fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Heideblick: 02.12.2005 07:17

Heideblick

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Heideblick hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis : Dahme-Spreewald
Geografische Lage :
Koordinaten: 51┬░ 48' N, 13┬░ 39' O
51┬░ 48' N, 13┬░ 39' O
Fl├Ąche : 165,31 km┬▓
Einwohner : 4.401 (31. Dezember 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 27 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 64 m ├╝. NN
Postleitzahl : 15926
Vorwahl : 035454
Kfz-Kennzeichen : LDS
Gemeindeschl├╝ssel : 12 0 61 219
Gemeindegegliederung: 12 Ortsteile
Adresse der Gemeindeverwaltung: Luckauer Str. 61
15926 Heideblick
Website: www.Heideblick.de
E-Mail-Adresse: Gemeinde@Heideblick.de
Politik
B├╝rgermeister : Bodo Lott

Heideblick ist eine Gemeinde im unteren Spreewald, etwa 30 Kilometer nord-westlich von Cottbus und direkt westlich von Luckau.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Stadtgliederung

Die Gemeinde Heideblick besteht aus 12 einzelnen Ortschaften:

  • Beesdau
  • Bornsdorf
  • Falkenberg
  • Go├čmar
  • Gehren
  • Langengrassau
  • Pitschen-Pickel
  • Riedebeck
  • Walddrehna
  • Waltersdorf
  • Wei├čack
  • W├╝stermarke

Geschichte

Die Gemeinde wurde 1998 gegr├╝ndet. Damals schlossen sich die vordem selbst├Ąndigen Orte Gehren, Langengrassau, Waltersdorf und W├╝stermarke zusammen. Als zum 1. Januar 2002 weitere Orte hinzu kamen wurde die alte Gemeinde zum 31. Dezember 2001 aufgel├Âst und mit neuer Satzung wiedergegr├╝ndet. Im Oktober 2003 schloss sich die Gemeinde Walddrehna mit ihren vier einzelnen Orten der Gemeinde Heideblick an.

Viele der Einzelgemeinden Heideblicks haben sich aus Ritterg├╝tern entwickelt, die zwischen 1200 und 1400 als Kernpunkte der Besiedlung dienten. Der Ortsteil Falkenberg geh├Ârt sogar zu den ├Ąltesten bekannten Siedlungen in der Mark Brandenburg (erste urkundliche Erw├Ąhnung: 1207 ).

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

Auf dem Gebiet des Ortsteils Waldrehna liegt ein ungew├Âhnlicher Kirchenbau: es handelt sich dabei um eine kleine Kirche aus dem 14. Jahrhundert, der ein gotischer Glockenturm angef├╝gt wurde. Dieser Turm besteht fast ausschlie├člich aus den Ecks├Ąulen, die die Turmstube tragen. Der normalerweise umbaute Raum ist komplett von au├čen zug├Ąnglich.

Zus├Ątzlich findet sich in Falkenberg eine sehenswerte Bockwindm├╝hle aus dem Jahr 1853.

Wirtschaft und Infrastruktur

Heideblick lebt heutzutage in erster Linie von Landwirtschaft und Tourismus. Ein ehemaliger Braunkohleabbau ist nicht mehr in Betrieb. Die ├Ârtliche Wirtschaft bedient in erster Linie lokale Bed├╝rfnisse.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heideblick aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Heideblick verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de