fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Martinroda (bei Ilmenau): 12.02.2006 20:21

Martinroda (bei Ilmenau)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Martinroda hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Th├╝ringen
Landkreis : Ilm-Kreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 43' n. Br.
10┬░ 53' ├Â. L.
50┬░ 43' n. Br.
10┬░ 53' ├Â. L.
H├Âhe : 513 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 8,27 km┬▓
Einwohner : 910 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 110 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 98693
Vorwahl : 03677
Kfz-Kennzeichen : IK
Gemeindeschl├╝ssel : 16 0 70 034
Gemeindegliederung: keine Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Marienstr. 2
98693 Martinroda
Website: www.martinroda.de
E-Mail-Adresse: Gemeinde@Martinroda.de
Politik
B├╝rgermeister : G├╝nther Hedwig ( FW Martinroda )
Die Lage von Martinroda im Ilm-Kreis hervorgehoben
Die Lage von Martinroda im Ilm-Kreis hervorgehoben

Martinroda ist eine Gemeinde im Ilm-Kreis in Th├╝ringen in Deutschland .

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Martinroda liegt zwischen dem Th├╝ringer Wald im S├╝den und den Reinsbergen im Norden. Durch den Ort flie├čen der Reichenbach und der Titterwind, beides Nebenfl├╝sse der Zahmen Gera. Markant in der Umgebung ist der Veronikaberg, die s├╝dlichste Spitze der Reinsberge. Er besteht aus Muschelkalk und ist von Buchen bewachsen. Nur 4 km s├╝dlich des Ortes liegt Ilmenau.

Nachbargemeinden

Im Uhrzeigersinn, beginnend im Norden: Neusi├č - Ilmenau - Elgersburg - Geraberg - Angelroda

Geschichte

Die Gemeinde wurde 1219 erstmalig Mainharderode erw├Ąhnt. Die Geschichte des Ortes ist eng mit der Ilmenaus verkn├╝pft. So geh├Ârte Martinroda immer zum gleichen Staat wie Ilmenau. Die l├Ąngste Zeit (von 1661 bis 1920 ) geh├Ârte Martinroda zum Amt Ilmenau im Gro├čherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach. Martinroda lag im Mittelalter an der wichtigen Handelsstra├če Erfurt - N├╝rnberg, deren Velauf der heutigen B4 ├Ąhnelte. Diese Stra├če wurde 1805 bis 1809 zwischen Plaue und Ilmenau befestigt. Sie trug den Namen Marienstra├če nach der Herzogin, die ihren Bau einst finanzierte, Maria Pawlowna. Im Martinrodaer Ortsgebiet hei├čt die Hauptstra├če noch heute Marienstra├če. 1883 bekam Martinroda ein Schulgeb├Ąude, welches 1901 nochmals erweitert wurde. Die Martinrodaer lebten fr├╝her vom Sandabbau. Sand wurde in Gruben rund um den Ort abgebaut und auf M├Ąrkten in der Umgebung verkauft. Das brachte den Einwohnern den Namen Sandhasen ein. Es existieren auch zahlreiche volkst├╝mliche Lieder und Gedichte ├╝ber die Martinrodaer Sandhasen. In Martinroda gab es fr├╝her eine Porzellanfabrik. Von 1920 bis 1952 geh├Ârte der Ort zum Landkreis Arnstadt. Der Landkreis wurde 1952 geteilt und Martinroda geh├Ârte fortan zum Kreis Ilmenau. 1994 wurden die Kriese Ilmenau und Arnstadt unter dem Namen Ilm-Kreis wieder vereint.

Politik

Martinroda geh├Ârt der Verwaltungsgemeinschaft Geratal an. Sitz der Gemeindeverwaltung ist das 2 km westlich gelegene Geraberg.

Gemeinderat

Der Rat der Gemeinde Martinroda besteht aus 8 Ratsfrauen und Ratsherren.

  • CDU 1 Sitz
  • FW Martinroda 5 Sitze
  • FFw Ma 2 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 27. Juni 2004 )

B├╝rgermeister

Der ehrenamtliche B├╝rgermeister G├╝nther Hedwig wurde am 27. Juni 2004 gew├Ąhlt.

Wirtschaft und Verkehr

Martinroda ist von Landwirtschaft gepr├Ągt. Davon zeugen noch die Silos und Betriebsanlagen der LPG n├Ârdlich des Ortes. Heute sind die meisten Einwohner Martinrodas Pendler, die nach Ilmenau zur Arbeit fahren. Die alten Industriefl├Ąchen am Bahnhof sind als Gewerbegebiet ausgewiesen.

Martinroda liegt an der ehemaligen B4, die Erfurt mit Ilmenau verband. Stra├čen f├╝hren au├čerdem nach Geraberg und Heyda. Der Ort hat auch einen Bahnanschluss an der Strecke Erfurt-Ilmenau. Der Bahnhof liegt ca. 2 km n├Ârdlich des Ortes.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Martinroda (bei Ilmenau) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Martinroda (bei Ilmenau) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de