fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Strassenbahn Schaffhausen-Schleitheim: 08.02.2006 21:16

Strassenbahn Schaffhausen-Schleitheim

Wechseln zu: Navigation, Suche

Von 1905 bis 1964 verband die Strassenbahn Schaffhausen-Schleitheim (StSS) die Kantonshauptstadt Schaffhausen mit der Gemeinde Schleitheim. 1964 wurde die Bahn durch einen Busbetrieb ersetzt.

Inhaltsverzeichnis

Vorgeschichte

Im Jahr 1863 wurde die Hochrheinbahn von Basel nach Konstanz er├Âffnet. Sie f├╝hrte durch das Klettgau im Kanton Schaffhausen. Die Linienf├╝hrung versuchte einen Kompromiss zu erm├Âglichen, da die verschiedenen Gemeinden um einen Bahnanschluss konkurrierten. Die Gemeinden entlang dem Randen gingen mit Ausnahme von Beringen leer aus.

Als 1870 der Bau der Wutachtalbahn beschlossen wurde, flammte die Idee einer normalspurigen Verbindung von St├╝hlingen nach Beringen auf. 1872 erteilte die Schweizerische Eidgenossenschaft eine Konzession zum Bau einer Verbindung von St├╝hlingen nach Beringen, 1875 wurde sogar ein Staatsvertrag abgeschlossen. Aufgrund des abflauenden Eisenbahnbooms wurde die Idee aber nie realisiert.

Grosse Teile des Kantons Schaffhausen waren bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Bahnanschluss gekommen. Daher hielt es der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen f├╝r angemessen, dass der Kanton den Bahnbau einer Schmalspurbahn selber an die Hand nahm. Am 14. Februar 1904 bef├╝rworteten die Stimmberechtigten des Kanton Schaffhausen das Dekret ├╝ber den Bau und Betrieb der Strassenbahn Schaffhausen-Schleitheim.

Technisches

Die Bahn besass eine Spurweite von 1000 mm. Sie wurde mit einer Spannung von 750 Volt (Netz der Strassenbahn in Schaffhausen bzw. 900 Volt (eigenes Netz) betrieben. Die gr├Âsste Steigung betrug 60 Promille, der kleinste Kurvenradius 17 Meter.

Die Bahnstrecke

Die Stadt Schaffhausen unterhielt bereits eine Verbindung nach Neuhausen am Rheinfall mittels einer Strassenbahn . Die St.S.S. sollte diese vom Bahnhof Schaffhausen bis nach Neuhausen mitbenutzen und dort auf eine eigene Strecke wechseln. Die Linie verlief teilweise auf einem eigenen Trassee , teilweise aber auch mittels Rillenschienen in der Strasse.

Die Kilometrierung beginnt bei der Durchfahrt unter der Hochrheinbahn an der Kreuzstrasse in Neuhausen. Es folgt die Haltestelle Kreuzstrasse bei Kilometer 0.384. Anschliessend wird die Enge durchfahren und die erste Ausweichstelle erreicht: Engehof bei Kilometer 1.888. Die Strecke f├╝hrt nun entlang der Kantonsstrasse nach Beringen (4.046 km), L├Âhningen (5.942 km), Siblingen (8.882 km), Haltestelle Siblinger H├Âhe (10.827 km), Haltestelle Hohbrugg (12.539 km), Schleitheim (14.551 km) und zur Endstation Oberwiesen (16.421 km).

Das Rollmaterial

Die Schweizerische Industrie Gesellschaft (SIG) lieferte zu Betriebsbeginn zusammen mit der Maschinenfabrik Oerlikon vier Triebwagen CFe 4/4 1-4(siehe Bauartbezeichnungen der Schweizer Lokomotiven und Triebwagen . Sie boten Platz f├╝r 36 Passagiere und hatten ├╝berdies ein Gep├Ąckabteil. Sie waren urspr├╝nglich 25 km/h schnell, wurden sp├Ąter auf 40 km/h umger├╝stet. Sie hatten eine L├Ąnge von 15 Meter und wogen 20 Tonnen. Aus Kapazit├Ątsgr├╝nden lieferten die gleichen Firmen 1907 den f├╝nften Triebwagen CFe 4/4 5.

Ein Jahr nach Betriebsaufnahme lieferten die oben genannten Firmen den Gep├Ącktriebwagen Fe 2/2 51. Er wurde sp├Ąter umgezeichnet als Xe 2/2 51.

1921 wurde der Triebwagen CFe 4/4 6 geliefert.

Die Bahn verf├╝gte ├╝ber acht zweiachsige Personenwagen C 11-18 und ├╝ber einen vierachsigen Personenwagen C4 61.

Es standen neun gedeckte G├╝terwagen K 21-29, f├╝nf offene G├╝terwagen L31-35, vier Holztransportwagen zweiachsig M41-44 und ein Holztransportwagen vierachsig M6 46 zur Verf├╝gung.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Strassenbahn Schaffhausen-Schleitheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Strassenbahn Schaffhausen-Schleitheim verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de