fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Noer: 29.01.2006 03:22

Noer

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Wappenabbildung
auf ngw.nl
Deutschlandkarte, Position von Noer hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Landkreis : Rendsburg-Eckernf├Ârde
Geografische Lage :
Koordinaten: 54┬░ 28' N, 10┬░ 00' O
54┬░ 28' N, 10┬░ 00' O
H├Âhe : 29 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 13,9 km┬▓
Einwohner : 892 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 64 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 24214
Vorwahl : 04346
Kfz-Kennzeichen : RD
Gemeindeschl├╝ssel : 01 0 58 116
Adresse der
Amtsverwaltung:
Amt D├Ąnischenhagen
Sturenhagener Weg 14
24229 D├Ąnischenhagen
Offizielle Website: http://www.amt-daenischenhagen.de/
Politik
B├╝rgermeisterin : Marlies Mi├čfeldt

Die amtsangeh├Ârige Gemeinde Noer liegt im Kreis Rendsburg-Eckernf├Ârde in Schleswig-Holstein.

Geografie und Verkehr

Noer liegt etwa 22 km ├Âstlich von Eckernf├Ârde an der Eckernf├Ârder Bucht der Ostsee . Durch den Ort verl├Ąuft die Bundesstra├če 503, die K├╝stenstrecke von Eckernf├Ârde nach Kiel.

Schloss Noer und Gut Lindh├Âft

Das Gut Noer ist wahrscheinlich vom Rittergeschlecht v. Ahlefeld im 15. Jahrhundert gegr├╝ndet worden. Es blieb f├╝r 2 Jahrhunderte in der Familie. 1680 ging es an die Familie v. Brockdorf. Joachim v. Brockdorf lie├č 1733 bis 1737 die neue Kirche in Krusendorf bauen. In der Eingangshalle dieser Kirche befindet sich die Begr├Ąbniskapelle f├╝r die Familie v. Brockdorf. In Sarkrophagen aus Marmor liegen dort Joachim v. Brockdorf und seine Frau, eine geborene Gr├Ąfin von Hollstein. Joachim v. Brockdorf lie├č auch das schlo├čartige Herrenhaus erbauen. Es brannt 1933 ab, wurde aber in alter Form wieder aufgebaut.

Haupthaus des Schlosses Noer
Haupthaus des Schlosses Noer

1831 kaufte die Herzogin von Schleswig-Holstein-Sonderburg die G├╝ter Noer und das benachbarte Gut Gr├Ânwohld f├╝r ihren Sohn. Er nahm den Namen Prinz von Noer an. Der Prinz von Noer war in die Erhebung gegen das d├Ąnische K├Ânigshaus 1848 verwickelt und mu├čte deshalb nach dem Zusammenbruch der Erhebung ins Exil. 1864 wurde er vom ├Âsterreichischen Kaiser zum F├╝rsten von Noer ernannt. Er und seine erste Frau sind in Krusendorf begraben.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gut aufgesiedelt. Das Herrenhaus wurde von der Schleswig-Holsteinischen Gesellschaft f├╝r Einrichtungen der Jugendpflege erworben und wird seit 1957 als Jugendbildungs- und Begegnungsst├Ątte genutzt.

Das Gut Gr├Ânwohld wurde bereits 1938 der Deutschen J├Ągerschaft vermacht. Der zugeh├Ârige Wald ist heute Lehrrevier f├╝r die Ausbildung der J├Ąger.

Auch Gut Lindh├Âft, jetzt ein Versuchsgut der Christian-Albrechts-Universit├Ąt in Kiel, befindet sich im Gemeindegebiet.

Politik

Von den elf Sitzen in der Gemeindevertretung hat die CDU seit der Kommunalwahl 2003 sechs Sitze und die SPD f├╝nf.

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Noer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Noer verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de