fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Oberursel (Taunus): 17.02.2006 22:41

Oberursel (Taunus)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Oberursels Bild:Karte Oberursel in Deutschland.png
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk : Darmstadt
Landkreis : Hochtaunuskreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 50¬į 12' N, 08¬į 35' O
50¬į 12' N, 08¬į 35' O
H√∂he : 197 m √ľ. NN
Fläche : 45,31 km²
Einwohner : 42.839 (31. Dez. 2004)
Bevölkerungsdichte : 944 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 61440
Vorwahlen : 06171 und 06172
Kfz-Kennzeichen : HG
Gemeindeschl√ľssel : 06 4 34 008
Stadtgliederung: 5 Stadtteile
Offizielle Website: www.oberursel.de
E-Mail-Adresse: info@oberursel.de
Politik
B√ľrgermeister : Hans-Georg Brum ( SPD )
Blick auf den so genannten Malerwinkel
Blick auf den so genannten Malerwinkel
Historisches Rathaus
Historisches Rathaus

Die Stadt Oberursel (Taunus) liegt nordwestlich von Frankfurt am Main, ist die zweitgrößte Stadt im Hochtaunuskreis und die vierzehntgrößte in Hessen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Ausdehnung und Lage des Stadtgebiets

Die gr√∂√üte Nord-S√ľd-Ausdehnung in Oberursel betr√§gt 7,2 km , die gr√∂√üte Ost-West-Ausdehnung 13,0 km .

Höhenangaben

  • Krebsm√ľhle (Wei√ükirchen): 138 m √ľ. NN
  • Rathaus: 198 m √ľ. NN
  • Hohemark: 300 m √ľ. NN
  • H√∂chster Punkt im Taunus: 820 m √ľ. NN

Nachbargemeinden

Oberursel grenzt im Nordwesten an die Gemeinde Schmitten, im Nordosten an die Stadt Bad Homburg v.d. H√∂he , im S√ľdosten an die kreisfreie Stadt Frankfurt am Main, im S√ľden an die Stadt Steinbach, sowie im S√ľdwesten an die St√§dte Kronberg und K√∂nigstein.

Stadtgliederung

Oberursel besteht neben der Kernstadt inkl. Bommersheim aus den Stadtteilen Oberstedten (6.118 Einwohner), Stierstadt (5.541 E.) und Weißkirchen (5.151 E.). Bommersheim ist schon vor der Gemeindereform 1972 in Oberursel aufgegangen und ist kein eigener Stadtteil.

Da die Kernstadt sich entlang der Stadtbahnlinie U3 bald √ľber 6 km in die L√§nge streckt, gibt es √úberlegungen, den Oberurseler Norden zu einem neuen Stadtteil zu erkl√§ren und/oder ihm einen eigenen Ortsbeirat einzurichten.

Klima

Da der Taunushang viele aus Nordwest kommende Regenwolken bereits vor den Stadtgrenzen abf√§ngt, ist das Wetter in Oberursel meist etwas sch√∂ner, als es f√ľr die Region vorausgesagt wird. Man nennt es das "Orscheler Sonnenloch", d.h. das Loch in den Wolken, die ringsumher die Sonne verdecken - nur nicht in Oberursel.

Geschichte

Bild:Stadtplan Oberursel (Historisch).png Als Siedlung "Ursella" wird die Stadt im Jahr 791 in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Lorsch erstmalig erw√§hnt. In dieser √ľbereignete ein Suicger am 26. April dem Kloster Lorsch 60 Tagwerk , ein Knecht und zwei Hofst√§tten in den Orten Ursella und Steorstat (Stierstadt). Im Jahre 880 wird eine Kirche erw√§hnt als "monasterium ad ursellam", 1317 Marktverkehr bezeugt. Schlie√ülich werden der Stadt 1444 die Stadtrechte verliehen. Zwei Jahre sp√§ter wird darauf die Stadtbefestigung fertig gestellt. Da die Stadt im 15. Jahrhundert rasant gewachsen ist, werden die Mauern 1481 nach Osten erweitert. In den 20er Jahren des 16. Jahrhunderts wird eine Lateinschule neben der Kirche er√∂ffnet, von der heute allerdings keine Spuren mehr zu sehen sind.

1535 gelangt Oberursel unter die Herrschaft des Grafen Ludwig von Stolberg-K√∂nigstein und wird protestantisch, woraufhin 1557 eine Druckerei durch Nicolaus Henricus gegr√ľndet wird. 1605 wird die Stadt im Zuge der Gegenreformation aber wieder katholisch . Besonders herausragendes Gewerbe der Stadt war im Sp√§tmittelalter und der fr√ľhen Neuzeit vor allem die Tuchmacherei .

Im Drei√üigj√§hrigen Krieg wird die Stadt zweimal ( 1622 , 1645 ) zerst√∂rt, die Einwohnerzahl sinkt von 1.600 auf 600. 1645 sind fast alle H√§user abgebrannt, lediglich drei (das alte Rathaus, eine B√§ckerstube sowie ein Wohnhaus n√§he des Marktplatzes) wurden von den Flammen verschont. Dies ist die Ursache daf√ľr, dass heute s√§mtliche H√§user in der Oberurseler Altstadt aus dem 17. Jahrhundert stammen.

In Folge entstehen im Urselbachtal ein gro√ües M√ľhlengewerbe auch mit Papierm√ľhlen sowie Eisen- und Kupferh√§mmern. 1858 h√§lt die Industrialisierung durch die Errichtung einer Baumwollspinnerei in Oberursel Einzug. 1860 wird Oberursel an die Eisenbahn zwischen Bad Homburg und Frankfurt angeschlossen, 1899 kommt die Kleinbahn hinzu, die die Hohemark anf√§hrt (heutige Linie U3 des RMV ).

Nach dem Zweiten Weltkrieg bezogen amerikanische Truppen ein Gel√§nde im Norden der Stadt auf dem sich das sog. DULAG Luft (Durchgangslager der Luftwaffe) befand. Dort wurden im Zweiten Weltkrieg alle abgeschossenen Flugzeugbesatzungen der Amerikaner und Briten von Spezialisten der Deutschen Luftwaffe einem Verh√∂r unterzogen. Nach der Besetzung Oberursels durch die Amerikaner im April 1945 wurde das DULAG-Gel√§nde vom US-Milit√§r √ľbernommen und in den bestehenden Geb√§uden das Camp King eingerichtet, das bis in die 1990er Jahre ein wichtiger St√ľtzpunkt der in Deutschland stationierten US-Milit√§rs blieb.

Kirchen

Das eigentliche Stadtgebiet Oberursels ist katholisch geprägt, während die eingemeindeten Ortsteile unterschiedliche konfessionelle Ausrichtungen haben.

Eingemeindungen

1929 wird der Ortsteil Bommersheim eingegliedert, 1972 folgen Oberstedten, Stierstadt und Weißkirchen.

Einwohnerentwicklung

Blick √ľber die Altstadt von der St. Ursula Kirche aus
Blick √ľber die Altstadt von der St. Ursula Kirche aus
1542 : 1.100
1618 : 1.600
1648 : 600
1799 : 7.999
1972 (vor der Gemeindereform): 25.000
1972 (nach der Gemeindereform): 37.000
2001 : 42.736
2005 : 43.190

Politik

Die Stadtverordnetenversammlung Oberursel zählt 45 Stadtverordnete. Die Sitzverteilung stellt sich seit der letzten Kommunalwahl am 18. März 2001 wie folgt dar:

Sitzverteilung
CDU  : 18 Sitze
SPD  : 13 Sitze
Gr√ľne  : 5 Sitze
FDP  : 4 Sitze
OBG  : 3 Sitze
WILO / FW  : 2 Sitze

Zwischen den Fraktionen der CDU und der FDP besteht ein Koalitionsvertrag. Die OBG war bis Dezember 2005 ebenfalls Teil der Koalition, dies wurde aber von CDU und FDP aufgek√ľndigt, da die OBG angek√ľndigt hat, zur Kommunalwahl 2006 gemeinsam mit der Oppositionsfraktion der WILO anzutreten.

Der Magistrat besteht aus 11 Mitgliedern. Davon entfallen 4 Sitze auf die CDU , 3 Sitze auf die SPD , 2 Sitze auf die FDP und je einen Sitz auf die Gr√ľnen und die OBG.

B√ľrgermeister

  • 1946 - 1960 : Heinrich Kappus ( CDU )
  • 1960 - 1972 : Heinrich Beil ( CDU )
  • 1972 - 1978 : Karlheinz Pfaff ( SPD )
  • 1978 - 1990 : Rudolf Harders ( CDU )
  • 1990 - 1996 : Thomas Schadow ( CDU )
  • 1996 - 2003 : Gerd Kr√§mer ( CDU )
  • seit 2003 : Hans-Georg Brum ( SPD )

Nachdem Gerd Kr√§mer nach dem Wahlsieg 2003 der CDU Hessen als Staatssekret√§r in die Landesregierung wechselte, kandidierten Hans-Georg Brum ( SPD ), Thorsten Schorr ( CDU ) und Dr. Christoph M√ľllerleile (unabh√§ngig, aber damals ebenfalls CDU -Mitglied) um das Amt des B√ľrgermeisters. Brum setzte sich am 20. Juli 2003 im zweiten Wahlgang √ľberraschend deutlich mit einem Stimmenanteil von 61,6 % gegen den zweitplazierten Schorr durch. Dr. M√ľllerleile schied nach dem ersten Wahlgang als Drittplazierter aus.

Städtepartnerschaften

Blick √ľber den Epinayplatz
Blick √ľber den Epinayplatz
Es bestehen Städtepartnerschaften zu
  • Epinay sur Seine in Frankreich (seit 1964 )
  • Rushmoor in England (seit 1989 )
  • Lomonossow in Russland (seit 2004 )

Außerdem besteht seit 1971 eine Partnerschaft zwischen dem Oberurseler Stadtteil Stierstadt und Ursem/Wester-Koggenland in den Niederlanden.

Kultur und Sehensw√ľrdigkeiten

Museen

Am Marktplatz findet sich das Vortaunusmuseum, dessen Schwerpunkt auf der historischen Stadtgeschichte und dem in Oberursel entstandenen Seifenkistenrennen liegt.

Musik

W√§hrend der Sommerferien organisiert der Jugendring schon seit Jahrzehnten ein Kulturprogramm f√ľr Daheimgebliebene. In diesem Rahmen kommt es zu zahlreichen Open-Air-Konzerten lokaler Bands auf dem Rathausplatz.

Sport

Die Stadtwerke Oberursel unterhalten ein Schwimmbad, welches im Gr√ľnen, aber dennoch zentral liegt. Neben dem Hallenbad erfreut sich im Sommer vor allem das idyllisch gelegene Freibad gro√üer Beliebtheit in der Region. Der Erhalt des Schwimmbads wird derzeit kontrovers diskutiert, da die Anlagen technisch veraltet sind und dringend investiert werden muss.

Mit dem 1.FC 04 YB Oberursel (M√§nner) und dem 1. FFV Oberursel (Frauen) spielen zwei Oberurseler Fu√üballmannschaften in der hessischen Landesliga S√ľd.

Im Norden von Oberursel ist der SC Eintracht Oberursel zu Hause. Die Eintracht ist der größte Fußballverein in Oberursel. Zur Zeit spielen mehr als 220 Kinder in allen Altersklassen dort Fußball. An Pfingsten veranstaltet der Sport Club sein traditionelles D-Junioren Pfingstturnier. Dieses Turnier ist das älteste D-Junioren Turnier in Deutschland, und wird im Jahr 2007 zum 40. mal veranstaltet. Neben Fußball bietet die Eintracht noch die Sportarten "Bogenschießen, Tischtennis und Gymnastik" an.

Einer der größten Oberurseler Sportvereine ist die TSG Oberursel (TSGO), sie bietet sehr viele verschiedene Sportarten an.

Regelmäßige Veranstaltungen

H√∂hepunkt in jedem Jahr ist in Oberursel das Brunnenfest im Fr√ľhsommer, das tausende Besucher aus dem Umland in die Stadt zieht. Weiterhin feiern die Oberurseler j√§hrlich den Taunuskarnevalumzug, das Rheingauer Weinfest auf dem Marktplatz und im Herbst die Taunuskerb auf dem Festplatz Bleiche.

Hessentag

Nach einstimmigen Beschluss aller sechs Fraktionen in der Stadtverordnetenversammlung am 22. September 2005 bewirbt sich die Stadt Oberursel als Austragungsort f√ľr den Hessentag 2011 . Die Kandidatur erscheint als aussichtsreich, da Oberursel √ľber eine attraktive Lage im Gr√ľnen verf√ľgt und sowohl an den Individualverkehr als auch an den √ĖPNV exzellent angebunden ist. Weiterhin war bis heute noch keine Stadt des Hochtaunuskreises Austragungsort des Hessentages.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Oberursel erreicht man √ľber die Autobahn A 661 (Anschlussstellen Oberursel-Nord und Oberursel-Mitte). Das nahegelegene Bad Homburger Kreuz verbindet mit der A 5 (Hannover - Frankfurt - Basel). Der Frankfurter Flughafen ist in etwa 20 Minuten zu erreichen.

In Oberursel halten 6 Regionalbuslinien sowie am Wochenende der Nachtbus n31 von der Konstablerwache. Daneben betreibt die Stadt vier eigene (davon zwei nur in den Abendstunden) Buslinien. Der Bahnhof wird angefahren von der U3, der S5 sowie der Taunusbahn .

Seit 1899 hat Oberursel auch eine innerst√§dtische Schienenstrecke. Die Frankfurter Lokalbahn AG betrieb zun√§chst eine Kleinbahn vom Bahnhof zur Hohemark (mit Dampfbetrieb), seit 1910 gibt es eine durchgehende elektrische Stra√üenbahnverbindung von der Hohemark √ľber Oberursel-Bahnhof und Frankfurt-Heddernheim in die Frankfurter Innenstadt, Teil der heutigen U3.

Ansässige Unternehmen

In Oberursel sind viele national bekannte Unternehmen angesiedelt. Bisher konzentrierten sich die Ansiedlung primär auf die Sektoren Tourismus und IT-Branche . Das Platzen der Dotcom-Blase sowie die Reiseunlust durch den internationalen Terrorismus trifft Oberursel daher besonders hart. So hatte bisher die Fluggesellschaft Aero Lloyd ihren Hauptsitz in der Taunusstadt. Mitte Oktober 2003 musste die Fluggesellschaft jedoch Insolvenz anmelden. Fortan soll verstärkt auf einen Gewerbe-Mix geachtet werden.

Gegenw√§rtig finden sich in Oberursel die Firmenzentralen des Tourismuskonzern Thomas Cook AG und der Anfang 2004 neu gegr√ľndeten Fluggesellschaft Aero Flight. Als bedeutende Stellvertreter der IT-Branche sind die Utimaco Safeware AG und Dimension Data Germany AG & Co zu nennen.

Weitere Gro√üarbeitgeber in Oberursel sind Alte Leipziger (Versicherungen), Rolls-Royce Deutschland GmbH (Produktionsst√§tte f√ľr Flugzeugturbinen) und AVIS (Autovermietung). Im Ortsteil Wei√ükirchen betreibt der AFN eine gro√üe Sendeanlage f√ľr Mittelwelle.

Medien

Regelm√§√üige Nachrichten aus Oberursel finden sich in den Hochtaunusausgaben der Frankfurter Neuen Presse (1-3 Seiten t√§glich in der Taunus Zeitung) und der Frankfurter Rundschau (eine Seite "Oberursel" im Lokalteil Hochtaunus) sowie in geringerem Umfang auch in der FAZ . Dar√ľber hinaus vertreibt der Hochtaunusverlag die kostenlose Wochenzeitung "Oberurseler Woche".

Bildung

Grundschule Mitte
Grundschule Mitte
Oberursel ist bedeutendster Schulstandort im Hochtaunuskreis.

Neben sechs Grundschulen in allen Stadtteilen finden sich im Bereich der weiterf√ľhrenden Schulen das Gymnasium Oberursel, die Erich-K√§stner Schule (Haupt- und Realschule mittlerweile ohne F√∂rderstufe) und die Integrierte Gesamtschule Stierstadt.

Zur spezifischen F√∂rderung von schw√§cheren Sch√ľlern findet man die Helen-Keller-Schule (praktisch Bildbare) und die Hans-Thoma-Schule (Schule f√ľr Lernhilfe).

Freie Waldorfschule Vordertaunus Oberursel
Freie Waldorfschule Vordertaunus Oberursel
Zudem ist in Oberursel die Feldbergschule (Wirtschaftsgymnasium), die Hochtaunusschule (verschiedene, beruflich ausgerichtete Schulzweige unter anderem auch Berufliches Gymnasium und Berufsschule) und die Frankfurt International School angesiedelt.

Des weiteren gibt es folgende Bildungseinrichtungen in Oberursel:

  • Freie Waldorfschule Vordertaunus
  • Albrecht - Strohschein - Schule (Heilp√§dagogische Schule auf anthroposophischer Grundlage)
  • Fachschule f√ľr Sozialp√§dagogik
  • Lutherische Theologische Hochschule ( Selbst√§ndigen Evangelisch-Lutherischen Kirche )
  • BASA Jugendwerkstatt Hochtaunus
  • Reformhaus-Fach-Akademie
  • Bildungszentrum (seither: Verwaltungsschule) der Bundesanstalt f√ľr Arbeit
  • Volkshochschule Oberursel
  • Musikschule Oberursel (Taunus)
  • Institut f√ľr Bienenkunde

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter

(Folgende Persönlichkeiten sind in Oberursel geboren. Die Auflistung erfolgt chronologisch nach Geburtsjahr. Ob sie ihren späteren Wirkungskreis in Oberursel hatten oder nicht ist dabei unerheblich)

  • Melchior Acontius (* um 1515; ‚Ć 1569 in Allstedt) Humanist und Lyriker

Bekannte Bewohner

  • Erasmus Alber (1498-1553), Theologe, Reformator und Dichter
  • Rudolf Schwander (1868-1950), Oberpr√§sident der preu√üischen Provinz Hessen-Nassau und Staatskommissar der Universit√§t Frankfurt
  • Fritz Stamer (1897-1969), Pilot, Fluglehrer und Flugzeugkonstrukteur
  • Lia W√∂hr (1911-1994), Schauspielerin, Regisseurin, T√§nzerin, S√§ngerin und Fernsehproduzentin
  • Gerda Johanna Werner (1915-2004), Malerin und Vorbild f√ľr die Baumpflanzerin auf den 50- Pfennig -M√ľnzen
  • J√ľrgen Ponto (1923-1977), Vorstandssprecher der Dresdner Bank AG
  • Helmut Schlesinger (* 1924), Ehemaliger Bundesbankpr√§sident
  • Dietrich Sperling (* 1933), Politiker (SPD) und ehem. Staatssekret√§r
  • Franz Steink√ľhler (* 1937), Ehemaliger Vorsitzender der IG Metall
  • Ekkehard Gries (1936-2001), Jurist und Politiker (FDP)
  • Tassilo von Grolman (* 1942), Designer
  • Ernst Welteke (* 1942), Ehemaliger Bundesbankpr√§sident
  • Wolfgang Merl (* 1955), Vorstandsvorsitzender der Landesbank Hessen-Th√ľringen (Helaba)
  • Dieter Zetsche (* 1953), Vorstandsvorsitzender von DaimlerChrysler AG
  • J√ľrgen Banzer (* 1955), Hessischer Justizminister

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Bommersheim 65760 Eschborn http://www.hotel-bommersheim.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406173 / 6008-00
Mercure 61381 Friedrichsdorf http://www.mercure.com/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406172 / 7390
Lindenhof 61381 Friedrichsdorf http://www.lindenhofhotel.com/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 7660
Steigenberger Hotel Bad Homburg 61348 Bad Homburg v.d. Höhe http://www.bad-homburg.steigenberger.de Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 506172 / 18 1-0
Maritim Kurhaushotel Bad Homburg / Frankfurt 61348 Bad Homburg v. d. H√∂he http://www.maritim.de/typo3/index.php?id=692  06172 / 660-0
Parkhotel Bad Homburg 61348 Bad Homburg v. d. Höhe http://www.parkhotel-bad-homburg.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406172 / 80 1 - 0
Hardtwald Hotel 61350 Bad Homburg v. d. Höhe http://www.hardtwald-hotel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 9880
Hotel Haus Daheim 61348 Bad Homburg v. d. Höhe http://www.hotel-haus-daheim.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 67 73 5-0
Katharinenhof 61352 Homburg v. d. Höhe, Bad http://www.hotel-katharinenhof.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 94390-0
Sonnenhof 61462 K√∂nigstein im Taunus http://www.sonnenhof-koenigstein.de/  06174 / 290-80
Hotel Königshof 61462 Königstein im Taunus http://www.koenigshof-koenigstein.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306174 / 29 07-0
Hotel Zum Hirsch -Garni- 61462 K√∂nigstein im Taunus http://www.zum-hirsch.net  06174 / 5034 + 5035
Schlosshotel Kronberg 61476 Kronberg im Taunus http://www.schlosshotel-kronberg.de  06173 / 701 01
Concorde Hotel Viktoria 61476 Kronberg im Taunus http://www.concordehotel-viktoria.de  06173 / 9 21 00
Parkhotel Waldlust 61440 Oberursel http://www.waldlust.de/  06171 / 92 00
Ramada 65812 Soden am Taunus, Bad http://www.ramada-treff.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406196 / 20 00
Hotel Concorde 65812 Bad Soden / Ts. http://www.hotel-concorde.de  06196 / 209-0
Salina Hotel 65812 Soden am Taunus, Bad http://www.salina.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406196 / 56 40
Thermen-Hotel 65812 Soden am Taunus, Bad   06196 / 5 94 30
Rheinischer Hof 65812 Soden am Taunus, Bad http://www.rheinischer-hof.com/  06196 / 56 20
Waldhotel Bad Soden 65812 Soden am Taunus, Bad http://www.waldhotel-bad-soden.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306196 / 50 28 00
Rohrwiese 65812 Soden am Taunus, Bad http://www.hotel-rohrwiese.de/  06196 / 5 02 90
Zum Brunnen 61449 Steinbach   06171 / 75091
Alt Steinbach 61449 Steinbach   06171 / 78051
Hotel Villa am Kurpark 61348 Bad Homburg v. d. H√∂he http://www.villa-am-kurpark.de  06172 / 18 00-0
Hotel Kronberger Hof 61476 Kronberg im Taunus http://www.kronberger-hof.de  06173 / 70 90 60
Hotel Molitor 61350 Bad Homburg v. d. Höhe http://www.hotel-molitor.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 8020
Hotel Zum L√∂wen 61348 Bad Homburg v. d. H√∂he http://www.zumloewen-hotel.de  06172 / 92480
Villa Kisseleff 61348 Homburg v. d. H√∂he, Bad http://www.hotel-villa-kisseleff.de/  06172 / 90 22 90
Victoria 61350 Homburg v. d. H√∂he, Bad   06172 / 89690
G√§stehaus Villa Rosengarten 61348 Homburg v. d. H√∂he, Bad http://villa-rosengarten.de/  06172 / 488600
Sonnblick 65812 Soden am Taunus, Bad http://www.hotel-sonnblick.de/  06196 / 2 26 73
Haus Kronberg 65812 Soden am Taunus, Bad  Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306196 / 5 02 10
Batzenhaus garni 65812 Soden am Taunus, Bad http://www.batzenhaus.de/  06196 / 2 34 30
Sprudel 65812 Soden am Taunus, Bad http://www.hotel-sprudel.de/ Kategorie: 2Kategorie: 206196 / 7 66 68 90
Caf√© D√∂rr garni 65812 Soden am Taunus, Bad   06196 / 2 26 59
Gregori - G√§stehaus 61462 K√∂nigstein im Taunus   06174 / 4691
Central 61440 Oberursel   06171 / 5 60 81
GINKGO 61440 Oberursel   06171 / 35 92
61440 Oberursel http://www.hotel-sonnenhof-oberursel.de/  06172 / 96 29 30
Sulzbacher Hof 65843 Sulzbach (Taunus) http://www.hotels-rheinmain.de/  06196 / 50510
Arkadia 61381 Friedrichsdorf http://www.arkadia-hotel.de/  06172 / 762-0
M√∂venpick 61440 Oberursel http://www.moevenpick-frankfurt-oberursel.com/  06171 / 500-0
Comfort Hotel Am Kurpark 61348 Bad Homburg v. d. Höhe http://www.comforthotel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 92 63 00
Am Eichwald 65812 Soden am Taunus, Bad http://www.hotel-am-eichwald.de/  06196 / 6 00 70
Posthaus Hotel Residenz 61476 Kronberg im Taunus http://www.posthaus.de  06173 / 9279-50
Kempinski Hotel Falkenstein 61462 Königstein im Taunus http://www.kempinski-falkenstein.com Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 506174 / 900
Haus Vital 61462 K√∂nigsstein im Taunus http://www.hausvital.de  06174 / 2904200

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Oberursel (Taunus) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Oberursel (Taunus) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de