fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ichtershausen: 12.02.2006 20:14

Ichtershausen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Ichtershausen hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: ThĂĽringen
Landkreis : Ilm-Kreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 50° 53′ n. Br., 10° 58′ Ă¶. L.
50° 53′ n. Br., 10° 58′ Ă¶. L.
Höhe : 249 m ü. NN
Fläche : 20,35 km²
Einwohner : 3.927 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 193 Einwohner je km²
Postleitzahl : 99334
Vorwahl : 03628
Kfz-Kennzeichen : IK
GemeindeschlĂĽssel : 16 0 70 028
Gemeindegliederung: Ichtershausen und
3 Ortsteile
Adresse der Gemeindeverwaltung: Erfurter StraĂźe 42
99334 Ichtershausen
Website: www.ichtershausen.de
E-Mail-Adresse: gemeinde@</br>ichtershausen.de
Politik
BĂĽrgermeister : Klaus von der Krone ( CDU )
Die Lage von Ichtershausen im Ilm-Kreis hervorgehoben
Die Lage von Ichtershausen im Ilm-Kreis hervorgehoben

Ichtershausen ist eine Gemeinde in ThĂĽringen. Sie liegt im Nordwesten des Ilm-Kreises an der Grenze zum Landkreis Gotha und zur Stadt Erfurt.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Ichtershausen liegt an der Gera. Im Ortsteil Eischleben mĂĽndet die Wipfra in die Gera.

Ausdehnung des Gemeindegebiets

Zum Gemeindegebiet gehören neben dem Dorf Ichtershausen die Ortsteile Eischleben , Rehestädt und Thörey .

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung von Ichtershausen reicht in das Jahr 948 zurück. 1147 wurde in dem Ort ein Zisterzienserinnenkloster gegründet, dessen markante Klosterkirche das Ortsbild noch heute prägt. Während des Bauernkrieges versammelten sich 1525 in Ichtershausen 4.000 Bauern. Von hier aus versuchten sie, die nahe gelegene Veste Wachsenburg zu schleifen, weil sie die dort amtierenden Herren des Fürstlichen Amtes Wachsenburg für ihre schlechte Lage verantwortlich machen. In dieser Zeit wurde auch das Kloster weitgehend zerstört, das dann 1530 endgültig aufgegeben wurde.

Im Jahr 1676 erklärt Herzog Berhard von Sachsen-Meiningen Ichtershausen zu seiner Residenz, die er aber bereits vier Jahre später nach Meiningen verlegte. In diese Zeit fällt der Bau eines Walls mit zwei Toren um den Ort, der aber heute nicht mehr erhalten ist. 1697 erhielt Ichtershausen das Marktrecht .

1862 gründete der Gothaer Wilhelm Wolff und der Iserlohner August Knippenberg in Ichtershausen eine Nadelfabrik, die die weitere Entwicklung des Ortes in den nächsten 130 Jahren bestimmen sollte. In kurzer Zeit wuchs die Einwohnerzahl auf über Tausend (1885: 1959 Einwohner). 1877 wurde im ehemaligen Schloss ein Landesgefängnis errichtet, dass noch heute als Jugendstrafanstalt betrieben wird. Um die zunehmend notwendigen Transporte von Menschen und Gütern nach Ichtershausen abzusichern, wurde im Jahr 1885 eine Eisenbahnstrecke als Stichbahn vom fünf Kilometer entfernten Arnstadt gebaut. 1967 wurde diese Strecke wegen mangelnder Rentabilität wieder eingestellt.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

  • 1994 - 3.851
  • 1995 - 3.905
  • 1996 - 3.993
  • 1997 - 3.966
  • 1998 - 3.950
  • 1999 - 3.969
  • 2000 - 4.029
  • 2001 - 3.968
  • 2002 - 4.061
  • 2003 - 3.985
Datenquelle: ThĂĽringer Landesamt fĂĽr Statistik

Politik

Gemeinderat

Seit den Kommunalwahlen am 27. Juni 2004 setzt sich der Gemeinderat wie folgt zusammen:

  • 9 Mitglieder der CDU
  • 4 Mitglieder von BĂśRGER-AKTIV
  • 3 Mitglieder der PDS

Ortspartnerschaften

Seit 1990 hat die Gemeinde Partnerbeziehungen zu Zierenberg in Hessen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Auf dem Gebiet der Gemeinde befindet sich in der Nähe des Ortsteiles Thörey die Abfahrt Neudietendorf der Bundesautobahn 4. Durch Ichtershausen selbst führt die Bundesstraße 4 von Erfurt nach Arnstadt.

Der nächste Bahnhof befindet sich in Arnstadt.

Ansässige Unternehmen

Die Nadelfabrik musste nach der Wende die bis dahin auf den Export in den RGW ausgerichtete Produktion stark reduzieren. Heute arbeiten nur noch etwa 100 Mitarbeiter im TNI Chirugisches Nadelwerk GmbH.

Bedingt durch die verkehrsgĂĽnstige Lage am Erfurter Kreuz der Autobahnen A4 und A71 entstand in den 1990er Jahren am nördlichen Rand des Ortsteils Thörey ein etwa 100  ha groĂźes, inzwischen gut belegtes Gewerbegebiet mit der Bezeichnung Gewerbepark Ichtershausen-Thörey-Autobahn (GITA), in dem sich vor allem Logistik - und Bauunternehmen angesiedelt haben.

Sonstiges

Im Jahr 2000 wurde unter der Regie von Rolf Teigler in der Jugendstrafanstalt Ichtershausen der Dokumentarfilm Outlaws ( Outlaws in der Internet Movie Database ) gedreht, der mehrere internationale Auszeichnungen erhalten hat.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel Krone 99310 Arnstadt http://www.krone-2000.de Kategorie: 103628 / 77 06 0
Hotel Anders 99310 Arnstadt http://www.hotel-anders.de  03628 / 745-3
Hotel Residenz 99334 Ichtershausen http://www.hotelresidenz.net  03628 / 663817
Landhotel Burgen Blick 99192 Molsdorf http://www.hotelburgenblick.de  036202 / 81111
Landgasthof & Hotel Krone 99334 Ichtershausen http://www.krone-thueringen.de Kategorie: 2Kategorie: 203628 / 75877
Veste Wachsenburg 99310 Holzhausen http://www.veste-wachsenburg.de  03628 / 7424-0
Goldene Sonne 99310 Arnstadt http://www.goldene-sonne.arnstadt.de  03628 / 602776
Hotel Prox 99310 Arnstadt http://www.prox.de  03628 / 61 22 0
Park Inn Erfurt Apfelstädt 99192 Apfelstädt http://www.countryinns.de  036202 / 850
Brauhaushotel 99310 Arnstadt http://www.arnstadt-stadtbrauerei.de  03628 / 60 74 00
Pension Schwalbennest 99310 Bösleben http://www.kornbett.de  036200 / 6260
Hotel Romantik Drei Burgen 99310 Holzhausen (bei Arnstadt) http://www.hotel-romantik.de  03628 / 72 31 61

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ichtershausen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ichtershausen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de