fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Luckau: 08.02.2006 05:01

Luckau

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Luckau Lage der Stadt Luckau
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis : Dahme-Spreewald
Geografische Lage :
Koordinaten: 51¬į 51' N, 13¬į 43' O
51¬į 51' N, 13¬į 43' O
Fläche : 206,39 km²
Einwohner : 10.608 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 51 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 15926
Vorwahl : 03544
Kfz-Kennzeichen : LDS
Gemeindeschl√ľssel : 12 0 61 320
Adresse der Stadtverwaltung: Am Markt 34
15926 Luckau
Website: www.luckau.de
E-Mail-Adresse: stadt@luckau.de
Politik
B√ľrgermeister : Harry M√ľller (parteilos)

Luckau ist eine Stadt im Landkreis Dahme-Spreewald in Brandenburg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die √§lteste √ľberlieferte Urkunde, die die Stadt Luckau (slawisch Lukow) erw√§hnt, stammt aus dem Jahre 1276 . Als wohlhabende Stadt wurde sie 1492 zu einer der Hauptst√§dte der Niederlausitz.

Mit dem Prager Frieden 1635 wurde der s√§chsische Kurf√ľrst mit dem Markgraftum Niederlausitz belehnt, welches bis dahin unter b√∂hmischer Lehenshoheit stand.

Im Drei√üigj√§hrigen Krieg bauten die Schweden die Stadt als Hauptst√ľtzpunkt aus; sie erlitt infolge der anschlie√üenden Auseinandersetzungen starke Zerst√∂rungen.

Am 4. Juni 1813 wurde w√§hrend der Freiheitskriege im Gefecht bei Luckau der Vormarsch franz√∂sischer Verb√§nde auf Berlin durch die verb√ľndeten russisch - preu√üischen Truppen vereitelt. Im Rahmen einer Truppeninspektion weilte Napoleon am 20. und 21. Juli 1813 in Luckau. Er bezog Quartier in der oberen Etage des Sommerhauses des Kaufmanns Vogt. Dieser Kaufmann war damals der reichste Mann der Stadt. Er war so reich, dass sogar die Stadt Luckau sich von ihm Geld auslieh. Da es in dieser Julinacht sehr kalt war, lie√ü sich Napoleon eine kupferne W√§rmflasche ans Bett bringen. Diese W√§rmflasche ist heute noch im Niederlausitzmuseum Luckau zu besichtigen.

Durch Beschluss des Wiener Kongresses von 1815 wurde die Niederlausitz preußisch, das Markgraftum aufgelöst und das Gebiet der Niederlausitz und damit auch die Stadt Luckau der Provinz Brandenburg angeschlossen.

Von 1816 bis 1993 war Luckau Kreisstadt und Anfang des 20. Jahrhunderts ein bekanntes Moorbad .

Sehenswertes

  • Evangelische St. Nikolaikirche:

Die gotische, zweit√ľrmige Hallenkirche wurde von 1375 bis circa 1437 errichtet. Im 15. Jahrhundert erfolgten weitere An- bzw. Umbauten. Bei dem Kirchenbrand von 1644 gingen gro√üe Teile der mittelalterlichen Ausstattung verloren. Die Wiederherstellung im Inneren erfolgte unter der Leitung der Architekten Petzsch und B√§rgt im reichen Barock -Stil. Von besonderer Sch√∂nheit ist die Orgel, die von 1672 bis 1674 durch die Leipziger Orgelbaufirma Dohnat errichtet wurde, sie besitzt einen reich gegliederten barocken Prospekt. Um 2002 wurden Renovierungsma√ünahmen an der Kirche durchgef√ľhrt.

  • Hausmannsturm mit St. Georgenkapelle:

Um das 14. Jahrhundert errichtete Anlage, die Kapelle dient seit der Reformation profanen Zwecken.

  • Stadtbefestigung:

Große Teile der alten Stadtmauer aus dem 13. und 14. Jahrhundert sind erhalten. Besonders markant ist der Rote Turm.

  • Barocke Giebelh√§user:

Der schöne Marktplatz wird von zahlreichen barocken Wohnhäusern umsäumt. Einige dieser Bauten sind durch italienische Barockbaumeister reich stuckiert worden und wirken sehr prächtig. Die meisten dieser Häuser sind gut renoviert und stammen aus dem 17. Jhd.

  • Rathaus:

Im 17. Jhd. errichtet, später klassizistisch ummantelt.

  • Sch√∂nes Ortsbild

Verkehr

Luckau liegt am Knotenpunkt der Bundesstra√üen 87 (Torgau - Frankfurt/Oder ), 96 (Berlin - Zittau) und 102 (nach Brandenburg an der Havel √ľber J√ľterbog).

Es gibt einen Bahnhof der Deutschen Bahn AG an der Berlin-Dresdner Eisenbahn, er heißt "Luckau-Uckro".

Etwa 10 Kilometer östlich von Luckau befindet sich die Autobahnanschlußstelle "Duben" der Autobahn A13. Die Dorfkirche des Ortes Duben ist gleichzeitig eine Autobahnkirche .

Ortsteile

Städtepartnerschaften

  • SŇāawa , Polen

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Luckau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Luckau verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de