fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bernitt: 20.02.2006 09:01

Bernitt

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Gemeindewappen Bernitt Lage von Bernitt in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis : G├╝strow
Geografische Lage :
Koordinaten: 53┬░ 53' N, 11┬░ 52' O
53┬░ 53' N, 11┬░ 52' O
H├Âhe : 59 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 73,33 km┬▓
Einwohner : 1.862 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 25 Einwohner/km┬▓
Postleitzahl : 18246
Vorwahl : 038464
Kfz-Kennzeichen : G├ť
Gemeindeschl├╝ssel : 13 0 53 007
Adresse der Amtsverwaltung: Am Markt 1
18246 B├╝tzow
Website: Amt B├╝tzow Land
B├╝rgermeister Erhard Fink
Lage der Gemeinde Bernitt im Landkreis G├╝strow

Bernitt ist eine gro├čfl├Ąchige Gemeinde im Nordwesten des Landkreises G├╝strow in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Die Gemeinde wird vom Amt B├╝tzow Land mit Sitz in der Stadt B├╝tzow verwaltet.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Das Gemeindegebiet Bernitts liegt etwa 10 km nord├Âstlich von B├╝tzow und nimmt fast den gesamten Teil des Rugberges ein, dem S├╝dteil eines Grundmor├Ąnenzuges , der bis zur K├╝hlung nahe der Ostseek├╝ste reicht. Bernitt grenzt im Westen an den Landkreis Nordwestmecklenburg. Im waldreichen Rugberg-Gebiet liegt das Naturschutzgebiet Hohe Burg und Schwarzer See. Hier liegen mit dem Langen Berg (147 m ├╝. NN) und der Hohen Burg (144 m ├╝. NN) die h├Âchsten Erhebungen im Norden Mecklenburgs. Der Schwarze See ist der h├Âchstgelegene Hochmoorsee Mecklenburgs.

Ortsteile

Die ehemals selbstandigen Gemeinden G├Âllin, Kurzen Trechow, Moisall und Schlemmin wurden am 1. Januar 2000 , Viezen bereits am 1. Juli 1995 nach Bernitt eingemeindet.

  • Glambeck - bereits 1178 als Glambicke genannt
  • G├Âllin - um 1175 errichtet
  • Hermannshagen - wahrscheinlich schon 1233 im Besitz des Klosters R├╝hn
  • Jabelitz - der Namensursprung deutet auf eine slawische Siedlung, eine urkundliche Nennung vor dem 16. Jahrhundert existiert nicht
  • K├Ąterhagen mit Neu K├Ąterhagen
  • Kurzen Trechow - 1321 erstmals erw├Ąhnt, im 15. Jahrhundert als Wendisch Trechow bezeichnet, mit dem ehemaligen Herrenhaus (Schloss) im Renaissancestil
  • Langen Trechow - 1287 als Teutsch Trechow erw├Ąhnt, mit Kapelle aus dem 14. Jahrhundert
  • Moisall - 1264 erw├Ąhnt, seitdem Kirchort (fr├╝hgotische Kirche)
  • Neu Bernitt - ab 1816 Aufsiedling mit kleinen Bauernstellen (B├╝dner)
  • Schlemmin - Gr├╝ndung 1248 , viele Jahrzehnte lang Waldarbeitersiedlung
  • Viezen - 1355 als Vitzen bezeichnet

Geschichte

Die Urkunde aus dem Jahre 1233 , die die Zugeh├Ârigkeit des Ortes zum Kloster R├╝hn erw├Ąhnt, ist das ├Ąlteste Zeugnis ├╝ber die Existenz Bernitts. Das zun├Ąchst von Slawen bewohnte Dorf Brunit wurde sp├Ąter durch deutsche Waldrodungs-Bauern besiedelt. Das Waldhufendorf wurde im 18. Jahrhundert zu einem Domanialdorf, nachdem es ├╝ber 500 Jahre zum Kloster geh├Ârte. J├Ąhrlich findet in Bernitt im Herbst ein "fliegender Markt" - verbunden mit einem Fest - statt. Diese Tradition geht auf die Mitte des 18. Jahrhunderts zur├╝ck.

Bernitt ist heute f├╝r die umliegenden Orte Schulstandort (Grund- Real- und Hauptschule).

Sehensw├╝rdigkeiten

  • Heimatstube Bernitt - hier werden Dinge des t├Ąglichen Lebens aus vergangenen Zeiten gezeigt, von alten M├Âbeln bis zu Trachten und landwirtschaftlichen Ger├Ąten.
  • Kirche Bernitt - Ende des 13. Jahrhunderts erbaut, zwei Glocken stammen noch aus dem 14. Jahrhundert
  • Agrarmuseum im Ortsteil Viezen (ehemalige Schmiede) - er├Âffnet 1990
  • Fernsehturm Schlemmin - nach Umbauten 1992 ein 90 m hoher Telekom-Sendeturm - die Aussichtsplattform darf seitdem nicht mehr betreten werden

Verkehrsanbindung

Durch den Gemeindebereich f├╝hren die Verbindungsstra├čen von B├╝tzow ├╝ber Kr├Âpelin nach K├╝hlungsborn sowie von B├╝tzow ├╝ber Neukloster nach Wismar. Die Bundesautobahn 20 f├╝hrt n├Ârdlich an Bernitt vorbei (Anschlussstellen Kr├Âpelin und Neukloster). Der n├Ąchstgelegene Bahnhof befindet sich in der Stadt B├╝tzow.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bernitt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bernitt verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de