fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Falkenberg/Elster: 15.02.2006 23:17

Falkenberg/Elster

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Falkenberger Wappen Deutschlandkarte, Position von Falkenberg (Elster) hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis : Elbe-Elster
Geografische Lage :
Koordinaten: 51¬į35'N, 13¬į15'O
51¬į35'N, 13¬į15'O
Fläche : 81,79 km²
Einwohner : 7.823 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 96 Einwohner je km²
H√∂he : 86 m √ľ. NN
Postleitzahl : 04895
Vorwahl : 035365
Kfz-Kennzeichen : EE
Gemeindeschl√ľssel : 12 0 62 128
Stadtgliederung: 5 Ortsteile
Adresse der Stadtverwaltung: Markt 3
04895 Falkenberg/Elster
Website: www.falkenberg-elster.de
B√ľrgermeister : Herold Quick ( SPD )

Falkenberg/Elster ist eine Stadt im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg, etwa 90 km s√ľdlich von Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Stadtgliederung

  • Rehfeld
  • Beyern
  • Gro√ür√∂ssen - Kleinr√∂ssen
  • K√∂lsa
  • Schmerkendorf

Geschichte

Die Stadt wurde 1251 erstmals urkundlich als "Valkenberch" in einer Schenkungsurkunde an das Zisterzienserkloster Nimbschen bei Grimma durch den Markgrafen Heinrich von Meißen erwähnt.

Falkenberg war bis zur Entstehung des Eisenbahnknotens ein unbedeutendes Stra√üendorf. Erst als im Jahre 1872 das Schienenkreuz der Strecken Leipzig-Falkenberg-Cottbus, und J√ľterbog-Falkenberg- R√∂derau in Betrieb ging gelangte der Ort zu starkem Wachstum. Durch die Eisenbahn siedelten sich auch viele andere Unternehmen an, so zum Beispiel ein Kalksandsteinwerk und die Post , aber auch die vielen Nebengewerke der Bahn . Folge dieses gewaltigen Aufschwungs war 1962 die Verleihung des Stadtrechtes .

Politik

Stadtrat

Der Rat der Stadt besteht aus 18 Ratsfrauen und Ratsherren.

  • CDU 6 Sitze
  • SPD 6 Sitze
  • FDP 1 Sitz
  • WG LUN 1 Sitz
  • WG LUN 2 Sitze
  • PDS 2 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 26. Oktober 2003 )

Wappen

Das Falkenberger Stadtwappen wurde von Willy Heidemann im Jahre 1963 entworfen. Es enth√§lt die Symbole der drei wirtschaftlichen Haupttr√§ger der Stadt, einen Hochspannungsmast f√ľr die Energieversorgung , rechts und links zwei stilisierte √Ąhren f√ľr die Landwirtschaft , und im unteren Bereich das Fl√ľgelrad f√ľr die Eisenbahn .

Städtepartnerschaften

Mit der Stadt Warburg in Nordrheinwestfalen besteht eine Städtepartnerschaft

Kultur und Sehensw√ľrdigkeiten

Museen

  • die "Naturkundliche Heimatstube" am Marktplatz .
  • Brandenburgisches Eisenbahnmuseum am Bahnhof .
  • Historische Dampflokomotive der Baureihe 52. Die Lokomotive (Nr.:52 5679) war die am l√§ngsten

in Falkenberg beheimatete Dampflok und wurde nach ihrer betriebsfähigen Aufarbeitung im Jahre 1989 am unteren Bw als technisches Denkmal aufgestellt.

Bauwerke

  • Jesus Christus Kirche Kirche der evangelischen Jesus Christus Gemeinde, im Jugendstil errichtet.
  • Bahnhof Der Falkenberger Personenbahnhof wurde als Turmbahnhof errichtet. Das hei√üt, dass sich mehrere Strecken auf verschiedenen Niveaus kreuzen. Diese Bauweise ist recht selten anzutreffen.
  • Wasserturm

Parks

Der Stadtpark, in Mitten der Stadt von uralten Eichen geprägt.

Sport

  • Naherholungsgebiet Kiebitzer See mit 70 ha Wasserfl√§che in guter Wasserqualit√§t und weitl√§ufigem Sandstrand,

angrenzender Campingplatz mit ADAC -Zertifikat,gastronomische Einrichtungen an der Strandpromenade,große Wasserrutsche und Bootsverleih, Beachvolleyballanlage, Minigolfanlage

  • Ludwig-Jahn Sportst√§tte mit zwei Rasen-Sportpl√§tzen
  • Skateranlage am Kiebitzsee
  • Mehrzweckhalle und Sportst√§tte Beyern (Rasenplatz, Tennis, Squash, Kegeln, Tischtennis, Volleyball)


Der bekannteste Sportverein ist der ESV Lok Falkenberg, ein Eisenbahnersportverein, der sich aus den Abteilungen Kegeln, Turnen, Wandern, Schach und der größten Abteilung dem Fußball zusammensetzt.

Regelmäßige Veranstaltungen

J√§hrlich zum ersten Wochenende im August findet das "Strandfest" am "Kiebitzer See" statt. Au√üerdem werden zur Weihnachtszeit eine Reihe von Konzerten und Auff√ľhrungen z. B. durch das "Jugendblasorchester Falkenberg e.V." ,die "Falkenberger Tanzm√§use e.V." oder durch das Gymnasium dargeboten.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

  • direkte Eisenbahnverbindungen nach Berlin, Leipzig, Riesa, Cottbus, Dessau, Magdeburg, Wittenberg , Ruhland
  • s√ľdliche Verkehrsanbindung √ľber die B 183 Richtung Bad Liebenwerda und Torgau.
  • Autobahn A9 Berlin-M√ľnchen in ca. 70 km Entfernung
  • Autobahn A13 Berlin-Dresden in ca. 50 km Entfernung
  • Flugplatz L√∂nnewitz, (Zivilflugplatz mit 1,5 km Betonstartbahn]

Ansässige Unternehmen

Zu den bedeutenden Unternehmen in Falkenberg z√§hlen neben verschiedenen Elektroger√§tebaufirmen die :

  • Deutsche Bahn AG
  • Deutsche Post AG DHL Verteilzentrum
  • enviaM (envia Mitteldeutsche Energie AG)
  • Tyco electronics (Hersteller von Komponenten der Elektroindustrie)
  • Heller Elektro-Hausger√§te (Hersteller von Elektroherden und Elektroheizger√§ten)
  • UESA GmbH (Teilbetrieb am Flugplatz L√∂nnewitz]

√Ėffentliche Einrichtungen

  • Stadtbibliothek Falkenberg
  • Haus des Gastes, Kulturhaus

Bildung

  • Gymnasium Friedrich Stoy (ehemalige 1. POS " Artur Becker ")
  • Grundschule 1 (ehemalige 3. POS " Olga Benario-Prestes ")
  • Grundschule 2, die 1908 in Backsteinbauweise errichtete Grundschule Astrid-Lindgren (ehemalige Teilschule der 2. POS " Georgi Dobrowolski ")
  • Realschule (ehemalige 2. POS "Georgi Dobrowolski")

Persönlichkeiten

weitere Persönlichkeiten, die mit der Stadt in Verbindung stehen

  • Im Jahre 1614 verstirbt in Falkenberg der als Verfasser des Schildb√ľrgerbuches geltende Johann Friedrich von Sch√∂nberg .
  • Steffen Blochwitz Radsport-Weltmeister im Bahnvierer 1989 und Vizeweltmeister 1986

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Falkenberg/Elster aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Falkenberg/Elster verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de