fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Braunfels: 12.02.2006 01:22

Braunfels

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Das Wappen von Braunfels Deutschlandkarte, Position von Braunfels hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk : Gießen
Landkreis : Lahn-Dill-Kreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 50¬į 30' N, 08¬į 23' O
50¬į 30' N, 08¬į 23' O
H√∂he : 236 m √ľ. NN
Fläche : 47,29 km²
Einwohner : 11.322 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 242 Einwohner je km²
Postleitzahl : 35619
Vorwahl : 06442
Kfz-Kennzeichen : LDK
Gemeindeschl√ľssel : 06 5 32 003
Gliederung des
Stadtgebiets:
6 Stadtteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
H√ľttenweg 3
35619 Braunfels
Offizielle Website: www.braunfels.de
E-Mail-Adresse: stadtverwaltung@braunfels.de
Politik
B√ľrgermeister : Dieter Schmidt (CDU)

Braunfels ist eine Stadt im Lahn-Dill-Kreis in Hessen ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Luftkurort Braunfels liegt auf einer H√∂he etwa 100 Meter √ľber dem Lahntal, 10 km westlich der Stadt Wetzlar.

Neben der Kernstadt gehören die Ortsteile Bonbaden, Tiefenbach, Philippstein, Altenkirchen und Neukirchen zur Stadt Braunfels.

Geschichte

Stadt und Schloss Braunfels wurden 1246 erstmals erwähnt, Stadtrechte besitzt Braunfels seit 1607. Im Zuge der hessischen Gebietsreform wurden 1972 die oben genannten bis dahin selbständigen Dörfer eingemeindet.

Schloss Braunfels, aus einer im 13. Jahrhundert gegen die Grafen von Nassau errichteten Trutzburg hervorgegangen, diente ab ca. 1260 als Wohnburg der Linie Solms-Braunfels. Nach der Zerst√∂rung der Burg Solms durch den Rheinischen St√§dtebund 1384 wurde die Burg Braunfels der Stammsitz der Grafen von Solms. √úber die mehr als 750-j√§hrige Baugeschichte der ehemaligen Burg hinweg fanden zahlreiche Umbauten statt. Besonders zu erw√§hnen ist der Stadt- und Schlossbrand von 1679, der gro√üe Teile von Stadt und Schloss vernichtete. Beide wurden danach zu einer barocken Residenz ausgebaut. Das Schloss wurde unter Verwendung der noch bestehenden Bausubstanz wieder aufgebaut und erweitert, der Stadt wurde der vor den Stadtmauern liegende bis heute erhaltene regelm√§√üige Marktplatz hinzugef√ľgt.

Politik

Stadtverordnetenversammlung

Bei der Kommunalwahl 2001 ergab sich folgende Verteilung der 37 Sitze in der Stadtverordnetenversammlung:

CDU 15 Sitze
SPD 13 Sitze
FWG 4 Sitze
F.D.P. 3 Sitze
Die Gr√ľnen 2 Sitze

Städtepartnerschaften

Braunfels unterhält partnerschaftliche Beziehungen zu

  • Bagnols-sur-C√®ze in Frankreich ,
  • Eeklo in Belgien ,
  • Feltre in Italien ,
  • Kiskunf√©legyh√°za in Ungarn ,
  • New Braunfels in Texas , USA ,
  • Newbury in Berkshire in Gro√übritannien und
  • Rohrmoos-Untertal in √Ėsterreich .

Sehensw√ľrdigkeiten

Schloss Braunfels
Schloss Braunfels
  • Schloss Braunfels: Der letzte, die heutige Erscheinung des Schlosses bestimmende Umbau fand ab 1880 nach Pl√§nen des neugotischen Baumeisters Edwin Oppler statt. Im Schloss befinden sich zahlreiche Kunstwerke. Neben Werken holl√§ndischer Meister, u.a. van Eyck , Werke der hessischen Malerfamilie Tischbein , der kunsthistorisch bedeutende Altenberger Altar, von dem sich Teile im Frankfurter St√§del sowie im Bayerischen Nationalmuseum in M√ľnchen befinden, sowie der legend√§re Ring der hl. Elisabeth von Th√ľringen. Zu besichtigende Bereiche umfassen den Schlosshof, Rittersaal, Gesellschaftsr√§ume und Gem√§ldegalerie, sakrale Ausstellungsst√ľcke aus dem Kloster Altenberg, Jagdgem√§lde von Johannes Deiker sowie den Kanonenplatz. Au√üerdem zu besuchen: F√ľrstliches Familienmuseum und Schlosskirche mit baugeschichtlicher Ausstellung.
  • Altstadt: Innere Altstadt mit ausgepr√§gten Verteidigungsanlagen. Barocke Erweiterung mit Marktplatz. Gro√üer Kurpark.
  • Dr. Kanngie√üer'sches Waldmuseum (ein skurriles Museum)
  • Stadtmuseum Oberm√ľhle, heimatgeschichtliches Museum, eingerichtet in einer ehemaligen M√ľhle.
  • Burg Philippstein: Die Ruine liegt auf einem Hang und ist durch einen Halsgraben, welcher heute teilweise verf√ľllt ist, vom Berg abgetrennt. Erhalten geblieben sind von der Burg der runde Bergfried, Reste des Kellers sowie Teile der Umfassungsmauer.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Friedrich Ludwig Mallet , Prediger der Erweckungsbewegung
  • Gerhard B√∂kel, MdL und hessischer Innenminister a. D.
  • Friederike Fliedner , Mitbegr√ľnderin der Frauendiakonie
  • Ewald von Kleist , Generalfeldmarschall
  • Dorkas Kiefer , Schauspielerin

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Schloß-Hotel 35619 Braunfels http://www.schloss-hotel-braunfels.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306442 / 305-0
Schlosshotel 35781 Weilburg http://www.schlosshotel-weilburg.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406471 / 5 09 00
Parkhotel Himmelreich 35619 Braunfels http://www.parkhotel-himmelreich.de/ Kategorie: 106442 / 40 -0
Gasthaus Gombel 35619 Braunfels http://www.gasthaus-gombel.de/  06442 / 4463
Leuner Hof 35638 Leun   06473 /
Altes Amtsgericht 35619 Braunfels http://www.altesamtsgericht.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406442 / 9348-0
Gasthaus Zum Adler 35638 Leun http://www.landhotel-adler.com/  06473 / 12 07
Hotel Lahnschleife 35781 Weilburg http://www.hotel-lahnschleife.de  0 64 71 / 4 92 10
Hotel "Weilburg" 35781 Weilburg http://www.hotel-weilburg.de  0 64 71 / 9 12 90

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Braunfels aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Braunfels verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de