fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Trappstadt: 09.02.2006 17:17

Trappstadt

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte

Hilfe zu Wappen
Bild:Map de trappstadt.png
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Unterfranken
Landkreis : Rhön-Grabfeld
Geografische Lage :
Koordinaten: 50¬į 19' N, 10¬į 35' O
50¬į 19' N, 10¬į 35' O
Fläche : 25,8 km²
Einwohner : 1065 (am 31. Dezember 2000)
Bevölkerungsdichte : 41 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 97633
Vorwahl : 09765
Kfz-Kennzeichen : NES
Gemeindeschl√ľssel : 09673174
Adresse der
Verwaltung:
Markt Trappstadt
Josef-Sperl-Str. 3
97631 Bad Königshofen i.Grabfeld
Website: -
E-Mail-Adresse: -
Politik
B√ľrgermeister : Mauer Kurt (W√§hlergemeinschaft Alsleben)

Trappstadt ist eine Marktgemeinde mit 1.065 Einwohnern im Regierungsbezirk Unterfranken (Bayern) im Landkreis Rhön-Grabfeld. Sie ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Bad Königshofen/Grabf. .

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Trappstadt liegt in der Region Main-Rhön (Bayerische Planungsregion 3).

Es existieren folgende Gemarkungen : Alsleben, Trappstadt.

Geschichte

Der Markt Trappstadt im heutigen Bezirk Unterfranken war ein Kondominatsort. Die Rechte des Hochstiftes W√ľrzburg fielen 1803 an das Gro√üherzogtum W√ľrzburg des Erzherzog Ferdinand von Toskana. Die Rechte der Grafschaft R√∂mhild (vertreten durch die Herzogt√ľmer Sachsen-Meiningen und Sachsen-Gotha) fielen per Vertrag 1808 an das Gro√üherzogtum. Das Gro√üherzogtum W√ľrzburg kam 1814 zu Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Im Jahr 1778 haben s√§mtliche Ganerben dem Ort Trappstadt die Erlaubnis erteilt, 4 Jahr- und Viehm√§rkte abzuhalten. Die Ganerben, eine Art Erbengemeinschaft, waren damals die Herrschaft R√∂mhild, das Hochstift W√ľrzburg und der Graf von Elz. Mit "Cunradus de Trapstat", einem M√∂nch im Kloster Theres, wird Trappstadt aber schon 1269 erstmals urkundlich erw√§hnt.

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 1.112, 1987 dann 1.022 und im Jahr 2000 1.065 Einwohner gezählt.

Politik

B√ľrgermeister ist Mauer Kurt (W√§hlergemeinschaft Alsleben). Er wurde im Jahr 2002 Nachfolger von Werner Erich (Freier W√§hlerblock).

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 288 T‚ā¨, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 24 T‚ā¨.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im produzierenden Gewerbe keine und im Bereich Handel und Verkehr keine sozialversicherungspflichtig Besch√§ftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 14 Personen sozialversicherungspflichtig besch√§ftigt. Sozialversicherungspflichtig Besch√§ftigte am Wohnort gab es insgesamt 389. Im verarbeitenden Gewerbe gab es 3 Betriebe, im Bauhauptgewerbe 2 Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 59 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fl√§che von 1715 ha, davon waren 1628 ha Ackerfl√§che und 84 ha Dauergr√ľnfl√§che.

Bildung

Im Jahr 1999 existierten folgende Einrichtungen:

  • Kinderg√§rten: 50 Kindergartenpl√§tze mit 42 Kindern

Weblinks

www.trappstadt.de [1]

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel Ebner 97631 Bad Königshofen http://www.hotel-ebner.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309761 / 9119-0
Schlundhaus 97631 Bad K√∂nigshofen http://www.schlundhaus.de  09761 / 1562

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Trappstadt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Trappstadt verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de