http://www.landhaus-mueritzgarten.m-vp.de/  039931 / 8810
Schlo├čhotel Gutshaus Ludorf 17207 Ludorf http://www.absolut-mecklenburg.de/  +4939931 / 84 00

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bollewick aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bollewick verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de