fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Rippersroda: 19.02.2006 11:20

Rippersroda

Wechseln zu: Navigation, Suche

Rippersroda ist ein Ortsteil der Stadt Plaue im Ilm-Kreis (Th├╝ringen) mit etwa 130 Einwohnern.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Rippersroda liegt auf einer Hochfl├Ąche zwischen den T├Ąlern von Zahmer Gera im Osten und Wilder Gera im Westen. Der Ort liegt in etwa 400 Metern H├Âhe. S├╝dlich erhebt sich der 506 Meter hohe Gr├Ąfenrodaer Berg.

Geschichte

Der Ort wurde 1506 erstmals urkundlich erw├Ąhnt. Der Name des Ortes l├Ąsst sich, wie alle Orte, die auf -roda enden, auf eine Rodung zur├╝ckf├╝hren, die hier von einem Mann namens Ruprecht durchgef├╝hrt worden sein k├Ânnte. ├ťber die Jahrhunderte waren Landwirtschaft und Waldarbeit die Hauptbesch├Ąftigung der Einwohner. Daneben wurde in der N├Ąhe des Ortes die helle Tonart Walkerde abgebaut, die vor allem von Gerbern genutzt wurde.

Bis 1920 geh├Ârte Rippersroda zum Amt Ohrdruf im Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha. Seit 1994 geh├Ârt die bis dahin selbstst├Ąndige Gemeinde zu Plaue.

Wirtschaft und Verkehr

Rippersroda ist ein landwirtschaftlich gepr├Ągter Ort. Neben einem Landwirtschaftsbetrieb gibt es noch ein Pferdegest├╝t.

Die einzige Stra├če aus dem Ort f├╝hrt nach Plaue.

Weblinks


Koordinaten: 54┬░ 45' N, 10┬░ 52' O

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rippersroda aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Rippersroda verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de