fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Gochsheim (Unterfranken): 15.02.2006 23:42

Gochsheim (Unterfranken)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
fehlt noch Deutschlandkarte, Position von Gochsheim hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Unterfranken
Landkreis : Landkreis Schweinfurt
Fl├Ąche : 21 km┬▓
Einwohner : 6.580 (31. Dezember 2002)
Bev├Âlkerungsdichte : 318 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 241 m ├╝. NN
Postleitzahl : 97469
(alt: 8726)
Vorwahl : 09721
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 1' N, 10┬░ 17' O
50┬░ 1' N, 10┬░ 17' O
Kfz-Kennzeichen : SW
Gemeindeschl├╝ssel : 09 6 78 135
Ortsgliederung: Ortsteile Gochsheim und Weyer
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Am Plan 4-6
97469 Gochsheim
Offizielle Website: www.gochsheim.de
E-Mail-Adresse: info@gochsheim.de
Politik
B├╝rgermeister : Wolfgang Widmaier (CSU)

Gochsheim ist eine Gemeinde im Landkreis Schweinfurt in Unterfranken, und liegt circa 5 km s├╝d├Âstlich von Schweinfurt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

├ťbersicht

Gochsheim ist, wie sein Nachbar Sennfeld, ein "ehemals kaiserlich unmittelbares und freies Reichsdorf ". Dies pr├Ągte seine Geschichte, sein Selbstbewusstsein und seine Traditionen bis heute.

Die geschichtliche Entwicklung ist eng verkn├╝pft mit den benachbarten Orten Schweinfurt (ehem. freie Reichsstadt ) und Sennfeld (ehem. freies Reichsdorf ).

  • um 500 Gr├╝ndung
  • 796 Erste urkundliche Erw├Ąhnung in einem Schenkungsbrief an das Kloster Fulda
  • 1130 Erste urkundliche Erw├Ąhnung einer Pfarrei Gochsheim
  • 1174 Erste Erw├Ąhnung von Weyer als Besitz des Klosters Ebrach
  • 1234 Erste Erw├Ąhnung des Freien Reichsdorfes Gochsheim aufgrund einer Klage des F├╝rstbischofs Hermann II. Hummel von Lichtenberg an K├Ânig Konrad IV
  • 1282 Erste urkundliche Erw├Ąhnung einer Reichsvogtei in Schweinfurt, zu der die beiden D├Ârfer Sennfeld und Gochsheim geh├Âren.
  • 1304 / 1305 K├Ânig Albrecht verpf├Ąndet dem Hochstift W├╝rzburg die Reichsvogtei Schweinfurt mit den beiden D├Ârfern Sennfeld und Gochsheim.
  • 1309 Wechsel dieser Pfandschaft an die Grafen von Henneberg
  • 1386 Die Reichsstadt Schweinfurt befreit sich, Sennfeld und Gochsheim mit eigenen Mitteln aus der Pfandschaft.
  • 1540 (oder 1543 ) Reformation in Gochsheim.
  • 1568 Verleihung des Wappens durch Kurf├╝rst Friedrich III von der Pfalz
  • 1635 Verlust der Reichsfreiheit : In einem Lehenbrief beschenkt Kaiser Ferdinand II den W├╝rzburger F├╝rstbischof Franz Graf von Hatzfeld mit den beiden Reichsd├Ârfern Sennfeld und Gochsheim.
  • 1649 14. August: Wiedererlangung der Reichsfreiheit durch eine Restitutions kommission in Schweinfurt. Der aus dieser Zeit stammende Plantanz wird noch heute zur Kirchweih getanzt und gilt als Symbol der wiedererhaltenen Reichsfreiheit .
  • 1802 Verlust der Reichsfreiheit , Eingliederung in das K├Ânigreich Bayern
  • 1810 kurzzeitige Entlassung aus dem bayerischen Staatsverband
  • 1814 30. Juni: erneute Eingliederung nach Bayern.
  • 1903 23. November: Er├Âffnung der Eisenbahnlinie Schweinfurt-Gerolzhofen ├╝ber Gochsheim
  • 1945 13. April: ├ťbergabe des Dorfes an amerikanische Truppen.
  • 1971 1. Juli: Eingliederung von Weyer nach Gochsheim im Zuge der Gebietsreform

Religionen

Fr├╝her als ehemals freies Reichsdorf rein evangelisch , ist heute vor allem durch Zuzug die Zahl evangelischer und katholischer B├╝rger nahezu gleich. Im Ortsteil Weyer ├╝berwiegt seit jeher die katholische Bev├Âlkerung.
Die St. Michaels -Kirche in der Ortsmitte ist seit 1540 evangelisch; im Jahr 1961 wurde die katholische Kirche St. Matthias in der Nikolaus-Fey-Stra├če gebaut. Die katholische Gemeinde in Weyer mit der St. Bonifatius-Kirche ist rechtlich selbst├Ąndig, wird aber von Gochsheim aus mitbetreut.
Zur evangelischen Kirchengemeinde geh├Ârt auch das Gebiet der Gemeinde Grettstadt.
An die fr├╝here j├╝dische Bev├Âlkerung, die eine eigene Synagoge in Gochsheim hatte, erinnert heute noch die Stra├čenbezeichnung Judenhof.

Politik

Gemeinderat

Nach der letzten Kommunalwahl kam es zu folgender Sitzverteilung im Gemeinderat:

  • CSU / Freie B├╝rger 10
  • SPD 8
  • FW 2
  • UWG 1

B├╝rgermeister

Erster B├╝rgermeister ist Wolfgang Widmaier, zweiter B├╝rgermeister ist Wolfgang Schubert (beide CSU/Freie B├╝rger).

Wappen

Beschreibung: Auf schwarzem Grund ein wei├čer Adler ├╝ber roter Mauerzinne.
Bedeutung: Die Mauer stellt die befestigten Kirchgaden dar, der Adler ist ein Symbol f├╝r die (ehemalige) Reichsfreiheit des Dorfes.
Das Wappen wurde am 21. Mai 1568 von Friedrich III. von der Pfalz verliehen.

Partnerschaften

Seit 1999 besteht eine Kommunalpartnerschaft mit dem franz├Âsischem Dorf .

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Museen

Bauwerke

  • Evangelische Kirche St. Michael mit historischen Kirchgaden
  • Historisches Rathaus
  • Apostelhaus (M├Ânchsgasse)

Sport

  • DLRG
  • Hallenbad
  • SC 47 Weyer
  • Tennisclub 77 Gochsheim
  • TSV Gochsheim 1906 e.V.

Regelm├Ą├čige Veranstaltungen

  • Besonders sehenswert ist die Gochsheimer Kirchweih (Kirchweih und Friedensfest), die seit der Wiedererlangung der Reichsfreiheit 1649 jedes Jahr am ersten Sonntag und Montag im September mit traditionellen T├Ąnzen und vielen weiteren Br├Ąuchen gefeiert wird. Am zweiten Sonntag findet die "Nachkirchweih" statt.
  • Am Erntedankfest findet traditionell ein gro├čer Festzug mit blumengeschm├╝ckten Wagen, Musik und Trachtengruppen statt. Anschlie├čend werden fr├Ąnkische T├Ąnze am Plan (Dorfplatz) aufgef├╝hrt. Veranstalter ist der Heimat-und Volkstrachtenverein.
  • Auch immer wieder beliebt bei den Gochsheimern sind die Faschingssitzungen des GCC (Gochsheimer Carnevals Club). Hierbei treten verschieden regionale Gr├Â├čen auf und zeigen auf k├Âm├Âdiantische Weise, was das letzte Jahr so passiert ist. Immer wieder beliebt hierbei ist stets die Gochsheimer Garde und das M├Ąnnerballet.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Die Gemeinde ist an das Busliniennetz der Stadtwerke Schweinfurt sowie der Omnibusverkehr Franken (OVF) angebunden.

Weiterhin verl├Ąuft die eingleisige Nebenbahn Schweinfurt - Gerolzhofen - Kitzingen - Etwashausen , die sog. Steigerwaldbahn , durch Gochsheim. Diese wird, von Nostalgiefahrten abgesehen, f├╝r sporadischen G├╝terverkehr , Milit├Ąrtransporte der US-Armee, sowie f├╝r den Abtransport von Atomm├╝ll aus dem nahe gelegenem Atomkraftwerk Grafenrheinfeld genutzt. Da das Atomkraftwerk in Grafenrheinfeld keinen Gleisanschluss besitzt, werden die Castor-Beh├Ąlter von dort mit LKWs nach Gochsheim transportiert, wo sie dann auf die Schiene verladen werden. Das Bahnhofsgeb├Ąude wurde Ende der 1970er Jahre abgerissen.

N├Ârdlich von Gochsheim verl├Ąuft die Autobahn A70 mit eigener Abfahrt; der Ortsteil Weyer ist ├╝ber die Abfahrt Schonungen zu erreichen.

Im Jahr 2003 wurde eine westliche Umgehungsstra├če fertig gestellt. Die bisherige Durchgangsstra├če ist (2005) verkehrsberuhigt saniert und umgebaut. Durch einen B├╝rgerentscheid wurde Ende Juli 2005 der Weg f├╝r die ├Âstliche Umgehungsstra├če freigemacht. Offizieller Baubeginn war am 22.12.2005. Die Einwohner des Ortsteils Weyer hatten eine L├Âsung favorisiert, die auch f├╝r Weyer eine Entlastung schafft, konnten sich aber in der Abstimmung nicht durchsetzen.

Bildung

Die Grund- und Hauptschule Gochsheim wird auch von Sch├╝lern aus umliegenden Ortschaften besucht.

Rektorin der Grundschule ist Brigitte Stich, ihre Stellvertreterin Andrea Maier [1] Rektor der Hauptschule ist Oskar Dulemba, sein Stellvertreter Norbert Epp [2]

Pers├Ânlichkeiten

Der zeitgen├Âssische unterfr├Ąnkische B├╝ttenredner , Mundartk├╝nstler und Musiker Wolfgang D├╝ringer lebt in Gochsheim.

Ehrenb├╝rger

  • Fritz Zeilein, ehemaliger Rektor der Schule in Gemeinde. Nach ihm ist die Mehrzweckhalle "Fritz-Zeilein-Halle" in der Friedhofstra├če benannt.
  • Josef Ehrlitzer (*1919), fr├Ąnkischer Mundartdichter

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Astoria 97493 Bergrheinfeld http://www.hotelastoria.com Kategorie: 2Kategorie: 209721 / 97 01 - 0
Luitpold 97421 Schweinfurt http://www.luitpoldhotel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309721 / 79670-0
Hotel am Bergl 97424 Schweinfurt http://www.gasthof-duerr.com  09721 / 9 36-0
Primula 97424 Schweinfurt http://www.hotel-primula.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309721 / 77 90
Hotel - Ross 97421 Schweinfurt http://www.hotel-ross.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 409721 / 200-10
Central-Hotel 97421 Schweinfurt http://www.centralhotel-schweinfurt.de  09721 / 2009-0
Land-Gasthof Goldener Adler 97529 Sulzheim http://www.goldener-adler-sulzheim.de  09382 / 70 38
Gasthof zum wei├čen Ross 97493 Bergrheinfeld http://www.weissesrossrudloff.de Kategorie: 2Kategorie: 209721 / 78 97 00
Motel One Schweinfurt 97424 Schweinfurt http://www.motel-one.de  09721 / 67 54 60

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gochsheim (Unterfranken) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Gochsheim (Unterfranken) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de