fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bad Dürrheim: 11.02.2006 18:14

Bad Dürrheim

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Stadt Bad Dürrheim Deutschlandkarte, Position von Bad Dürrheim hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Freiburg
Landkreis : Schwarzwald-Baar-Kreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 48° 01' N, 08° 32' O
48° 01' N, 08° 32' O
Höhe : 733 m ü. NN
Fläche : 62,09  km²
Einwohner : 12.707 (31. Dez. 2004)
Bevölkerungsdichte : 205 Einwohner je km²
Ausländeranteil : 5,7 %
Postleitzahlen : 78073
Vorwahl : 07726
Kfz-Kennzeichen : VS
Gemeindeschlüssel : 08 3 26 003
Adresse der
Stadtverwaltung:
Luisenstraße 4
78073 Bad Dürrheim
Offizielle Website: www.badduerrheim.de
E-Mail-Adresse: info@badduerrheim.de
Politik
Bürgermeister : Walter Klumpp
Kurhaus um 1929
Kurhaus um 1929

Bad Dürrheim, Sole-Heilbad und heilklimatischer Kurort, ist eine Stadt im Schwarzwald-Baar-Kreis in Baden-Württemberg ( Deutschland ). Sie liegt auf der Hochebene der Baar zwischen dem südlichen Schwarzwald und der Schwäbischen Alb unweit der Donauquelle und der Neckarquelle. Bad Dürrheim ist heilklimatischer Kurort und mit 733 m über NN das höchstgelegene Solbad Europas.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Bad Dürrheim liegt in der Mitte der Baarhochmulde, deren tiefster und auf Grund der Muldenform damit kältester Punkt zwischen Bad Dürrheim und Donaueschingen im Winter ähnliche Tiefsttemperaturen (bisheriger Rekord -33,6 °C) wie die Zugspitze erreichen kann.

Drei Kilometer nördlich liegt die Uhrenstadt Schwenningen , 9 km nordwestlich die alte Zähringerstadt Villingen und 9 km südlich Donaueschingen. Zur Stadt Bad Dürrheim gehören seit 1972 auch die Orte Biesingen, Hochemmingen, Öfingen, Oberbaldingen, Sunthausen und Unterbaldingen .

Das Klima des Kurortes in der Nähe des tiefsten Punktes der Baarhochmulde im Niederschlagsschatten des Schwarzwaldes ist niederschlagsarm und kontinental mit großen Temperaturschwankungen im Tages- und Jahresverlauf. Einerseites führt dies zu überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden, andererseits ist Nachtfrost auch im Sommer auf der Baar nicht ungewöhnlich.

Geschichte

889 wurde Dürrheim erstmals in einer Urkunde als "Durroheim" genannt. Andere Versionen des Namens waren Diureheim oder Diere - im Dialekt heißt es heute noch so. Um 1300 gehörte Dürrheim dem Komtur des Johanniterordens in Villingen . Amtssitz des Johannitervogts war der heute noch existierende Hänslehof. 1806 kam Dürrheim zu Baden.

Im Jahr 1822 fand man bei Bohrungen ein unterirdisches Salzlager. Die Sole mit einem Salzgehalt von 27 % wurde seit 1823 gefördert und bis 1972 in der Saline in großen Siedepfannen zu Speisesalz gesiedet. Seit 1883 wird die Sole für Badekuren genutzt (darum Solbad). 1921 wurde aus Dürrheim Bad Dürrheim.

Auf der Gemarkung Ankenbuck befand sich von 1951 bis 1978 ein Rundfunksender für Mittelwelle . Bis 1962 betrieb der Südwestfunk die Anlage, bevor sie 1962 im Zuge des Aufbaus des Sendernetzes für den Deutschlandfunk an die Deutsche Bundespost übergeben wurde. Da der Sender Ravensburg in der Region gut empfangen werden konnte, wurde diese Station mit Inkrafttreten des Genfer Wellenplans stillgelegt. Heute sind die Antennenanlagen demontiert.

1994 war Bad Dürrheim Gastgeber der Landesgartenschau Baden-Württemberg.

Politik

  • Wappen und Stadtfarben

Wappenbeschreibung: Gespalten von Rot und Blau durch einen schmalen goldenen Pfahl; vorne ein achtspitziges silbernes Kreuz, hinten über drei silbernen Wellenleisten ein achtstrahliger silberner Stern. Die Bad Dürrheimer Stadtfarben sind Weiß-Rot.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Saline , erbaut zwischen 1823 und 1826
  • Narrenschopf - Schwäbisch-Alemannisches Fastnachtsmuseum mit Sammlungen zur schwäbisch-alemannischen Fastnacht
  • Kurpark
  • Salinensee
  • Heimatmuseum am Busbahnhof, sonntags 14 bis 17 Uhr geöffnet

Sport

  • Alljährlich findet in Bad Dürrheim der RiderMan für Hobby-, Freizeit- und Amateurfahrer statt. Der RiderMan zählt als einziges deutsches Rennen zur Golden Bike Serie des Weltradsportverbandes UCI .
  • Das Solemar direkt am Kurpark mit 800 qm Wasserfläche in 11 Becken ist ein Wellness- und Gesundheitszentrum mit Solebad, Sauna, Fitness- und Therapiezentrum.

Wirtschaft und Infrastruktur

Der Gesundheits- und Kurbereich ist der wichtigste Wirtschaftsbereich der Stadt, in dem – vor allem in den ansässigen Kliniken – auch die meisten Arbeitnehmer beschäftigt sind. Wichtige Arbeitgeber sind auch einige Betriebe der feinmechanischen Industrie, der Kunststoffbranche und der Elektrotechnik sowie mehrere Verbrauchermärkte im Norden der Stadt. Im Zuge der Gesundheitsreform kamen in der jüngsten Zeit immer mehr Kliniken und Pensionen in wirtschaftliche Schwierigkeiten, sodass im Jahr 2004 das traditionsreiche Haus Hohenbaden, eine Mutter-Kur-Klinik des Badischen Roten Kreuzes, und das Karolushaus, ein privates Sanatorium, schlossen. Im April 2005 schloss das Kurheim und Sanatorium, eine Privatklinik im Besitz eines katholischen Ordens. Für die Ansiedlung neuer Firmen wurde das Gewerbegebeit Auf Stocken von der Stadt neu erschlossen.

Verkehr

In Bad Dürrheim trifft die Bundesstraße B 27 (Stuttgart - Schweiz) auf die B 33 (Konstanz - Offenburg). Die Stadt liegt nahe der A 81 zwischen Stuttgart und Bodensee. Über die B 33 erreicht man in Donaueschingen (9 km) die B 31 nach Freiburg im Breisgau und Friedrichshafen am Bodensee. Die nächsten Regionalflughäfen sind in Schwenningen und Donaueschingen. Der nächste internationale Flughafen befindet sich in Stuttgart (95 km). Die nächsten Personenbahnhöfe befinden sich in Villingen, Schwenningen und Donaueschingen. Mit diesen Orten ist Bad Dürrheim durch Buslinien verbunden.

Literatur

  • Kurt Senn u.a.: Bad Dürrheim. Weg und Ziel. Heimatbuch des Heilbades. Braun, Karlsruhe 1969
  • Hermann Brommer: Bad Dürrheim. Kunstführer. Schnell und Steiner, München 1990
  • Bettina Bernhard: Reizend ist nicht nur das Klima. Bad Dürrheim ist Solebad und Heilklimatischer Kurort, in: Kult-Bäder und Bäderkultur in Baden-Württemberg. Hrsg. von W. Niess und S. Lorenz. Markstein, Filderstadt 2004 ISBN 3-935129-16-5

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel - Restaurant Schwarzwälder Hof 78083 Dauchingen http://www.hotel-schwarzwaelder-hof.de  07720 / 947-150
Haus Baden 78073 Bad Dürrheim   07726 / 9239-0
Gasthaus Sonne 78052 Villingen-Schwenningen http://www.gasthaus-sonne-obereschach.de Kategorie: 2Kategorie: 207721 / 9516 0
Hotel Ochsen 78054 Villingen-Schwenningen http://www.hotelochsen.com Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307720 / 83 90
Hotel - Restaurant Bosse 78048 Villingen-Schwenningen http://www.hotel-bosse.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307721 / 5 80 11
Gasthaus zum Hirschen 78052 Villingen-Schwenningen http://www.hirschen-herzogenweiler.de  07721 / 23686
Hotel Neckarquelle 78056 Villingen-Schwenningen   07720 / 9782-9
Hotel Salinensee 78073 Bad Dürrheim http://www.hotel-salinensee.de  07726 / 3705-0
Albert-Schweitzer-Haus 78073 Bad Dürrheim http://www.a-schweitzer-haus.de  07726 / 92080
Alemannenstuben 78073 Dürrheim, Bad   0 77 26 / 9 22 20
Central Hotel 78054 Villingen-Schwenningen http://www.centralhotel-vs.de  07720 / 3030
Hotel Bären 78050 Villingen-Schwenningen http://www.hotel-baeren.biz  07721 / 20 69 69-0
Hotel Restaurant RindenMühle 78052 Villingen-Schwenningen http://www.rindenmuehle.de Kategorie: 2Kategorie: 207721 / 8868 0
Hotel - Café - Alte Oelmühle 78052 Villingen-Schwenningen http://www.alteoelmuehle.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307721 / 9 47 50
Gästehaus Grießhaber 78052 Villingen-Schwenningen http://www.gaestehaus-griesshaber.de  07721 / 71212
Park-Hotel Waldeck Schrenk 78073 Bad Dürrheim http://www.hotel-waldeck.com/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407726 / 66 31 00
Hotel Hug 78073 Bad Dürrheim http://www.hotelhug.privat.t-online.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307726 / 9236-0
Hotel Garland 78048 Villingen-Schwenningen http://www.hotel-garland.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307721 / 9484-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bad Dürrheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bad Dürrheim verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de