fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Fichtenwalde: 10.02.2006 19:31

Fichtenwalde

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Ortswappen Fichtenwalde Lage von Fichtenwalde (markiert)
Basisdaten
Geografische Lage
Koordinaten: 52° 17' N, 12° 53' O
52° 17' N, 12° 53' O
Höhe 75 m über NN
Fläche 9 km²
Postleitzahl 14547
Vorwahl 033206
Website www.Fichtenwalde.de
Ortsbürgermeister Dr. Tilo Köhn

Fichtenwalde ist seit 2002 der jĂĽngste Ortsteil der Stadt Beelitz im Landkreis Potsdam-Mittelmark in Brandenburg (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Fichtenwalde liegt am Rand des Naturparks Nuthe-Nieplitz . In seiner Umgebung liegen der Beelitzer Sander mit ausgedehnten Kiefernforsten und das Naturschutzgebiet „Nuthe-Nieplitz-Niederung“.

Der waldreiche Beelitzer Sander erstreckt sich fächerförmig von Ferch bis zur Niederungskante der Nieplitz. Nur im Bereich von Klaistow, Kanin und Busendorf öffnet sich der Wald zum Kaniner Luch. Der Beelitzer Sander bildet als langgestreckte Sandwelle die topographische Schwelle zum tiefergelegenen Havelland. Der Austausch zwischen der trockenen Luft des sandigen Kiefernwaldes mit der feuchten Luft der angrenzenden Niederungsgebiete hat eine besondere Luftgüte zur Folge.

Geschichte

Die Kolonie Fichtenwalde wurde 1908 von erholungssuchenden Berlinern auf der Gemarkung Klaistow nahe der 1879 eröffneten Bahnstrecke Berlin-Wetzlar (Haltepunkt Beelitz-Heilstätten) gegründet. 1912 wurde eine Landestelle für zivilen Flugverkehr errichtet, die später wieder aufgegeben wurde. Auch die Flugpioniere Hans Grade aus Bork und Carl Jung aus Beelitz landeten hier. Erstmalig tauchte 1929 die Siedlung durch Verfügung des Regierungspräsidenten des Regierungsbezirkes Potsdam in amtlichen Akten auf und erhält offiziell den Namen Fichtenwalde. 1950 wurde Fichtenwalde eine selbständige Gemeinde. Nach der Wende hat sich der Ort stark entwickelt. So entstand westlich der Berliner Straße und südlich der Kaniner Straße ein Neubaugebiet mit ca. 400 Wohnungseinheiten. 2002 wurde die Gemeinde Fichtenwalde ein Ortsteil der neu gebildeten Stadt Beelitz.

Verkehrsanbindung

  • Autobahn A 9 Bild:AB-AS.jpg (2) Beelitz-Heilstätten/Fichtenwalde
    in unmittelbarer Nähe des Berliner Rings
    Bild:AB-Kreuz.jpg (19) Dreieck Potsdam A 10/A 9
    • Fahrzeiten Bild:PKW.jpg
      • Berlin Innenstadt 35 - 40 Minuten
      • Potsdam 25 Minuten
  • Bahnhof Beelitz-Heilstätten (Berlin - Belzig)
    RegionalExpress RE 3
  • Bild:Bus.jpg Ă–ffentlicher Nahverkehr
    • Linie 633:Werder - Glindow - Bliesendorf /Fichtenwalde
    • Linie 643C: CityBus Beelitz - Fichtenwalde
    • Linie 645: Beelitz - Fichtenwalde - Kloster Lehnin
  • An Fichtenwalde fĂĽhrt der Europaradwanderweg R1 vorbei.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel - Restaurant - EiscafĂ© Kieltyka 14822 Borkheide http://www.kieltyka.de  033845 / 40315
Hotel Fliegerheim 14822 Borkheide http://www.fliegerheim.de  033845 / 604 00

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Fichtenwalde aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Fichtenwalde verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de