fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Berlin-Hellersdorf: 26.01.2006 00:07

Berlin-Hellersdorf

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Ortsteils Hellersdorf in Berlin
Lage des Ortsteils Hellersdorf in Berlin

Hellersdorf ist ein Ortsteil im Bezirk Marzahn-Hellersdorf von Berlin. Bis zur Verwaltungsreform 2001 gab es auch einen gleichnamigen Stadtbezirk Hellersdorf.

Seit der Ausgliederung aus dem damaligen Stadtbezirk Marzahn 1986 bis zur erneuten Fusion mit Marzahn im Jahre 2001 war Hellersdorf der Name eines eigenständigen Bezirkes. Zum ehemaligen Bezirk Hellersdorf gehörten die Ortsteile Kaulsdorf, Mahlsdorf und der namensgebende Ortsteil Hellersdorf.

Geschichte

Lage Hellersdorfs im Bezirk
Lage Hellersdorfs im Bezirk

Wie viele andere D√∂rfer in der Umgebung wird auch Hellersdorf 1375 im Landbuch Karl IV. erstmals urkundlich erw√§hnt. Es tr√§gt hier den Namen "Helwichstorpp" und geh√∂rt den Br√ľdern Dirike, welchen auch ein gro√ües Gut geh√∂rt. Zu dieser Zeit besitzt Hellersdorf bereits eine M√ľhle. Neben diesem zu den Barnim-D√∂rfern geh√∂rigen "Helwichstorpp" taucht im Landbuch im Umkreis der Burg K√∂penick ein zweites, bereits 1375 als "w√ľst", also unbesiedelt, bezeichnetes "Hellwichstorf" auf.

In den Urkunden des 15. und 16. Jahrhunderts , erstmals jedoch 1416 , wird auch das zweite "Hellersdorf" als wuste dorff helwerstorff bezeichnet. Nachdem 1618 der brandenburgische Kanzler Johann von Löben Hellersdorf kaufte und seinem Gutsbezirk Blumberg angliederte, wird nach dem Besitzerwechsel des Ortes Blumberg (und somit auch Hellersdorfs) an den Grafen von Arnim 1836 das Dorf zu einem Rittergut ausgebaut.

1886 erwirbt die Stadt Berlin das Gut Hellersdorf und legt östlich der Wuhle Rieselfelder an.

Mit der Bildung von Gro√ü-Berlin wird auch Hellersdorf 1920 eingemeindet und wird Teil des neuen Bezirkes Berlin-Lichtenberg. 1979 wird Hellersdorf Teil des neu gegr√ľndeten Stadtbezirkes Berlin-Marzahn und wird im Rahmen der Entstehung des Neubaugebietes 1986 Namensgeber des neuen Stadtbezirkes Berlin-Hellersdorf.

Im Rahmen der Bezirksreform wird diese Herausl√∂sung der Ortsteile Hellersdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf aus dem 1979 entstandenen Bezirk Marzahn r√ľckg√§ngig gemacht. Der neue Bezirk tr√§gt jetzt den Namen Marzahn-Hellersdorf.

Literatur

  • Gaedecke, Andr√©: Hellersdorf. Geschichte der Berliner Verwaltungsbezirke Band 14. Berlin: Stapp, 1996. ISBN 3-87776-073-2 .

Weblinks


Koordinaten: 52¬į 32' N, 13¬į 36' O

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Berlin-Hellersdorf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Berlin-Hellersdorf verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de