fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ochsenfurt: 05.02.2006 00:39

Ochsenfurt

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Stadtwappen von Ochsenfurt Deutschlandkarte, Position von Ochsenfurt hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Unterfranken
Landkreis : W├╝rzburg
Fl├Ąche : 63,55 km┬▓
Einwohner : 11.560 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 182 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 192 m ├╝. NN
Postleitzahl : 97199
Vorwahl : 09331
Geografische Lage :
Koordinaten: 49┬░ 39' N, 10┬░ 04' O
49┬░ 39' N, 10┬░ 04' O
Kfz-Kennzeichen : W├ť
Gemeindeschl├╝ssel : 09 6 79 170
Stadtgliederung: 9 Stadtteile/ Stadtbezirke
Adresse der
Stadtverwaltung:
Hauptstra├če 42,
97199 Ochsenfurt
Offizielle Website: www.ochsenfurt.de
Politik
1. B├╝rgermeister : Peter Wesselowsky ( SPD )
2. B├╝rgermeister : Gerold Hohe (Unabh. W├Ąhler-
gemeinschaft / Freie W├Ąhler)
3. B├╝rgermeister : Anton Gernert ( SPD )

Ochsenfurt ist eine Stadt in Unterfranken bei W├╝rzburg am Ufer des Mains. Sie liegt im s├╝dlichen Maindreieck .

Inhaltsverzeichnis

Name

Ochsen waren fr├╝her Zugtiere , mit denen man gut eine Furt ├╝berqueren konnte. Eine Furt ist ein Fluss├╝bergang. Viele Ortsnamen haben die gleiche Bedeutung, wie z. B. Oxford in England und Bosporus in der T├╝rkei.

Geographie

Ochsenfurt liegt im s├╝dlichen Maindreieck im Landkreis W├╝rzburg in Unterfranken zwischen W├╝rzburg und Kitzingen. Durchflossen wird die Stadt vom Main, sowie einigen kleinen B├Ąchen (u.a. Tierbach). Die Stadt ist von vielen Weinbergen umgeben. Sie liegt auch im Ochsenfurter Gau .

Geschichte

Ansicht von Ochsenfurt (Mitte 20. Jh.)
Ansicht von Ochsenfurt (Mitte 20. Jh.)

Die erste urkundliche Erw├Ąhnung war 725 , als im Auftrag von Bonifatius ein Kloster in der Stadt gegr├╝ndet wurde. M├Âglicherweise befand sich bis ins 11. Jahrhundert in Ochsenfurt ein K├Ânigshof. Die ber├╝hmten Mauern und T├╝rme stammen aus dem 14. Jahrhundert . Erst mit dem Bau der Br├╝cke 1512 gewann Ochsenfurt auch wirtschaftliche Bedeutung. 1525 kam es w├Ąhrend der Bauernkriege zu Aufst├Ąnden.

Das neue Rathaus wurde bereits 1497 fertig gestellt. Die St.- Andreas-Kirche, wurde 1288 geweiht.

1803 kam Ochsenfurt zu Kurbayern und ab 1806 zum Gro├čherzogtum W├╝rzburg. 1813 wurde die Stadt Teil vom K├Ânigreich Bayern.

1945 wurde Ochsenfurt von den Amerikanern besetzt. Die Mainbr├╝cke wurde im Zweiten Weltkrieg zerst├Ârt, aber die Altstadt blieb verschont.

1972 wurde der Landkreis Ochsenfurt mit dem Kfz-Kennzeichen OCH aufgel├Âst. Seitdem geh├Ârt die Stadt zum Landkreis W├╝rzburg.

St├Ądtepartnerschaften

Trachtengruppe in Ochsenfurter Tracht, 1960
Trachtengruppe in Ochsenfurter Tracht, 1960
  • Colditz ( Sachsen ) seit dem 3. Oktober 1990

Stadtgliederung

Stadtteile:

Darstadt

Westlichster Stadtteil von Ochsenfurt. Darstadt (202 Einwohner) wird vom Schafbach durchflossen und geh├Ârt seit dem 1. Januar 1972 zu der Stadt Ochsenfurt.

Erlach

Erlach (s.Erlach (W├╝rzburg)) ist der n├Ârdlichste Stadtteil von Ochsenfurt und geh├Ârt seit dem 1. Juli 1972 zur Stadt Ochsenfurt.

Go├čmannsdorf

Go├čmannsdorf liegt westlich von Ochsenfurt am Main und hat Anteil an der Eisenbahnlinie. Seit dem 1. Juli 1972 ist das Dorf ein Stadtteil von Ochsenfurt. Go├čmannsdorf hat ca. 1100 Einwohner.

Hohestadt

Hohestadt (ca. 630 Einwohner) liegt s├╝dwestlich und nahe der Stadt. Wie der Name sagt, befindet sich das Dorf auf einem Berg. Am 1. Juli 1971 wurde Hohestadt als eines der ersten umliegenden D├Ârfer eingemeindet.

Hopferstadt

Hopferstadt ist der s├╝dlichste Stadtteil von Ochsenfurt und hat 671 Bewohner. Als letztes Dorf wurde es am 1. Mai 1978 eingemeindet.

Kleinochsenfurt

Bis ins 13. Jahrhundert war Kleinochsenfurt nicht eindeutig getrennt von Ochsenfurt. Am 1. Juli 1971 wurde es eingemeindet. Das Dorf grenzt direkt an die Stadt Ochsenfurt. Hier leben ├╝ber 1.000 Einwohner, trotzdem besitzt es kein eigenes Rathaus oder andere ├Âffentliche Einrichtungen.

T├╝ckelhausen

T├╝ckelhausen liegt s├╝dwestlich von Ochsenfurt und wird von etwas ├╝ber 300 Menschen bewohnt. 1351 wurde dort ein Kloster der Kart├Ąuser (Orden) gegr├╝ndet. Die Kirche stammt aus dem 18. Jahrhundert . Heute besitzt das Dorf immer noch eine kloster├Ąhnliche Struktur und ein Kart├Ąuser-Museum. Am 1. Juli 1972 wurde T├╝ckelhausen Stadtteil von Ochsenfurt.

Zeubelried

Zeubelried liegt n├Ârdlich von Ochsenfurt. Es wurde am 1. Juli 1971 eingemeindet. In der Umgebung bekannt durch sein Linsenspitzer-Fest im August. Es hat wie Darstadt rund 200 Einwohner.

Rathaus zu Ochsenfurt 1912
Rathaus zu Ochsenfurt 1912

Bauwerke

  • Neues Rathaus (Bild; seit 1497)
  • Stadtmauer und -t├╝rme (seit 1313 bzw. 1397)
  • Glockenturm (seit 1296)

Mainbr├╝cke

Die Alte Mainbr├╝cke wurde 1512 - 1519 erbaut. Sie wurde 1866 von den Preu├čen im Krieg gegen Bayern zerst├Ârt und daraufhin wiederhergestellt. Am 31. M├Ąrz 1945 wurde die Br├╝cke vor den einr├╝ckenden Amerikanern gesprengt.

In der Nachkriegszeit wurde die Alte Mainbr├╝cke unter Verwendung von Resten des alten Bauwerks mit einem Betonbalken ├╝ber der Haupt├Âffnung wiederhergestellt; 1954 wurde zudem eine Neue Mainbr├╝cke errichtet, ├╝ber die die Bundesstra├če 13 f├╝hrt. Die Alte Mainbr├╝cke darf inzwischen nur noch stadteinw├Ąrts befahren werden; eine Seite wurde f├╝r Fu├čg├Ąnger und Radfahrer reserviert.

Weblinks

Commons: Ochsenfurt ÔÇô Bilder, Videos oder Audiodateien

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel Meintzinger 97252 Frickenhausen am Main http://www.weingut-meintzinger.de  09331 / 87 21 0
Wald- und Sporthotel Polisina 97199 Ochsenfurt http://www.polisina.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 409331 / 8440
Hotel Restaurant - Ritter J├Ârg 97286 Sommerhausen http://www.ritter-joerg.de  09333 / 97 30 0
Hotel Zum Weinkrug 97286 Sommerhausen http://www.zum-weinkrug.de  09333 / 90 47 - 0
Hotel Zum Goldenen Stern 97340 Marktbreit http://www.goldener-stern.info  09332 / 1316
Hotel-Gasthof Schiff 97286 Winterhausen http://www.hotel-schiff.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309333 / 17 85
G├Ąstehaus M├Ânchshof 97286 Sommerhausen http://www.gaestehaus-moenchshof.de  09333 / 758
Das G├Ąstehaus am Schlo├č 97286 Sommerhausen http://www.sommerhausen.com  09333 / 9 71 70
Gasthof - Hotel Anker 97286 Sommerhausen http://www.gasthof-anker.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309333 / 232
Landgasthof Zum Rappen 97258 Oberickelsheim http://www.zum-rappen.de  09339 / 9 98 99
Gasthof Zum Wei├čen Ro├č 97199 Ochsenfurt http://www.gasthof-zum-weissen-ross.de  09331 / 2614
Hotel Zum Schmied 97199 Ochsenfurt http://www.hotel-schmied.de Kategorie: 2Kategorie: 209331 / 2438
Gasthof Zum Schiff 97340 Segnitz am Main http://www.zumschiff.de  09332 /
Zum Goldenen Ochsen 97286 Sommerhausen http://www.goldenen-ochsen.de  09333 / 203 oder 9713-0
Gasthof Zum Stern 97320 Sulzfeld a. Main http://www.stern-sulzfeld.de  09321 / 13350
Hotel L├Âwen 97340 Marktbreit http://www.loewen-marktbreit.de  09332 / 50 54 0
Gasthof Kauzen 97199 Ochsenfurt http://www.gasthof-kauzen.de/  09331 / 2237
B├Ąren 97199 Ochsenfurt http://www.hotel-baeren-ochsenfurt.de  09331 / 8 66 0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ochsenfurt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ochsenfurt verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de