fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Wiesensteig: 03.02.2006 16:22

Wiesensteig

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Stadt Wiesensteig Deutschlandkarte, Position von Wiesensteig hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W√ľrttemberg
Regierungsbezirk : Stuttgart
Landkreis : Göppingen
Geografische Lage :
Koordinaten: 48¬į 34' N, 09¬į 38' O
48¬į 34' N, 09¬į 38' O
H√∂he : 592 m √ľ. NN
Fläche : 23,4 km²
Einwohner : 2.299 (Stand: November 2005)
Bevölkerungsdichte : 98 Einwohner je km²
Postleitzahl : 73349
Vorwahl : 07335
Kfz-Kennzeichen : GP
Gemeindeschl√ľssel : 08 1 17 058
Adresse der
Stadtverwaltung:
Hauptstraße 25
73349 Wiesensteig
Offizielle Website: www.wiesensteig.de
E-Mail-Adresse: info@wiesensteig.de
Politik
B√ľrgermeister : Klaus-Dieter Apelt

Wiesensteig ist eine Stadt in Baden-W√ľrttemberg und geh√∂rt zum Regierungsbezirk Stuttgart.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Blick auf Wiesensteig
Blick auf Wiesensteig

Geografische Lage

Wiesensteig liegt im oberen Filstal in 575 bis 750 Meter Höhe im Landkreis Göppingen. Am Rand der Stadt verläuft der Albaufstieg der A 8 in Richtung Ulm.

Nachbargemeinden

Angrenzende Gemeinden sind Gruibingen im Norden, M√ľhlhausen im T√§le im Nordosten, Drackenstein im Osten, Hohenstadt im S√ľdosten, Westerheim (Alb-Donau-Kreis) im S√ľden, R√∂merstein (Landkreis Reutlingen) im S√ľdwesten sowie Lenningen im Westen und Neidlingen (beide Landkreis Esslingen) im Nordwesten.

Geschichte

Wiesensteig wird erstmals 861 in einer Urkunde erw√§hnt, als dort ein Benediktinerkloster gegr√ľndet wird, aus dem 1103 ein Chorherrenstift entsteht, das bis zur S√§kularisierung 1803 besteht. Die Siedlungsspuren reichen jedoch bis in die Steinzeit zur√ľck.

Das Stadtrecht besitzt der Ort bereits seit 1354 . Es unterstand damals den Grafen von Helfenstein . Seit 1512 war die Herrschaft Wiesensteig innerhalb des Heiligen R√∂mischen Reiches dem Schw√§bischen Reichskreis zugeordnet. 1648 wurde das St√§dtchen von schwedischen Soldaten beinahe v√∂llig niedergebrannt. Nach dem Aussterben der Helfensteiner 1626 f√§llt die Reichsgrafschaft Wiesensteig zu zwei Dritteln an Kurbayern und zu einem Drittel an die F√ľrsten von F√ľrstenberg, die ihren Anteil 1752 ebenfalls an Kurbayern ver√§u√üern. Durch einen Gebietstausch kommt die Stadt Anfang des 19. Jahrhunderts an das K√∂nigreich W√ľrttemberg und wird Sitz des Oberamts Wiesensteig.

Stiftskirche St. Cyrakus
Stiftskirche St. Cyrakus

Einwohnerentwicklung

Die Einwohnerentwicklung zwischen 1837 und 2004.

Datum Einwohner
1837 1.496
1907 1.327
17. Mai 1939 1.683
13. September 1950 2.063
27. Mai 1970 2.632
31. Dezember 1983 2.490
31. März 2004 2.244

Politik

Zusammen mit M√ľhlhausen im T√§le, Drackenstein, Gruibingen und Hohenstadt bildet die Stadt seit 1972 den Gemeindeverwaltungsverband Oberes Filstal .

Wappen

Das Wappen zeigt einen wei√üen steigenden Elefanten √ľber einem gelben F√ľnfberg auf rotem Schild. Der erste Beleg stammt aus dem Jahre 1482 von einem Abdruck eines Stadtsiegels, das einen aus einem schr√§gen Vierberg wachsenden Elefanten zeigt, dem Wappentier der fr√ľheren Stadtherren, den Grafen von Helfenstein . W√§hrend der wachsende Elefant stets in allen folgenden Darstellungen (so z.B. der ersten farbigen Abbildung aus dem Jahre 1560 ) des Stadtwappens zu finden ist, √§nderte sich die Zahl der Kuppeln zwischen einer und f√ľnf. In einem Fall tritt der Elefant sogar direkt aus dem Schildrand hervor. Seit dem Jahre 1930 steht jedoch der F√ľnfberg als Wappenmotiv fest. Bis 1958 waren die Flaggenfarben gr√ľn-rot. Da diese Kombination aber gegen die Heraldischen Farbregeln verst√∂√üt, wurden am 4. Februar 1959 die Farben wei√ü-rot vom Innenministerium verliehen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Seit 1903 war Wiesensteig durch die Tälesbahn (nach Geislingen/Steige ) an das Schienennetz der Bahn angebunden. Die Strecke ist jedoch stillgelegt

Bildung

Mit der Franz-Xaver-Messerschmidt-Schule verf√ľgt Wiesensteig √ľber eine Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule .

Kultur und Sehensw√ľrdigkeiten

Brunnen und Fachwerkhaus
Brunnen und Fachwerkhaus

Wiesensteig liegt an der Schw√§bischen Albstra√üe, die an vielen Sehensw√ľrdigkeiten vorbeif√ľhrt.

Bauwerke

  • Residenzschloss der Helfensteiner ( 1551 )
  • Stiftskirche St. Cyriakus ( 1466 )
  • Marktplatz mit Elefantenbrunnen und Fachwerkh√§usern
  • Ruine Reu√üenstein, etwa 5 km nordwestlich von Wiesensteig
  • US-Milit√§rfunkturm Wiesensteig (Geographische Koordinaten: 9¬į38'25" √∂stliche L√§nge, 48¬į33'45" n√∂rdliche Breite)

Naturdenkmäler

  • Filsursprung, etwa 2 Kilometer s√ľdwestlich von Wiesensteig

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

  • 1704 , 1. Juni , Johann Baptist Straub , † 15. Juli 1784 in M√ľnchen, bedeutender Bildhauer des oberbayerischen Rokoko.
  • 1736 , 6. Februar , Franz Xaver Messerschmidt , † 19. August 1783 in Pressburg, deutscher Bildhauer

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Seminaris Hotel Bad Boll 73087 Bad Boll http://www.seminaris.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407164 / 805-0
Badhotel Restaurant Stauferland 73087 Bad Boll http://www.badhotel-stauferland.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407164 / 80 16 80
Hotel-Restaurant Löwen 73087 Bad Boll http://www.loewen-badboll.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307164 / 9409-0
Kurhotel Sanct Bernhard 73342 Ditzenbach, Bad http://www.energie-kurhotel.de/  07334 / 9641-0
Gasthof Hirsch 73342 Ditzenbach, Bad http://www.hirsch-badditzenbach.de/  07335 / 9630-0
Flair Hotel Bodoni 73347 M√ľhlhausen im T√§le http://hotel-bodoni.com/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307335 / 96250
H√∂henblick mit G√§stehaus 73347 M√ľhlhausen im T√§le http://www.hotel-hoehenblick.de/  07335 / 96990-0
G√§stehaus Gartenstrasse 72589 Westerheim   07333 / 3033
Eseleck 73347 M√ľhlhausen im T√§le http://www.eseleck.de/  07335 / 5275
Zur Post 73235 Weilheim an der Teck http://www.zurpost-weilheim.de/  07023 / 2816
Rosa Zeiten 73087 Bad Boll http://www.rosa-zeiten.de  07164 / 2022
Gasthof R√∂√üle 72589 Westerheim http://www.roessle-westerheim.de/  07333 / 67 94
G√§stehaus Lamm 73342 Ditzenbach, Bad   07334 / 5080
Gasthof Restaurant Krone 73087 Bad Boll http://www.krone-boll.de  07164 / 29 31

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wiesensteig aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Wiesensteig verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de