fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ober-Eschbach: 05.12.2005 08:53

Ober-Eschbach

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Karte Bad Homburg v.d. Höhe in Deutschland
Motto: Die Insel der Gl√ľckseligen
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk : Darmstadt
Kreis : Hochtaunuskreis
Fläche : 10,56 km²
Einwohner : 6.500
Bevölkerungsdichte : 615 Einwohner/km²
H√∂he : 133 bis 158 m √ľ. NN
Postleitzahl : 61352
Vorwahlen : 06172
Geografische Lage :
Koordinaten: 50¬į 13' N, 8¬į 36' O
50¬į 13' N, 8¬į 36' O
Kfz-Kennzeichen : HG
Ortsgliederung: 5 Bezirke :

Alter Ortskern, Ortskern, In den Hessengärten, An der Leimenkaut, Am Römischen Hof

Website: www.bad-homburg.de
E-Mail-Adresse: info@bad-homburg.de
Politik
Ortsvorsteher : Holger Fritzel ( CDU )
Regierende Parteien : Wechselnde Mehrheiten, keine festgelegten Koalitionen

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Ober-Eschbach erscheint als eigenst√§ndiger Ort zum ersten Mal urkundlich im Jahre 1219 mit der Erw√§hnung der Pfarrei in "superiori askebach". Nat√ľrlich ist der Ort wesentlich √§lter; wegen des fast quadratischen Grundrisses des Ober-Eschbacher Stadtkerns und seiner Ma√üe bestehen Vermutungen, dass sich dort einst eine r√∂mische Befestigungsanlage befunden hat. Ebenso gibt es weitere r√∂mische Funde in der Ober-Eschbacher Gemarkung. N√§here Erkenntnisse √ľber diesen eventuell r√∂mischen Ursprung Ober-Eschbachs sind jedoch (noch) nicht gewonnen worden.

Die insgesamt 35 Erwähnungen von "Aschebach" im Lorscher Codex mit Bezug zum 8. und 9. Jahrhundert sind nicht eindeutig Ober- oder Nieder- Eschbach zuzuordnen; eine entsprechende Unterscheidung nimmt der Codex nicht vor.

Allerdings bezieht sich die im Codex genannte Schenkung des Warin vom 26.9.773 eher auf Nieder- als auf Ober-Eschbach, wenn nicht gar auf Eschborn (siehe dazu den folgenden Absatz). Warin √ľbergab dem Kloster Lorsch unter anderem zwei Quellen zur Salzgewinnung und einen H√∂rigen. In Ober-Eschbach und seiner Gemarkung sind jedoch keine Salzquellen nachgewiesen; die heute zu Bad Homburg geh√∂renden Quellen lagen urspr√ľnglich auf Gonzenheimer Grund und waren unter Ber√ľcksichtigung der technischen M√∂glichkeiten des 8. Jahrhunderts wegen ihres geringen Salzgehalts (wenn er im Mittelalter nicht wesentlich h√∂her gewesen ist) kaum zur Salzgewinnung geeignet. Bei Nieder-Eschbach jedoch gab es Salzquellen (in Richtung Bonames gelegen), wie das Grundst√ľcksverzeichnis der Rilind von Hohenhaus aus dem Jahre 1333 zeigt, wobei es allerdings fraglich ist, ob dort Salz gewonnen werden konnte. Auch im heutigen Bad Soden, das Eschborn benachbart ist, finden sich Heilquellen, hier mit recht hohem Salzgehalt.

Zudem ist davon auszugehen, dass die M√∂nche, die im 12. Jahrhundert die Abschriften der im Kloster Lorsch vorliegenden Urkunden vornahmen, die Ortsnamen "Aschebach" bzw. "Aschebrunne" in den Codex √ľbernahmen, ohne die Lokalit√§ten zu √ľberpr√ľfen. Da "-bach" und "-brunne" (mundartlich zu "born" gewandelt) jedoch im Alt- wie im Mittelhochdeutschen auch die Bedeutung von "flie√üendem Wasser" (von der Quelle her) haben k√∂nnen, ist eine genaue Unterscheidung von "Eschbach" und "Eschborn" f√ľr das fr√ľhe Mittelalter nur schwer m√∂glich. Ein Beispiel f√ľr die sich daraus ergebende Problematik ist die Schenkung des oder der Erschenswind (es ist aus den Angaben im Lorscher Codex nicht zu entnehmen, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt) einer Hofreite mit der "Kirche des Heiligen Lambert" am 18. September 774 an das Kloster Lorsch. Die Annahme, damit sei die Alte Kirche (das heutige "Alte Rathaus") im Stadtkern von Ober-Eschbach gemeint, ist als unzutreffend einzustufen: diese Kirche war dem Heiligen Petrus geweiht. Eine Kirche des Heiligen Lambert gibt es hingegen in Eschborn. Ein Wechsel des Patroziniums der Kirche in Ober-Eschbach zu unbekannter Zeit ist unwahrscheinlich, weil arch√§ologische Untersuchungen in den Jahren 1996/97 ergeben haben, dass ihr Vorg√§ngerbau dem 9. oder 10. Jahrhundert als Entstehungszeitraum zuzuweisen ist, es sich also auch aus diesem Grund nicht um das in der Erschenswind-Schenkung erw√§hnte Gotteshaus handeln kann.

1255 f√§llt das Dorf an die Herren von Falkenstein. 1269 wird Gottfried von Eppstein als Eigner des Oberhofs genannt. Im Jahr 1416 gelangt Ober-Eschbach an das Erzbistum Mainz. 1419 wird der Ort Lehen der Herren von Eppstein. 1487 wird Ober-Eschbach als homburgische Enklave zusammen mit Homburg an Graf Philipp von Hanau verkauft. 1527 f√§llt der Ort wieder in Eppstein-K√∂nigsteiner Besitz zur√ľck. 1535 wiederum durch Erbschaft an die Grafen von Stolberg-K√∂nigstein. 1548 wird die 1526 durchgef√ľhrte Reformation nach lutherischem Bekenntnis erw√§hnt.

1596 wechselt die Konfession des Ortes von lutherischem zu reformiertem Bekenntnis. Im gleichen Jahr findet erstmalig auch eine Schule Erw√§hnung. 1672 wird die lutherische Gemeinde gegr√ľndet. 1731 wird die lutherische Kirche eingeweiht. 1736 f√§llt Ober-Eschbach an Hessen-Kassel. 1810 wird der Ort von Hessen-Darmstadt √ľbernommen. 1823 kommt es zur Union der beiden Glaubensrichtungen lutherisch und reformiert. Man einigt sich auf die Kirche "Zur Himmelspforte" als gemeinsames Gotteshaus und profanisiert die reformierte Kirche. Diese wurde dann u.a. auch als Rathaus genutzt. 1933 wird die Reichsautobahn auf Ober-Eschbacher Gemarkung erbaut. 1934 werden die Grenzsteine zwischen Ober- Eschbach und Gonzenheim durch Mitglieder der HJ entfernt. 1941 wird die Freiwillige Feuerwehr von Ober-Eschbach gegr√ľndet. 1953 findet die "1200 Jahre" Feier mit Festumzug statt. 1957 wird die neue Schule eingeweiht. Ober-Eschbach ist seit 1972 durch den freiwilligen Grenz√§nderungsvertrag zu einem von f√ľnf Stadtteilen von Bad Homburg v.d. H√∂he geworden.


1984 waren die ersten Anfänge des Gewerbegebietes "Am Atzelnest" mit der Einweihung der deutschen Vertriebszentrale von Hewlett-Packard getan. Später folgten Du Pont de Nemours und Norsk Data. 1987 wurde im Neubaugebiet "An der Leimenkaut" das evangelische Gemeindezentrum eingeweiht. 1993 wurde die Ostumgehung von Ober-Eschbach eröffnet.Im gleichen Jahr öffnete auch der Kindergarten in den Hessengärten seien Pforten. 1994 wurde die Außenstelle der Stadtverwaltung im "Alten Rathaus" geschlossen. 1995 wird die neue katholische Kirche St. Elisabeth mit dazugehörigem Gemeindezentrum feierlich eingeweiht. Sie steht in direkter Nachbarschaft zum evangelischen Gemeindezentrum.

Infrastruktur

Ober-Eschbach liegt im √∂stlichen Teil der Stadt Bad Homburg zwischen den Autobahnen A5 und A661 und grenzt im Westen an den Stadtteil Gonzenheim , im Norden an den Stadtteil Ober-Erlenbach, im Osten an den Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach und im S√ľden an Bommersheim, einen Stadtteil von Oberursel.


Die Frankfurter Stadtbahnlinie U2 hat in Ober-Eschbach einen Haltepunkt und verbindet den Ort mit der Stadtmitte Frankfurts, nicht jedoch mit dem Zentrum von Bad Homburg. Bis 1971 fuhren statt der Stadtbahnen die Straßenbahnen der Frankfurter Lokalbahn AG , diese allerdings noch bis zum Homburger Marktplatz.

Im S√ľden des Stadtteils liegt das Bad Homburger Kreuz der Autobahnen A5 und A661 , Ober-Eschbach besitzt jedoch keinen direkten Autobahnanschluss.

Vereine

  • Aale Eschb√§cher e.V. Verein zur Brauchtumspflege
  • AWO Arbeiterwohlfahrt Ortsgruppe Ober- Eschbach/ Ober- Erlenbach
  • Freiwillige Feuerwehr Ober- Eschbach 1941 e.V.
  • Gesangverein Ober- Eschbach Eintracht Liederkranz 1842
  • Eschbacher Bomber e.V.
  • NABU Deutschland e.V. Ortsgruppe Ober- Eschbach
  • Tennisverein Ober- Eschbach e.V.
  • TSG Ober- Eschbach 1898 e.V.
  • Vereinsring Ober- Eschbach e.V.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Bommersheim 65760 Eschborn http://www.hotel-bommersheim.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406173 / 6008-00
Mercure 61381 Friedrichsdorf http://www.mercure.com/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406172 / 7390
Lindenhof 61381 Friedrichsdorf http://www.lindenhofhotel.com/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 7660
Steigenberger Hotel Bad Homburg 61348 Bad Homburg v.d. Höhe http://www.bad-homburg.steigenberger.de Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 506172 / 18 1-0
Maritim Kurhaushotel Bad Homburg / Frankfurt 61348 Bad Homburg v. d. H√∂he http://www.maritim.de/typo3/index.php?id=692  06172 / 660-0
Parkhotel Bad Homburg 61348 Bad Homburg v. d. Höhe http://www.parkhotel-bad-homburg.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406172 / 80 1 - 0
Hardtwald Hotel 61350 Bad Homburg v. d. Höhe http://www.hardtwald-hotel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 9880
Hotel Haus Daheim 61348 Bad Homburg v. d. Höhe http://www.hotel-haus-daheim.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 67 73 5-0
Katharinenhof 61352 Homburg v. d. Höhe, Bad http://www.hotel-katharinenhof.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 94390-0
Schlosshotel Kronberg 61476 Kronberg im Taunus http://www.schlosshotel-kronberg.de  06173 / 701 01
Concorde Hotel Viktoria 61476 Kronberg im Taunus http://www.concordehotel-viktoria.de  06173 / 9 21 00
Parkhotel Waldlust 61440 Oberursel http://www.waldlust.de/  06171 / 92 00
Zum Brunnen 61449 Steinbach   06171 / 75091
Alt Steinbach 61449 Steinbach   06171 / 78051
Hotel Villa am Kurpark 61348 Bad Homburg v. d. H√∂he http://www.villa-am-kurpark.de  06172 / 18 00-0
Hotel Kronberger Hof 61476 Kronberg im Taunus http://www.kronberger-hof.de  06173 / 70 90 60
Hotel Molitor 61350 Bad Homburg v. d. Höhe http://www.hotel-molitor.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 8020
Hotel Zum L√∂wen 61348 Bad Homburg v. d. H√∂he http://www.zumloewen-hotel.de  06172 / 92480
Villa Kisseleff 61348 Homburg v. d. H√∂he, Bad http://www.hotel-villa-kisseleff.de/  06172 / 90 22 90
Victoria 61350 Homburg v. d. H√∂he, Bad   06172 / 89690
G√§stehaus Villa Rosengarten 61348 Homburg v. d. H√∂he, Bad http://villa-rosengarten.de/  06172 / 488600
Central 61440 Oberursel   06171 / 5 60 81
GINKGO 61440 Oberursel   06171 / 35 92
61440 Oberursel http://www.hotel-sonnenhof-oberursel.de/  06172 / 96 29 30
Arkadia 61381 Friedrichsdorf http://www.arkadia-hotel.de/  06172 / 762-0
M√∂venpick 61440 Oberursel http://www.moevenpick-frankfurt-oberursel.com/  06171 / 500-0
Comfort Hotel Am Kurpark 61348 Bad Homburg v. d. Höhe http://www.comforthotel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306172 / 92 63 00
Posthaus Hotel Residenz 61476 Kronberg im Taunus http://www.posthaus.de  06173 / 9279-50

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ober-Eschbach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ober-Eschbach verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de