fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Hohe Tauern: 24.01.2006 17:47

Hohe Tauern

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hohen Tauern sind eine Gebirgsregion der Zentralalpen in den Ostalpen .

Blick auf die Venediger Gruppe in den Hohen Tauern

Bild: Aus der Sammlung von dieAlpen.at - dem online Bildband der Alpen ( http://www.diealpen.at )

Neben den √Ėtztaler Alpen befinden sich hier die h√∂chsten Berge √Ėsterreichs . In der Hafnergruppe - einer Untergruppe der Ankogelgruppe - befinden sich die √∂stlichsten Dreitausender der Alpen. Die Hohen Tauern liegen in den √∂sterreichischen Bundesl√§ndern Salzburg, K√§rnten und Tirol ( Osttirol ). Der s√ľdwestliche Teil geh√∂rt zu der italienischen Provinz S√ľdtirol /Alto Adige. Die n√∂rdliche Abgrenzung bildet das Tal der Salzach, die s√ľdliche das Tal der Drau. Westlich der Birnl√ľcke schlie√üen sich die Zillertaler Alpen an, √∂stlich des Murt√∂rls die Radst√§dter Tauern.

Gem√§√ü der Einteilung der Ostalpen in Gebirgsgruppen, durch den Deutschen und √Ėsterreichischen Alpenverein, gliedern sich die Hohen Tauern in folgende Gebirgsgruppen (von Westen nach Osten):

Der Name "Hohe Tauern" bedeutete urspr√ľnglich "Hohe P√§sse ", ging aber in der Hochbl√ľte des Bergbaues im Mittelalter auf die Berge selbst √ľber.

Im Zentrum der Region liegt der Nationalpark Hohe Tauern , in dem der Oesterreichische Alpenverein und die drei Bundesländer wichtige Schutzgebiete eingebracht haben. Er ist mit 180.000 Hektar der größte der sechs österreichischen Nationalparks und gliedert sich in eine Kernzone (absolutes Bauverbot ) und eine Randzone mit Wald- und Almwirtschaft .

Der Fremdenverkehr hat seit der Errichtung des Nationalparks nur mehr geringf√ľgig zugenommen und sich auf qualitativ hochwertigeren "sanften Tourismus " verlegt. Dem Umweltschutz und dem Erhalt urspr√ľnglicher Erwerbszweige wird besonderes Augenmerk gewidmet.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hohe Tauern aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Hohe Tauern verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de