fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Urbach (Rems): 11.02.2006 00:09

Urbach (Rems)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Gemeinde Urbach Deutschlandkarte, Position von Urbach (Rems) hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W√ľrttemberg
Regierungsbezirk : Stuttgart
Landkreis : Rems-Murr-Kreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 48¬į 49' N, 09¬į 35' O
48¬į 49' N, 09¬į 35' O
Höhe : 275 m u. NN
Fläche : 20,76 km²
Einwohner : 8.503 (31. März 2005)
Bevölkerungsdichte : 410 Einwohner je km²
Ausländeranteil : 10,1 %
Postleitzahl : 73656-73660
Vorwahl : 07181
Kfz-Kennzeichen : WN
Gemeindeschl√ľssel : 08 1 19 076
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Konrad-Hornschuch-Stra√üe 12
73660 Urbach
Website: www.urbach.de
E-Mail-Adresse: info@urbach.de
Politik
B√ľrgermeister : J√∂rg Hetzinger

Urbach ist eine Gemeinde im Remstal , √∂stlich von Stuttgart in Baden-W√ľrttemberg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Urbach wurde im Jahr 1181 erstmals in einer Urkunde des Kaisers Friedrich I. als Uracbach erwähnt.

Der ber√ľhmte Stauferkaiser Friedrich I. ‚ÄěBarbarossa‚Äú war es, der am 25. Mai des Jahres 1181 auf seiner Stammburg, dem Hohenstaufen, eine Urkunde ausstellen lie√ü, in der er das Kloster Adelberg unter seinen Schutz nahm. Unter den hochadeligen, namentlich aufgef√ľhrten Zeugen befand sich auch ein Gerund von Urbach. Damit stellt diese Urkunde mit ihrem prachtvollen Siegel die erste Erw√§hnung von Urbach vor 820 Jahren dar.

Eingemeindungen

Seit 1819 waren das landwirtschaftlich gepr√§gte Oberurbach und das eher industriell gepr√§gte Unterurbach zwei getrennte Orte, die im Zuge der Gemeindereform 1970 wieder zusammengeschlossen wurden. Bis heute aber besteht zwischen den beiden Ortsteilen eine unterschwellige Feindseligkeit, die sich aber nicht auf die zugezogenen Einwohner √ľbertragen hat.

Politik

Wappen

Seit dem 16. Januar 1979 verf√ľgt die Gemeinde Urbach wieder √ľber ein Gemeindewappen: ‚ÄěUnter goldenem Schildhaupt, darin eine schwarze Hirschstange, in Rot ein silberner Brackenrumpf‚Äú ‚Äď so die offizielle Beschreibung in der Urkunde. Nach dem Zusammenschluss von Ober- und Unterurbach am 1. Januar 1970 erlosch das Recht zur F√ľhrung der ehemaligen Wappen

Museen

  • Museum am Widumhof in Urbach-Nord
  • Museum Farrenstall in Urbach-S√ľd

Städtepartnerschaften

  • Szentl√∂rinc ( Ungarn )

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Am Bahn- Haltepunkt von Urbach fahren RegionalExpress -Z√ľge auf der Remsbahn nach Stuttgart und Aalen.

Urbach hat eine Anschlussstelle zur hier vierspurig ausgebauten Bundesstraße 29 zwischen Stuttgart und Aalen.

√Ėffentliche Einrichtungen

  • Kinderg√§rten
  • Schulen
  • die Wittumschule, eine Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule
  • die Atriumschule, eine Grundschule
  • Jugendhaus
  • Freibad
  • Mediathek
  • Museen
  • Sportst√§tten
  • Atriumhalle: 1-teilige Sporthalle mit Mehrzweck- und Gymnastikraum
  • Wittumstadion: Sportplatz mit 400-m-Laufbahnen und leichtathletischen Einrichtungen sowie Allwetter-Kleinspielfeld
  • Espach-Sportgel√§nde beim Friedhof (Rasenportplatz und Tennenhartplatz)
  • Waldsportplatz bei der Kl√§ranlage
  • Bolzplatz hinter der Auerbachhalle
  • Bolzplatz beim Freibad
  • Skater-Mini-Ramp Seebrunnenweg (bei der Br√ľcke der B 29)
  • Wittumhalle (dreiteilige Sporthalle mit Zuschauertrib√ľne)
  • Espachhalle (Kleinturnhalle)
  • Vereinsanlagen:
  • Tennisanlage mit Halle des TC Urbach
  • Sch√ľtzenhaus mit Kleinkaliber-, Luftgewehr- und Pistolenbahn der Sch√ľtzengilde Urbach
  • Judo- Dojo des Judovereins Urbach im Seebrunnenweg hinter der Auerbachhalle

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Schnitzfetzede - Stra√üenfest - findet alle 3 Jahre statt (zuletzt 2005)
  • Urbacher Weihnachtsmarkt - j√§hrlich am 2. Adventssonntag - in den geraden Jahren in Urbach-Nord und in den ungeraden Jahren in Urbach-S√ľd
  • Zabbaduschder Open Air - findet seit 2002 j√§hrlich zu Beginn der Sommerferien neben der Urbacher Kl√§ranlage statt. Dabei handelt es sich um ein Freiluftkonzert mit besonderem Fokus auf Death Metal und Trashmetal .

Persönlichkeiten

VfB Stuttgart-Spieler Daniel Bierofka (seit 2005)

Söhne und Töchter der Gemeinde Urbach

In Oberurbach geboren ist der KPD -Politiker Hermann Nuding ( 1902 - 1966 ).

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Am Engelberg 73650 Winterbach http://www.hotel-am-engelberg.de/  07181 / 70 09 60
G√§stehaus Raisch 73650 Winterbach http://www.gaestehaus-raisch.de/  07181 / 4 30 11
Holiday Inn Garden Court 73650 Winterbach   07181 / 7090-0
Sonne 73635 Rudersberg http://www.sonne-rudersberg.de/  0 71 83 / 3 05 92-0
Zum Bahnhof 73547 Lorch http://scheuingbahnhof.de/  07172 / 92 74 70
Gasthof Hohenlinde 73547 Lorch   07172 / 74 43
Weinstube Mack 73655 Pl√ľderhausen http://www.weinstube-mack.de/  07181 / 81368
Baur 73614 Schorndorf http://www.hotel-baur.de/  07181 / 7093-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Urbach (Rems) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Urbach (Rems) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de