fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ober-Ramstadt: 24.01.2006 13:32

Ober-Ramstadt

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Ober-Ramstadt Deutschlandkarte, Position von Ober-Ramstadt hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk : Darmstadt
Landkreis : Darmstadt-Dieburg
Geografische Lage :
Koordinaten: 49¬į 50‚Ä≤ N, 08¬į 45‚Ä≤ O
49¬į 50‚Ä≤ N, 08¬į 45‚Ä≤ O
H√∂he : 200 - 338 m √ľ. NN
Fläche : 41,88 km²
Einwohner : 15.394 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte : 368 Einwohner je km²
Postleitzahl : 64372
Vorwahl : 06154
Kfz-Kennzeichen : DA
Gemeindeschl√ľssel : 06 4 32 016
Adresse der
Stadtverwaltung:
Darmstädter Straße 29
64372 Ober-Ramstadt
Website: www.ober-ramstadt.de
E-Mail-Adresse: magistrat@ober-ramstadt.de
Politik
B√ľrgermeister : Werner Schuchmann

Ober-Ramstadt ist eine Stadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg in Hessen, Deutschland .

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Ober-Ramstadt liegt etwa 10 km von Darmstadt entfernt im vorderen Odenwald (siehe auch Portal:Odenwald ). Am Fluss Modau, der durch Ober-Ramstadt flie√üt, liegt das Hochwasserr√ľckhaltebecken Ober-Ramstadt, das einen 3 ha gro√üen Stausee bildet.

Nachbargemeinden und -kreise

Ober-Ramstadt grenzt im Norden an die Gemeinde Ro√üdorf, im Osten an die Stadt Reinheim, im S√ľdosten an die Stadt Gro√ü-Bieberau, im S√ľden an die Gemeinde Modautal, im Westen an die Gemeinde M√ľhltal, sowie im Nordwesten an die kreisfreie Stadt Darmstadt.

Gliederung

Zur Stadt gehören neben der Kernstadt Ober-Ramstadt die Stadtteile Modau (Ober- und Nieder-Modau), Rohrbach und Wembach-Hahn .

Aus der Geschichte

Urkundlich wird Ober-Ramstadt erstmals 1310 erw√§hnt, als Graf Eberhardt von Katzenelnbogen f√ľr seine Stadt Ramstadt in allem die gleichen Freiheiten und Rechte wie die ‚Äěst√§dtische Gemeinde Frankfurt‚Äú erhielt. Dazu z√§hlte auch die Abhaltung eines Wochenmarktes. Im Mittelalter geh√∂rten die umliegenden W√§lder zum Wildbann Dreieich, welcher in Ober-Ramstadt auch eine seiner 30 Wildhuben unterhielt.

1699 fanden in Rohrbach und Wembach-Hahn Hugenotten aus der Waldensergemeinde Pragela im Herzogtum Piemont eine neue Heimat, nachdem sie 1685 nach der Aufhebung des Ediktes von Nantes wegen ihres reformierten Glaubens die Heimat verlassen mussten. In der Umgebung hat sich der durchaus vorurteilsbehaftete Begriff des "Messerstechers" f√ľr den Einwohner Ober-Ramstadts etabliert (Jugendjargon).

Verkehr

Durch die Odenwaldbahn ist Ober-Ramstadt an Darmstadt, Frankfurt am Main sowie Erbach und Eberbach angebunden.

Die Buslinen O und K 56 verbinden Ober-Ramstadt mit Darmstadt und Modautal sowie Fischbachtal.

Partnerstädte

  • Cogoleto (Italien) seit 1959 --
  • Saint-Andr√©-les-Vergers (Frankreich) seit 1970 --
  • Pragelato (Italien) seit 1970 --
  • Thurm (Sachsen) seit 1990 --
  • Vermezzo (Italien) seit 2003 --
  • Zelo Surrigone (Italien) seit 2003

Persönlichkeiten

Ober-Ramstadt ist der Geburtsort des Physikers und Philosophen Georg Christoph Lichtenberg .

Hans Gustav Röhr war einer der fortschrittlichsten deutschen Automobilkonstrukteure.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ober-Ramstadt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ober-Ramstadt verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de