fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Kreis Segeberg: 25.01.2006 18:25

Kreis Segeberg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Kreises Segeberg Lage des Kreises Segeberg in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Verwaltungssitz : Bad Segeberg
Fl├Ąche : 1.344,39 km┬▓
Einwohner : 256.671 (30. September 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 191 Einwohner je km┬▓
Arbeitslosenquote : 8.0% (2005)
Kreisschl├╝ssel : 01 0 60
Kfz-Kennzeichen : SE
Kreisgliederung: 95 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Hamburger Stra├če 30
23795 Bad Segeberg
Website : www.kreis-segeberg.de
E-Mail-Adresse : info@kreis-segeberg.de
Politik
Landrat : Georg Gorrissen ( parteilos )
Karte
Lage des Kreises Segeberg in Schleswig-Holstein

Der Kreis Segeberg ist ein Landkreis des Bundeslandes Schleswig-Holstein. Er geh├Ârt zur Metropolregion Hamburg.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Kreis Segeberg grenzt im Norden an den Kreis Rendsburg-Eckernf├Ârde, an die kreisfreie Stadt Neum├╝nster und an den Kreis Pl├Ân, im Osten an den Kreis Ostholstein, im S├╝dosten an den Kreis Stormarn und an das Land Hamburg und im Westen an die Kreise Pinneberg und Steinburg.

Wirtschaft

Schwerpunkte der Wirtschaft der Kreisstadt liegen im Tourismus (insbesondere Luftkurort und Karl-May-Festspiele ).

Verkehr

Durch das Kreisgebiet verl├Ąuft im westlichen Teil die A 7 mit den Anschlussstellen Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Bad Bramstedt und Gro├čenaspe. Im Osten durchquert die A21 den Kreis, die allerdings noch sehr l├╝ckenhaft ausgebaut ist. In Planung als neue Ost-West-Verbindung ist die Verl├Ąngerung der A20 von L├╝beck quer durch den Kreis Segeberg bis zu einer Kreuzung mit der A7 bei Bad Bramstedt und weiter durch den Kreis Steinburg zu einer neuen Elbquerung.

Die Schiene erschlie├čt den Kreis mit den Bahnlinien Hamburg - Neum├╝nster (AKN) sowie Neum├╝nster - Bad Oldesloe (nordbahn).

Der ├ľPNV im Kreisgebiet wurde 2003 in den HVV eingegliedert.

Geschichte

Am 1. Januar 2006 haben sich die Ämter Segeberg-Land und Wensin zum Amt Trave-Land zusammengeschlossen.


St├Ądte und Gemeinden

(Einwohner am 30. September 2005)

Amtsfreie Gemeinden/St├Ądte

├ämter mit amtsangeh├Ârigen Gemeinden/St├Ądten

Sitz der Amtsverwaltung *
  1. Armstedt (415)
  2. Bim├Âhlen (927)
  3. Borstel (128)
  4. F├Âhrden-Barl (291)
  5. Fuhlendorf (392)
  6. Gro├čenaspe (2.845)
  7. Hagen (365)
  8. Hardebek (499)
  9. Hasenkrug (371)
  10. Heidmoor (330)
  11. Hitzhusen (1.271)
  12. M├Ânkloh (262)
  13. Weddelbrook (1.041)
  14. Wiemersdorf (1.522)
  1. Bornh├Âved * (3.495)
  2. Damsdorf (252)
  3. G├Ânnebek (496)
  4. Schmalensee (490)
  5. Stocksee (451)
  6. Tarbek (173)
  7. Tensfeld (727)
  1. Itzstedt * (2.225)
  2. Kayhude (1.117)
  3. Nahe (2.370)
  4. Oering (1.302)
  5. Seth (1.966)
  6. S├╝lfeld (3.382)
  1. Alveslohe (2.525)
  2. Hartenholm (1.777)
  3. Hasenmoor (706)
  4. Lentf├Âhrden (2.289)
  5. N├╝tzen (1.135)
  6. Schmalfeld (1.903)
  1. H├╝ttblek (364)
  2. Kattendorf * (923)
  3. Kisdorf (3.450)
  4. Oersdorf (867)
  5. Sieversh├╝tten (1.180)
  6. Struvenh├╝tten (1.107)
  7. Stuvenborn (901)
  8. Wakendorf II (1.408)
  9. Winsen (412)
  1. Bark (986)
  2. Bebensee (588)
  3. Buchholz (Forstgutsbezirk), gemeindefreies Gebiet
  4. Fredesdorf (353)
  5. Gro├č Niendorf (645)
  6. H├Âgersdorf (411)
  7. K├╝kels (435)
  8. Leezen * (1.638)
  9. M├Âzen (447)
  10. Neversdorf (709)
  11. Schwissel (229)
  12. Todesfelde (1.021)
  13. Wittenborn (833)
  1. Daldorf (725)
  2. Gro├č Kummerfeld (2.002)
  3. Heidm├╝hlen (688)
  4. Latendorf (602)
  5. Rickling * (3.386)
  1. Bahrenhof (211)
  2. Blunk (584)
  3. B├╝hnsdorf (362)
  4. Dreggers (54)
  5. Fahrenkrug (1.653)
  6. Geschendorf (527)
  7. Glasau (970)
  8. Gro├č R├Ânnau (582)
  9. Klein Gladebr├╝gge (588)
  10. Klein R├Ânnau (1.427)
  11. Krems II (441)
  12. Negernb├Âtel (1.046)
  13. Nehms (590)
  14. Neueng├Ârs (840)
  15. Pronstorf (1.710)
  16. Rohlstorf (1.128)
  17. Schackendorf (814)
  18. Schieren (280)
  19. Seedorf (2.236)
  20. Stipsdorf (226)
  21. Strukdorf (257)
  22. Travenhorst (203)
  23. Traventhal (540)
  24. Wakendorf I (428)
  25. Weede (1.017)
  26. Wensin (817)
  27. Westerrade (467)

Weblinks


Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kreis Segeberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Kreis Segeberg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de