fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Berlin-Falkenberg: 01.01.2006 23:26

Berlin-Falkenberg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Ortsteils im Bezirk Lichtenberg
Lage des Ortsteils im Bezirk Lichtenberg

Falkenberg ist ein Ortsteil im Bezirk Lichtenberg von Berlin. Die Ortschaft liegt am ├Âstlichen Stadtrand, umgeben von weiten Feldern - den fr├╝heren Rieselfeldern der Stadt.

Geschichte

Das Stra├čendorf wurde im 13. Jahrhundert durch b├Ąuerliche Siedler auf dem Barnim angelegt. Die erste urkundliche Erw├Ąhnung folgt am 26. Juni 1370 in einer Urkunde Markgraf Ottos dem Faulen. 1791 erwirbt Marie Elisabeth von Humboldt , die Mutter der Gebr├╝der Humboldt. Diese l├Ąsst die alte Dorfkirche klassizistisch umgestalten, nach ihrem Tod 1796 findet sie dort auch ihre letzte Ruhe. 1875 erwirbt die Stadt Berlin das ehemalige Rittergut zur Anlage von Rieselfeldern , 1920 folgt die Eingemeindung durch das Gro├č-Berlin-Gesetz . Falkenberg ist k├╝nftig ein Ortsteil des neu geschaffenen Bezirks Wei├čensee.

In den 30er und 40er Jahren gibt es nur geringf├╝gige Erweiterungen im Gebiet des alten Dorfes, so werden lediglich einige Siedlungen in Richtung Ahrensfelde sowie eine katholische Kirche neugebaut. Am 21. April 1945 , wenige Tage vor dem Einmarsch der Roten Armee sprengen schlie├člich Wehrmachtsangeh├Ârige die Dorfkirche. Anders als in den umliegenden Ortschaften betraf die Sprengung nicht nur den Turm, der oftmals als Orientierung diente. Das Gel├Ąnde beherbergt heute einen Park, das Grab Marie Elisabeths von Humboldt wurde in eine neu errichtete Gruft in diesem umgelegt.

Als der Bau von Gro├čwohnsiedlungen in Ost-Berlin Enzug h├Ąlt, wird Falkenberg kaum davon betroffen. Der Ortsteil lag zunehmend im Windschatten der st├Ądtischen Entwicklung. Am 1985 wurde Falkenberg zusammen mit den Ortsteilen Hohensch├Ânhausen, Malchow und Wartenberg aus dem Bezirk Wei├čensee herausgel├Âst und im neu geschaffenen Bezirk Hohensch├Ânhausen zusammengefasst.

Statt der gro├čst├Ądtischen Entwicklung wurden jedoch die Rieselfelder hier und in der Umgebung durch ein modernes Kl├Ąrwerk ersetzt. Dieses f├╝hrte neben seiner Hauptfunktion als Wasserreinigungsanlage die Funktion als Wasserspender f├╝r den kleinen Fluss Wuhle aus. Nach der Schlie├čung 2003 bef├╝rchteten Kritiker, dass der Fluss austrocknen k├Ânnte.

Am 1. Januar 2001 kam Falkenberg durch die Bezirksreform wie die anderen Ortsteile Hohensch├Ânhausens zum Bezirk Lichtenberg. Im gleichen Jahr er├Âffnete auch das Tierheim Berlin , welches durch seinen architektonisch reizvollen Bau immer wieder u.A. f├╝r Filmregisseure von Bedeutung ist.

Verkehr

Die Hauptverkehrsstra├če Falkenbergs ist die Dorfstra├če. Sie ist die Verl├Ąngerung der aus dem Neubaugebiet kommenden Falkenberger Chaussee und von alters her die Verbindung nach Berlin. Nach Osten hin m├╝ndet sie in die Ahrensfelder Chaussee, die schlie├člich weiter in Richtung Bad Freienwalde f├╝hrt.

Im ├ľffentlichen Verkehr ist Falkenberg durch die gleichnamige Endhaltestelle der Berliner Stra├čenbahn (Linien M4 und M17) bedient. Zudem verl├Ąuft die Buslinie 197 von der Schleife weiter nach Ahrensfelde und Marzahn.

Einrichtungen

  • Grab Marie Elisabeths von Humboldt
  • Tierheim Berlin


Koordinaten: 52┬░34'00 N 13┬░32'00 O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Comfort-Hotel 16321 Bernau www.comfort-hotel-bernau.de  03338 / 70200
Am Rehhahn 16356 Blumberg http://www.hotel-amrehhahn.de  033394 / 5 14 - 0
Forum Hotel 16321 Bernau http://www.hotel-bernau.de  03338 / 704580
Flair Hotel Am Lenn├ę-Park 16356 Blumberg http://www.flairhotel.com/lennepark/visitenkarte.html  033394 / 500

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Berlin-Falkenberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Berlin-Falkenberg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de